Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
HAZlive: Das war der Morgen am 31. August 2015

Tagesvorschau HAZlive: Das war der Morgen am 31. August 2015

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie jeden Tag ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Roger Cicero tritt im Capitol auf, Stephan Weil reist nach Russland und Hannover 96 verarbeitet die Niederlage in Mainz.

Voriger Artikel
Gundlach bietet Mietern Teilhabe an Klimaprojekt an
Nächster Artikel
Bauarbeiten führen zu Staus auf B65 in Hannover
++ 11 Uhr:  Das war der Morgen in Hannover

An dieser Stelle endet der erste Newsticker an diesem Montag. Wir wünschen allen Lesern noch einen schönen Tag. Natürlich halten wir Sie auf HAZ.de den ganzen Tag über Nachrichten aus Hannover und der Welt auf dem Laufenden. Möchten Sie etwas nachlesen? Hier geht es zum  HAZ-live-Archiv .

++ 10.46 Uhr:  Desimo ist zurück aus der Pause

Wieder da nach der Sommerpause: Heute öffnen sich die Türen des Apollo Kinos für eine frische Ausgabe von Desimos Spezial Club. Gastgeber Desimo und seine Überraschungskünstler starten nach der Sommerpause gut erholt und voller Tatendrang in die neue Spielzeit. Das Konzept des Spezial Clubs ist überaus simpel – und so erfolgreich, das die Tickets oftmals schon weit im Voraus ausverkauft sind: Gastgeber Detlef Simon alias Desimo lädt jeden Monat neue Lachgaranten ein und freut sich mit seinen Besuchern auf die Überraschungsgäste. Manche davon waren bereits in dem Lindener Club zu Gast, andere sind erstmals dabei. Wer kommt, bleibt stets geheim. Beginn der Vorstellung ist um 17.30 Uhr und um 20.15 Uhr. Tickets kosten 23 Euro (ermäßigt 19,50 Euro).

++ 10.35 Uhr: Mordprozess in Lüneburg geht weiter

Am Landgericht in Lüneburg wird heute ein Prozess wegen eines mutmaßlichen Doppelmords fortgesetzt. Ein Jeside soll seine Frau und deren Freundin erstochen haben. Seine Frau wollte laut Staatsanwaltschaft zum christlichen Glauben übertreten und ihn verlassen, die Freundin soll er dafür mitverantwortlich gemacht haben.

++ 10.18 Uhr: BMW-Fahrerin rammt Fahrzeug im Gegenverkehr

Bei einem Verkehrsunfall am Seelhorster Friedhof sind heute Morgen zwei Menschen leicht verletzt worden.  Eine 21-Jährige war mit ihrem Auto in den Gegenverkehr geraten und hatte den Wagen eines 56-Jährigen frontal gerammt.

++ 10.06 Uhr:  Aktuelle Verkehrsmeldung: Defekte Fahrzeuge auf B65

Auf der B65 zwischen Hildesheimer Straße und Landwehrkreisel ist ein defekter LKW auf der Fahrbahn stehengeblieben. Autofahrer werden gebeten, an dieser Stelle besonders vorsichtig zu fahren.

Ein weiteres defektes Fahrzeug ist ebenfalls auf der B65 zwischen Bad Nenndorf und Hannover liegengeblieben. Bitte fahren Sie auf der Umgehungsstraße in Höhe der Einmündung Empelde besonders vorsichtig!

++ 9.49 Uhr: Wissenschaftler sprechen über Ökologie

Die städtischen Hallenbäder reduzieren ihre Öffnungszeiten – das Stadionbad etwa ist künftig sonnabends gar nicht mehr für die Öffentlichkeit nutzbar. Einsparungen erwartet die Stadt daraus aber nicht, im Gegenteil: Für dieses Jahr rechnet die Stadt mit einem deutlich größeren Defizit im Sport- und Bäderbereich.

++ 9.23 Uhr: 182 Fernstraßen-Brücken in Niedersachsen sind marode

182 Brücken von Autobahnen oder Bundesstraßen in Niedersachsen sind so marode, dass sie saniert werden müssen. Nur etwa 1350 der insgesamt knapp 5400 Brücken sind in einem guten oder sehr guten Zustand. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion im Bundestag hervor, wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" (Montag) berichtete. Wie das Bundesverkehrsministerium weiter mitteilte, gilt für fünf Brücken wegen Mängeln eine Lastenbeschränkung. Bei fünf weiteren Bauwerken sind zudem Fahrstreifen gesperrt.

++ 9.11 Uhr: Wissenschaftler sprechen über Ökologie

Heute beginnt in Göttingen die 45. Jahrestagung der Gesellschaft für Ökologie. Zum Auftakt der Tagung, an der rund 600 Wissenschaftler aus 38 Ländern teilnehmen, geht es um die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen, die Ende September verabschiedet werden sollen. Zudem sollen neue Forschungsergebnisse vorgestellt werden.

++ 8.50 Uhr: 96-Coach Frontzeck: "Jetzt mal locker bleiben" 

Nach dem Fehlstart machen sich viele Fans von Hannover 96 Sorgen um die gerade erst begonnene Saison. Doch Trainer Michael Frontzeck gibt sich gelassen und setzt darauf, dass sein Team mit der Zeit zusammenwächst. Auch die Tatsache, dass die neuen Stürmer noch nicht wie erhofft eingeschlagen haben, bereitet ihm keine Sorgen. Die jüngsten Einkäufe des Vereins hält er für angemessen und vielversprechend.  "Wir sind in Hannover ja nicht im Wunderland, wo die Stürmer auf dem Bäumen wachsen", sagte Frontzeck am Sonntagabend im NDR-Sportclub.  

++ 8.23 Uhr: Roger Cicero singt Songs von Sinatra

Gegen Ende der sommerlichen Konzertsaison wartet das Capitol nochmal mit einem Highlight auf: Heute Abend interpretieren Roger Cicero und seine Bigband ausgewählte Songs des unsterblichen Frank Sinatra. Nicht zuletzt durch seine Live-Performances bei "Sing meinen Song – Das Tauschkonzert" zeigte sich Cicero zuletzt als eine der besten Jazzstimmen Deutschlands. Zudem hat der selbstbewusste Musiker – seinem Zitat zufolge – "die beste Bigband der Welt" dabei. Das Konzert beginnt um 20 Uhr Uhr, Karten kosten 47,50 Euro.

++ 8.00 Uhr: Verkehrsbehinderungen auf der Göttinger Chaussee

Von heute bis voraussichtlich Mittwoch kommt es im Bereich der Kreuzung Göttinger Chaussee/Bückeburger Allee aufgrund von Straßenbauarbeiten zu Verkehrsbehinderungen. Grund hierfür sind Arbeiten an der Fahrbahn der Göttinger Chaussee mit Auswirkungen auf den Kreuzungsbereich zur Bückeburger Allee. 

Damit im Kreuzungsbereich auf der Bückeburger Allee stadteinwärts auch während der Arbeiten möglichst zwei Geradeausspuren zur Verfügung stehen, ist in dieser Zeit das Linksabbiegen in den nördlichen Teilabschnitt der Göttinger Chaussee nicht möglich.

++ 7.44 Uhr: Band Maybebop will DVD mit Crowdfunding finanzieren

Neue Wege zur Finanzierung ihrer Live-DVD gehen die Musiker der A-cappella-Band Maybebop aus Hannover: Sie wollen die Produktionskosten über Crowdfunding zusammenbekommen. Mit einer Kampagne auf der Crowdfunding-Plattform startnext.de sollen bis Mitte September 25.000 Euro für die Produktion der DVD zum aktuellen Bühnenprogramm "Das darf man nicht" gesammelt werden.

++ 7.28 Uhr: Defektes Fahrzeug auf dem Südschnellweg

Die Verkehrsmanagementzentrale warnt: Auf der B6 (Südschnellweg) steht zwischen Hildesheimer Straße und Seelhorster Kreuz ein defektes Fahrzeug. Autofahrer werden gebeten, besonders vorsichtig zu sein.

++ 7.15 Uhr: Salzhemmendorf: Rechts - und fest ins Dorf integriert?

Die mutmaßlichen Brandstifter haben offenbar einen Hang nach rechts – und waren Teil der Dorfgemeinschaft von Salzhemmendorf. Einer der drei Verdächtigen war sogar Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr und half beim Löschen des Brandes, den er nach bisherigen Erkenntnissen selbst gelegt hatte.

Nach einem Brandanschlag auf ein Asylbewerberheim in Salzhemmendorf, nehmen rund 2000 Menschen an der Demonstration "Gute Nachbarschaft" teil. Sie demonstrieren für mehr Toleranz in Niedersachsen – und Deutschland.

Zur Bildergalerie
++ 7.01 Uhr: Fans diskutieren über die Schwäche der "Roten"

Die 0:3-Niederlage von Hannover 96 in Mainz beschäftigt die Fans der "Roten" auch heute morgen noch. In seiner Spielanalyse spricht HAZ-Sportchef Heiko Rehberg Klartext: Die Mannschaft hat sich ins Gespräch gebracht in der Fußball-Bundesliga – und zwar als Abstiegskandidat.

Totalausfall in allen Mannschaftsteilen: Gegen Mainz 05 zeigte Hannover 96 keine gute Leistung. Die Einzelkritik.

Zur Bildergalerie
++ 6.50 Uhr: Ministerpräsident Weil fliegt in sibirische Partnerregion Tjumen

Zu einer viertägigen Russland-Reise nach Moskau und in die sibirische Partnerregion Tjumen bricht Niedersachsens Regierungschef Stephan Weil (SPD) heute auf. Am Mittag startet er mit seiner Delegation in die russische Hauptstadt, wo am Abend ein informelles Gespräch mit Vertretern aus Wirtschaft und Gesellschaft ansteht. Die Reise findet vor dem Hintergrund der nach wie vor ungelösten Krise in der Ukraine statt und geht auf eine Einladung von Gouverneur Wladimir Jakuschew an Weil zurück. Zuletzt war mit Christian Wulff im Jahr 2006 ein Ministerpräsident aus Hannover in Tjumen zu Gast. Die Partnerschaft mit der für seine Erdöl- und Gasvorräte bekannten Gegend Tjumen besteht seit 1992.

++ 6.32 Uhr: Gundlach bietet Mietern Teilhabe an Klimaprojekt an

Inzwischen machen schon 100 Mieter freiwillig mit: Das Wohnungsunternehmen Gundlach bietet den Bewohnern seiner Gebäude jetzt die Teilhabe an einem Klimaprojekt an. Wer will, kann eine Abgabe für seine Wohnung zahlen, mit der in Kenia Projekte zur Minderung des Kohlendioxidausstoßes finanziert werden.

++ 6.21 Uhr: Blitzeinschläge in Wohnhäuser bei Osnabrück

Der Dachstuhl eines Wohnhauses in Lünne im Landkreis Emsland hat in Flammen gestanden. Wie die Polizei mitteilte, brach das Feuer in der Nacht zum Montag aus. Als Brandursache wird ein Blitzeinschlag vermutet. Ein Mensch wurde mit einer Atemwegsreizung behandelt. Auch in Bramsche bei Osnabrück hat ein Blitz in ein Wohnhaus eingeschlagen - allerdings handelte es sich um einen kalten Blitzeinschlag, bei dem kein Feuer ausbrach. Bewohner bemerkten einen lauten Knall und ein Knistern und verständigten die Feuerwehr.

++ 6.09 Uhr: Busse der Linie 300 werden umgeleitet

Ab heute bis einschließlich Donnerstag, 3. September, werden in Hannover die Busse der RegioBus-Linie 300 umgeleitet und können die Haltestelle Gronostraße nicht bedienen. Außerdem bedienen die Busse die Haltestelle Wallensteinstraße der RegioBus-Linien 360 und 365, nicht die der Linie 300.

++ 6.00 Uhr: Das ist heute wichtig

Guten Morgen aus dem Newsroom der HAZ an diesem Montag! Von 6 bis 11 Uhr versorgen wir Sie in unserem Newsticker mit Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen. So kommen Sie gut informiert in den Tag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

SEK-Einsatz nach ausgelöstem Brandmelder

In Hannover-Bothfeld hat am frühen Sonnabendnachmittag ein Mann einen SEK-Einsatz ausgelöst, weil er sich weigerte die Feuerwehr in die Wohnung zu lassen. Diese war angerückt, weil der Brandmelder in seiner Wohnung Alarm geschlagen hatte. Als die Einsatzkräfte eintrafen und in die Wohnung wollten, drohte der Bewohner mit dem Einsatz einer Waffe.