Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
HAZ live: Das war der Morgen in Hannover

Das ist heute wichtig HAZ live: Das war der Morgen in Hannover

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie jeden Tag ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Die Skater starten zur sechsten Skate by Night der Saison, das Wolfsbüro nimmt seine Arbeit auf und ein Vortrag erklärt, wie Leibniz bei bisherigen Jubiläen politisch instrumentalisiert wurde.

Voriger Artikel
Region Hannover bleibt auf Asylkosten sitzen
Nächster Artikel
Das Ende der Parkplatzsuche
++ 11 Uhr: Das war der Morgen in Hannover

An dieser Stelle endet der erste Newsticker an diesem 1. Juli. Wir wünschen allen Lesern noch einen schönen Tag. Natürlich halten wir Sie auf HAZ.de den ganzen Tag über Nachrichten aus Hannover und der Welt auf dem Laufenden. Möchten Sie etwas nachlesen? Hier geht es zum HAZ-live-Archiv .

++ 10.53 Uhr: Keine Videoüberwachung mehr im S-Bahn-Netz

Die Deutsche Bahn will sich im hannoverschen S-Bahn-Netz von Videoüberwachung und Notrufsäulen verabschieden. Entsprechende Anlagen gibt es auf 56 der 74 Bahnhöfe. Die fehlenden sollen entgegen Forderungen der Region nicht mehr nachgerüstet werden; die bestehenden will die Bahn nur so lange betreiben, bis sie nicht mehr funktionsfähig sind.

++ 10.44 Uhr: Vortrag „Wie Leibniz deutsch wurde“

Im Jahr 2016 jährt sich der Todestag von Leibniz zum 300. Mal. Im Vorfeld des Jubiläums ergründet Leibniz-Professor Wenchao Li jetzt, wie der große Gelehrte bei bisherigen Jubiläen politisch instrumentalisiert wurde. Sein Vortrag „Wie Leibniz deutsch wurde“ beginnt heute um 17.15 Uhr, im Kali-Chemie-Hörsaal, Callinstraße 3–9. Erst kürzlich war es Stadt, Land und Uni in einer konzertierten Aktion gelungen, die Leibniz-Professur von Li bis zum 30. Juni 2017 zu verlängern. Zum Leibniz-Jahr 2016 sind zahlreiche Aktivitäten geplant.

++ 10.32 Uhr: Skater rollen Richtung Süden

Bei sommerlichen Temperaturen wird der eine oder andere sicher ins Schwitzen kommen. Nichtsdestotrotz wollen sich die Skater den Laufspaß heute Abend nicht verderben lassen. Die sechste Skate by Night der Saison führt dieses Mal in den Süden. Die Strecke führt über 24 km am Maschsee entlang zur Messe. Start ist um 20.30 Uhr am Klagesmarkt, die Startgebühr beträgt 2 Euro.

++ 10.15 Uhr: EU-Gericht kippt Pläne zur Weservertiefung

Bei der Entscheidung über die Vertiefung von Weser und Elbe spielt der Gewässerschutz nach einem EU-Urteil eine wichtige Rolle. Er müsse bei jedem Einzelprojekt beachtet werden und sei nicht nur eine allgemeine politische Zielvorgabe, urteilte der Europäische Gerichtshof (EuGH) heute Vormittag in Luxemburg.

++ 10.01 Uhr: 96 verlegt Anstoßzeiten

Hannover 96 reist am Freitag ins polnische Lublin, um an einem internationalen Turnier teilzunehmen. Mit dabei sind auch der AS Monaco, Lechia Gdansk aus Polen und Schachtar Donezk aus der Ukraine. Die Anstoßzeiten der Partien von Hannover 96 haben sich wenige Tage vorher geändert. Auch das Training am Donnerstag fällt aus. Mehr dazu lesen Sie hier.

++ 9.47 Uhr: Schützen heben Uniformzwang auf

Hannover steht zum Schützenfest eine außergewöhnliche Hitzeperiode bevor – womöglich steigt das Thermometer sogar bis in die Bereiche des bisher verzeichneten Rekordwertes von 38,1 Grad vom 21. August 1943. Vor allem für den Schützenausmarsch wird das Folgen haben: Der Uniformzwang wurde aufgehoben.

++ 9.32 Uhr: 96.Co-Trainer hat Geburtstag

++ 9.20 Uhr: Tarifkonflikt bei der Bahn beendet

Der Tarifkonflikt zwischen der Deutschen Bahn und der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ist nach einem Jahr beendet. Das meldet die Deutsche Presse-Agentur und beruft sich auf eine zuverlässige Quelle. Mehr dazu lesen Sie hier.

++ 9.11 Uhr: Der Sommer von oben

Menschen pflücken Erdbeeren in Gleidingen, Badespaß im Volksbad Limmer und, und, und... So sieht der Sommer von oben aus:

So sieht der Sommer von Oben aus: Fotograf Julian Stratenschulte war über der Region Hannover unterwegs und hat den schönen Sommertag festgehalten.

Zur Bildergalerie
++ 8.53 Uhr: E dathy-Ausschuss befragt erneut Oppermann

In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause befragt der Edathy-Untersuchungsausschuss des Bundestags heute erneut den SPD-Fraktionsvorsitzenden Oppermann (10.30 Uhr). Oppermann hatte in seiner ersten Anhörung vor zwei Wochen ausgesagt, früh vom Kinderpornoverdacht gegen seinen damaligen SPD-Fraktionskollegen Edathy gewusst zu haben. Er schloss aber - wie andere SPD-Spitzenpolitiker auch - aus, Edathy vor bevorstehenden Ermittlungen gewarnt zu haben.

++ 8.40 Uhr:  CBR sagt Börsengang ab

Der  Damenmodehändler CBR (Street One, Cecil) hat seinen für diese Woche geplanten Börsengang abgesagt. Als Grund gab das Unternehmen am Mittwoch die von der dramatischen Entwicklung in Griechenland ausgelösten Unsicherheiten an den Finanzmärkten an.

++ 8.30 Uhr: 30 Jahre privates Radio

Vor 30 Jahren wurden die ersten privaten Hörfunklizenzen in Deutschland verliehen. Der niedersächsische Radiosender ffn erhielt als einer der ersten eine solche Lizenz.

++ 8.17 Uhr: Das Ende der Parkplatzsuche

Die Zukunft sieht für Autofahrer rosig aus, zumindest wenn sich Fabian Bock mit seiner Idee durchsetzt. Der junge Geoinformatiker aus Hannover tüftelt an einem Programm, das Autofahrern freie Parklücken anzeigt. Das Herumkurven in dicht besiedelten Vierteln wie der Südstadt würde entfallen, der Verkehr flüssiger werden. Am kommenden Sonnabend beginnt die Ideenexpo 2015. Die HAZ stimmt Sie in dieser Woche darauf ein – und stellt jeden Tag eine gute Idee aus der Expo-Stadt vor.

++ 8.01 Uhr: Handgranate im Koffer

Eine alte Handgranate hat gestern am Flughafen Hannover für Verwirrung bei der Gepäckkontrolle gesorgt. Wie die Bundespolizei mitteilte, bemerkten Sicherheitskräfte beim Scannen der Koffer das Objekt und alarmierten den Entschärfungsdienst der Bundespolizei, teilte ein Sprecher am Mittwoch mit. Es stellte sich heraus, dass es sich nur um die leere Ummantelung einer Granate handelte.

++ 7.46 Uhr: Zentrales Wolfsbüro nimmt Arbeit auf

Die Wölfe sind zurück in Niedersachsen, der Umgang mit ihnen umstritten. Heute nimmt nun das Wolfsbüro des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) seine Arbeit auf. Hier sollen künftig Meldungen über Nutztierrisse und deren Ausgleichszahlungen sowie Anträge auf Präventionsmaßnahmen bearbeitet werden.

++ 7.32 Uhr: Die Wochenmärkte am Mittwoch

List: Moltkeplatz (8-13 Uhr)
Mittelfeld: Rübezahlplatz (8-13 Uhr)
Vahrenwald: Jahnplatz (8-13 Uhr)
Badenstedt: Badenstedter Markt (14-18 Uhr)
Bothfeld: Kurze-Kamp-Straße (14-18 Uhr)
Mühlenberger Markt (14-18 Uhr)

++ 7.23 Uhr: Mehr Ganztagsschulen in Niedersachsen

In Niedersachsen soll es künftig mehr Ganztagsschulen geben. Heute Nachmittag wird Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) in Hannover neu genehmigte Ganztagsschulen vorstellen. Seit dem Schuljahr 2014/15 wird der ganztägige Unterricht von der rot-grünen Landesregierung besser finanziell ausgestattet. Bis 2018 sollen laut dem Ministerium rund 400 Millionen Euro in ganztägige Schulformen investiert werden. In Niedersachsen gibt es derzeit rund 1700 Ganztagsschulen. Insgesamt gibt es rund 2900 allgemeinbildende Schulen im Land.

++ 7.11 Uhr: Schwarzfahren kostet 60 Euro

Schwarzfahrer müssen ab sofort tiefer in die Tasche greifen. Zum ersten Mal seit zwölf Jahren ist seit diesem Mittwoch das "erhöhte Beförderungsentgelt" höher - es wurde von 40 auf 60 Euro angehoben. Diesen Betrag muss zahlen, wer in Bus oder Bahn ohne Ticket erwischt wird oder seinen Fahrschein nicht ordnungsgemäß entwertet hat. Was sich außerdem zum 1. Juli ändert, lesen Sie hier.

++ 6.57 Uhr: Meyer Werft: Lies bittet zum Runden Tisch

Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies bittet heute in Emden zum Runden Tisch mit Vertretern der Meyer Werft, dem Betriebsrat und der IG Metall. Die Geschäftsführung will den Firmensitz von Deutschland nach Luxemburg verlagern, um der Aufsichtsratspflicht zu entgehen.

++ 6.38 Uhr: Urteil des Europäischen Gerichtshofs zur Vertiefung der Weser

Es geht darum, ob die Weser bis nach Bremen für größere Containerschiffe ausgebaut werden darf. Der Bund für Umwelt und Naturschutz hatte vor dem Bundesverwaltungsgericht gegen den Planfeststellungsbeschluss geklagt. Das Gericht bat den Europäischen Gerichtshof um Auslegung von EU-Recht.

++ 6.22 Uhr: Windräder am Kronsberg?

Die Stadtwerke erhalten in Sachen Windenergieanlagen am nördlichen Kronsberg Rückendeckung von der Verwaltung. Diese schlägt den Politikern in einer Beschlussdrucksache vor, von einem zwölf Jahre alten Ratsbeschluss abzuweichen, der weitere Rotoren im Bereich Kronsberg verhindern soll. In die politische Beratungsrunde geht das Windenergieprojekt heute, wenn sich der Bezirksrat Misburg-Anderten damit befasst. Die Stadtwerke streben einen Baugenehmigung im Herbst und eine Inbetriebnahme der beiden Windräder im kommenden Sommer an.

++ 6 Uhr: Der Morgen in Hannover

Guten Morgen aus dem Newsroom der HAZ an diesem Montag! Von 6 bis 11 Uhr versorgen wir Sie in unserem Newsticker mit Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen. So kommen Sie gut informiert in den Tag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Galaball im Kuppelsaal des HCC

Beim großen Benefiz-Galaball im HCC waren die "Let's dance"-Gewinner Erich Klann und seine Frau Oana Nechiti die Stars des Abends. Sie rissen die 1200 Gäste mit ihrem Auftritt zu Beifallsstürmen hin.