Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Der Morgen in Hannover am 16. Oktober

Das ist heute wichtig Der Morgen in Hannover am 16. Oktober

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie jeden Tag ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Flüchtlinge in Niedersachsen werden nun direkt auf die Kommunen verteilt, Niedersachsens Arbeitgeberverbände präsentieren ihre Konjunkturumfrage und Freundinnen-Tag auf der Infa.

Voriger Artikel
Hannover sagt Schmierereien den Kampf an
Nächster Artikel
Leiharbeit in MHH hält sich in Grenzen

Das sind die Themen des Tages.

Quelle: HAZ
++ 11.00 Uhr:  Das war der Morgen

Der Newsticker an diesem Freitag endet an dieser Stelle. Wir wünschen allen Lesern noch einen schönen Tag und ein erholsames Wochenende. Natürlich halten wir Sie auf HAZ.de den ganzen Tag über Nachrichten aus Hannover und der Welt auf dem Laufenden. Möchten Sie etwas nachlesen? Hier geht es zum HAZ-live-Archiv.

++ 10.47 Uhr:  Inklusives Soundfestival endet

Das vierte Hannoversche Inklusive Soundfestival (HIS 4) findet am Wochenende gleich zweimal seinen Höhepunkt und Abschluss. Die Musikschule Hannover präsentiert das inklusive szenische Konzert „Das Glück zu sein“. Bei der Aufführung wirken 80 Beteiligte aus Hannover und der Region mit. Sie erzählen musikalisch, tänzerisch und schauspielerisch die Geschichte eines alten Paares, das auf vergangene Lebensepisoden zurückblickt. Der Rückblick wird durch das Orchester im Treppenhaus mit klassischer und zeitgenössischer Musik untermalt. Die beiden Vorstellungen von „Das Glück zu sein“ finden heute und Sonnabend jeweils ab 20 Uhr in der Marktkirche statt. Der Eintritt ist frei.

++ 10.33 Uhr: Comic-Ausstellung im Wilhelm-Busch-Museum 

Im Wilhelm-Busch-Museum wird heute die Ausstellung "Going West! Der Blick des Comics Richtung Westen" eröffnet. Präsentiert werden mehr als 120 Originalzeichnungen aus 100 Jahren Comicgeschichte. Die Handlungen folgten nach Museumsangaben weitgehend den von Westernfilmen vorgegebenen Klischees. Die Ausstellung läuft vom Sonntag, 18. Oktober, bis zum 21. Februar.

++ 10.24 Uhr: Zwei Überfälle im Stadtgebiet

In der Nacht zu Freitag hat es in der Stadt zwei Überfälle gegeben. Gegen 0.40 Uhr haben zwei Unbekannte eine Spielhalle in Groß-Buchholz überfallen und die 51-jährige Mitarbeiterin mit einem Messer bedroht. In der U-Bahnstation Lister Platz haben drei Männer einen 25-Jährigen beleidigt, getreten und ihm Geld und Handy gestohlen. Die Polizei sucht in beiden Fällen Zeugen. 

++ 10.11 Uhr: Hannover-Marathon 
mit Rekordmann

Der erste Topläufer für den HAJ-Hannover-Marathon 2016 hat schon zugesagt. Lusapho April wird am 10. April in der niedersächsischen Landeshauptstadt die 42,195-Kilometer-Distanz in Angriff nehmen, das bestätigte gestern der Veranstalter eichels: Event. Der Südafrikaner lief 2013 den noch heute gültige Streckenrekord von 2:08:32 Stunden, zugleich persönliche Bestzeit. Zudem erhielt der Hannover-Marathon das Silber Label des Leichtathletik-Weltverbandes, nur die deutschen Rennen in Berlin und Frankfurt (Gold) sind höher eingestuft worden. 

++ 9.46 Uhr: Duo überfällt Tankstelle

In Wunstorf haben zwei Unbekannte gestern Abend eine Tankstelle an der Kolenfelder Straße überfallen. Gegen 21 Uhr betraten die beiden Vermummten den Verkaufsraum. Sie bedrohten die 26-jährige Angestellte mit einem Elektroschocker und verletzten sie mit einem Pfefferspray. Die Polizei sucht nun Zeugen. 

++ 9.25 Uhr:  Erster Spatenstich für die Sophienklinik

Dort, wo früher der Bolzplatz der Förderschule Auf der Bult war, lässt der private Klinikbetreiber für rund 30 Millionen Euro den Neubau der Sophienklinik errichten. Heute wird er erste Spatenstich getätigt. 

++ 9.08 Uhr:  Gebühr für Abwasser 
bleibt stabil 

Die Hannoveraner müssen in den kommenden gut zwei Jahren keine Gebührenerhöhung fürs Abwasser befüchten. Der Betriebsausschuss für Stadtentwässerung hat am Donnerstag einstimmig beschlossen, dass die Preise für die Ableitung von Schmutz- und Niederschlagswasser bis einschließlich 2018 stabil bleiben. „Das ist ein Erfolg der wirtschaftlichen Arbeit unserer Stadtentwässerung“, sagte SPD-Ratsherr Lars Kelich. Die Abwassergebühren werden auf Mieter umgelegt. Sie betragen derzeit beim Schmutzwasser 1,72 Euro pro Kubikmeter, beim Niederschlagswasser 0,68 Euro. 

++ 8.44 Uhr:  20 Jahre Institut für transkulturelle Betreuung 

Institut für transkulturelle Betreuung in Hannover wird 20 Jahre alt und feiert das von 11 bis 16 Uhr im Freizeitheim Ricklingen. Mit dabei sind unter anderen Landtagspräsident Bernd Busemann und Honey Deihimi, Referatsleiterin Bund für Gesellschaftliche Integration.

++ 8.12 Uhr:  „Freundinnen-Tag“ bei der Infa

Heute ist „Freundinnen-Tag“ bei der Infa. Das heißt zwei Damen zahlen jeweils nur den halben Preis. Am Sonnabend und Sonntag steigt das Infa-Kinderfest und die Babymesse „Infalino“. Alle Infos: www.meine-infa.de  

++ 7.47 Uhr:  Konjunkturbarometer der Arbeitgeber

Niedersachsens Arbeitgeberverbände präsentieren heute um 12 Uhr in Hannover ihre jüngste Konjunkturumfrage. Wie sich bereits im Frühjahr abgezeichnet hatte, brummt es vor allem im Handel und bei den Dienstleistern, die von einem starken privaten Konsum profitieren. Dabei sind gute Lohnzuwächse und eine niedrige Arbeitslosigkeit positive Treiber. Andererseits wächst zwischen Harz und Küste auch zuletzt die Unsicherheit in der Industrie, die stark von den Auslandsmärkten abhängt.

++ 7.31 Uhr: Tödlicher Unfall auf A2

Auf der A2 zwischen Hannover und Dortmund ist in der Nacht bei einem Unfall ein Autofahrer ums Leben gekommen. Polizeiberichten zufolge war der Pkw auf der Autobahnraststätte Gütersloh Nordauf auf einen Lastwagen aufgefahren und sofort in Brand geraten. Die Rettungskräfte konnten den Fahrer nicht mehr rechtzeitig befreien. 

Die Autobahn ist zwischen der Anschlussstelle Gütersloh und Rheda-Wiedenbrück in beiden Richtungen gesperrt. Empfohlene Umleitung: über A7 Hannover-Ost, A44 Kassel-Süd, A1 Unna und A2 Kamener Kreuz. Die Polizei in Bielefeld empfiehlt dem Fernverkehr, den Unfallbereich weiträumig in beiden Richtungen zu umfahren.

++ 6.58 Uhr:  Und jetzt: Auswärtssieg 

Der Anfang ist gemacht. Die „Roten“ haben gegen Werder Bremen gezeigt, dass sie doch noch gewinnen können. Zumindest zu Hause. Zwar ziemlich holprig, aber drei Punkte sind drei Punkte. Allein die zählen. Vorher waren es aber nur zwei mickrige Zähler – macht insgesamt fünf Punkte. Herzlich wenig nach acht Spielen. Also ist es schon fast ein Muss nachzulegen. Ein Sieg in der Fremde würde in dieser Situation in jeder Hinsicht richtig guttun. Übermorgen (Anpfiff ist um 15.30 Uhr) beim 1. FC  Köln wäre eine erstklassige Gelegenheit. 

++ 6.34 Uhr:  Historische Spurensuche im Stadtteil List

Auf historische Spurensuche geht an diesem Wochenende das Freizeitheim Lister Turm. Unter dem Motto „Geschichten am Eilenriederande“ lädt der Historiker Peter Schulze heute zu einer Führung ein. Vor Ort berichtet er über den SA-Überfall am Lister Turm, der im Februar 1933 zur brutalen Durchsetzung der Herrschaft der Nationalsozialisten beitrug. Der Rundgang soll über die Vorgeschichte, über Hintergründe und Folgen informieren – von der Zerstörung der Weimarer Demokratie bis zu den Verfolgungen in der NS-Diktatur. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr am Walderseedenkmal in der Hohenzollernstraße gegenüber der Villa Seligmann. Die Teilnahme kostet 5 Euro, Anmeldungen unter (05 11) 16 84 24 02.

++ 6.18 Uhr:  Flüchtlinge werden Kommunen zugewiesen

Flüchtlinge, die ab heute Niedersachsen erreichen, kommen nicht mehr in Erstaufnahmelager oder Notunterkünfte des Landes, sondern direkt in Städte und Landkreise. Aufgrund der hohen Flüchtlingszahlen hat die Landesregierung die Kommunen zur sofortigen Bereitstellung von 4000 neuen Plätzen in Notunterkünften verpflichtet. Die Flüchtlinge sollen zunächst auf die Kommunen verteilt werden, in denen es bisher keine Notunterkünfte oder Erstaufnahmelager gibt. Pro Tag sollen ab heute auf 20 Kreise und kreisfreie Städte 1000 Flüchtlinge verteilt werden.

++ 6.00 Uhr: Das ist heute in Hannover wichtig

Guten Morgen aus dem Newsroom der HAZ! Mit unserem Live-Ticker „HAZ live“ starten Sie gut informiert in den Tag. Bis um 11 Uhr lesen Sie an dieser Stelle alle wichtigen Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Die Mega 90er-Party in der TUI-Arena

Fun Factory, Captain Hollywood Projekt oder Culture Beat: Bei der Mega 90er-Party haben die Musikgrößen der Neunziger in der TUI-Arena die gute alte Zeit wieder aufleben lassen. Und das Publikum feierte ungenierte zu den Beats seiner Jugend.