Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Das war der Morgen in Hannover am 12. August

Tagesvorschau Das war der Morgen in Hannover am 12. August

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie jeden Tag ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Die ersten Flüchtlinge ziehen heute in die Messehalle 21. Auf dem Maschseefest gibt's Salsa satt. Und am Abend lohnt sich ein Blick gen Himmel.

Voriger Artikel
Gute Sicht auf Sternschnuppen erwartet
Nächster Artikel
TW 3000 bremst zu heftig
++ 11.00 Uhr: Das war der Morgen in Hannover

An dieser Stelle endet der Newsticker an diesem Mittwoch. Wir wünschen allen Lesern noch einen schönen Tag. Natürlich halten wir Sie auf HAZ.de den ganzen Tag über Nachrichten aus Hannover und der Welt auf dem Laufenden. Möchten Sie etwas nachlesen? Hier geht es zum HAZ-live-Archiv

++ 10.41 Uhr: Heute ist Welt-Elefanten-Tag

Heute ist Welt-Elefanten-Tag: Zoos in ganz Deutschland haben sich dafür Aktionen einfallen lassen. In Hannover wird deshalb ein kleiner Elefant aus Lego-Steinen nachgebaut.

++ 10.22 Uhr: Familienservice legt Kita-Broschüre auf

Einen Überblick über die Betreuungsangebote bekommen Eltern in der neu aufgelegten Broschüre „Kinderbetreuung für Kinder unter drei Jahren“. Etwa 250 Tageseinrichtungen für die Kleinsten in der Stadt Hannover werden darin aufgelistet, um die Suche nach einer Kita in der Nähe leichter zu machen. Herausgegeben wird die Broschüre vom Familienservicebüro, Kurt-Schumacher-Straße 24, wo sie in gedruckter Form abgeholt werden kann. Sie kann auch als pdf-Datei heruntergeladen werden.

++ 10.01 Uhr: Quecksilber läuft in Laatzen aus

Bei einer Firma für Messtechnik in Laatzen ist am Mittwochmorgen Quecksilber ausgelaufen. Gefahr für die Mitarbeiter und die Umwelt bestand nicht.

++ 9.42 Uhr: Hannover tanzt am See

Südamerikanische Rhythmen auf dem Maschseefest? Kein Problem: Schnupperkurse für Salsa-Tänzer bieten das Puerto Español und die Ibiza Lounge am Westufer für tanzfreudige Besucher täglich um 18 Uhr an. Noch bis Sonnabend hat jedermann die Chance, seine Leidenschaft für den Hüftschwung zu entdecken beim Kurs mit Hannovers Gute-Laune-Salsa-Trainer Emile Moise. Alles, was heute beim Maschseefest wichtig ist, gibt es hier.

++ 9.16 Uhr: Feriencamp in Bockenem

In den Sommerferien noch nichts geplant? Für kurzentschlossene Kinder von acht bis zwölf Jahren bietet das Feriencamp der AWO fünf Tage Zelturlaub in Bockenem bei Hildesheim. Das Camp findet vom 22. bis 26. August statt, in den 60 Euro Kosten ist die Unterbringung, Vollverpflegung und Betreuung inklusive Programm enthalten. Die Freizeit wird von ausgebildeten Jugendgruppenleitern betreut. Da noch etwa die Hälfte der Plätze frei geblieben sind, ist eine Anmeldung ab im Internet sofort und per Telefon unter (0511) 49 52 175 möglich.

++ 8.52 Uhr: Anschuldigungen gegen Marek K. weiten sich aus

Fast sieben Wochen nach der Festnahme von Marek K. hat die Staatsanwaltschaft noch immer keine Anklage gegen den mutmaßlichen Supermarkträuber erhoben. Grund dafür ist, dass sich die Anschuldigungen gegen den 42-Jährigen erneut ausgeweitet haben. „Wir können den Verdächtigen nun eindeutig mit sieben weiteren Überfällen in Verbindung bringen“, sagt Oberstaatsanwalt Klinge. Die Gesamtzahl der Taten, die dem Polen vorgeworfen werden, erhöht sich dadurch auf 23.

++ 8.30 Uhr: Keine Tiere in den Ferien ausgesetzt

Seit Beginn der Sommerferien ist noch kein Haustier im Tierheim gelandet, weil es von seinen Besitzern ausgesetzt wurde. Bislang sei noch kein Tier abgegeben worden, „das irgendwo aufgefunden wurde“, sagte Geschäftsführer Heiko Schwarzfeld erfreut. Dass Urlauber – anders als früher – plötzlich lästige Hunde oder Katzen nicht mehr leichtfertig an Autobahnauffahrten aussetzten, liegt laut Schwarzfeld am innigen Verhältnis vieler Menschen zu ihrem Haustier: Es gilt oft fast als Familienmitglied. Außerdem gebe es mittlerweile zahlreiche Tierpensionen, in denen Vierbeiner untergebracht werden können. Zudem tragen viele Hunde und Katzen einen Mikrochip, über den sich Halter ermitteln lassen. 2014 wurden 2450 Hunde, Katzen und Kleintiere im Tierheim in Langenhagen abgegeben, rund 1800 konnten weitervermittelt werden.

++ 8.09 Uhr: Heute Nacht wird es Sternschnuppen regnen

In der Nacht zu Donnerstag lohnt langes Aufbleiben: Am sternklaren Himmel sollen stündlich Dutzende Sternschnuppen zu sehen sein. Experten raten, ins Umland zu fahren, weil dort weniger Streulicht aus der Stadt stört. Morgen sind auch Beobachtungen in der Sternwarte möglich.

++ 7.49 Uhr: Der Sommer gönnt sich eine Pause

Draußen ist es nebelig – und die Chance, heute die Sonne zu sehen, stehen wohl nicht so gut. Es soll den größten Teil des Tages wolkig bleiben. Heute macht der Sommer eine Pause, bevor es morgen mit 28 Grad wieder warm werden soll.

++ 7.33 Uhr: Ferien mit dem Roboter

Die Hochschule Hannover lädt Schüler der Klassen elf und zwölf vom 26. August bis zum 1. September zu einem Workshop zu Robotern und Informatik ein. Die Gebühr inklusive Mittagessen beträgt 50 Euro. Informationen gibt es nach einer E-Mail.

++ 7.13 Uhr: Stau nach Unfall auf Südschnellweg

Nach einem Unfall am Landwehrkreisel staut sich der Verkehr auf etwa einem Kilometer Länge auf den Südschnellweg zurück.

++ 7.07 Uhr: SPD fordert, Flüchtlinge in Hotels unterzubringen

Angesichts der steigenden Flüchtlingszahlen fordert die SPD jetzt örtliche Hoteliers auf, sich offener für die Aufnahme von Flüchtlingen zu zeigen. Sie sollten „sich für die Kommune verantwortlich fühlen und auf die Verwaltung zuzugehen“, sagt SPD-Ratsherr Lars Kelich. Die SPD unterstütze den Kurs der Stadtverwaltung, weiter keine Flüchtlinge in Zelten unter freiem Himmel unterzubringen.

++ 6.48 Uhr: Der Kapitän hat frei

Christian Schulz fehlte gestern im Training – und das hatte einen guten privaten Grund. Der Kapitän der „Roten“ befand sich an der Seite seiner hochschwangeren Ehefrau Natalia. Charlison Benschop dagegen meldete sich nach einer leichten Blessur, die er sich am Sonntag zugezogen hatte, wieder im Mannschaftstraining zurück. Trainingszeiten: Heute von 10 Uhr an auf der Mehrkampfanlage.

++ 6.31 Uhr: Neue Klage gegen Müllgebühren

Der Abfallwirtschaftsbetrieb Aha kommt nicht zur Ruhe. Nachdem die Müllgebührensatzung nach zwei Schlappen vor Gericht mehrfach geändert worden ist und zur Verbesserung der aktuellen Satzung derzeit ein Bürgerbeteiligungsverfahren läuft, ist nun doch wieder eine Klage eingereicht worden: Ein Steuerberater aus Bothfeld zweifelt das Zahlenwerk an und klagt vor dem Verwaltungsgericht.

Gestern haben zudem drei Umlandbewohner darüber informiert, dass sie ein Bürgerbegehren starten. Sie halten die Bürgerbeteiligung für „Augenwischerei“ und wollen das alte Sacksystem im Umland wieder einführen.

++ 6 Uhr: Flüchtlinge beziehen Messehalle

Innerhalb von zwei Tagen haben 104 Einsatzkräfte, darunter zahlreiche Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren sowie alle 36 Azubis der Berufsfeuerwehr, in der Halle 21 zehn voneinander getrennte Bereiche entstehen lassen, ausgestattet mit je 30 Betten in Zelten, Stromanschlüssen, Schränken und Sitzgelegenheiten. Im Lauf des heutigen Vormittags sollen die ersten 100 zumeist jungen Männer ihr Quartier auf dem Gelände beziehen.  

++ 6 Uhr: Der Morgen in Hannover

Guten Morgen aus dem Newsroom der HAZ an diesem Mittwoch! Von 6 bis 11 Uhr versorgen wir Sie in unserem Newsticker mit Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen. So kommen Sie gut informiert in den Tag. Das erwartet uns heute:

  • 300 Flüchtlinge kommen in dieser Woche nach Hannover. Die ersten beziehen heute die Notunterkunft auf dem Messegelände.
  • Neuer Ärger bei Aha: Ein Steuerberater aus Bothfeld hat Klage eingereicht.
  • Angesichts der steigenden Flüchtlingszahlen fordert die SPD jetzt örtliche Hoteliers auf, sich offener für die Aufnahme von Flüchtlingen zu zeigen.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Beamten-Demo in der City

Niedersachsens Beamte fordern mehr Gehalt und Weihnachtsgeld. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat für deshalb in Hannover zu einem Demonstrationszug zum Finanzministerium aufgerufen.