Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
HAZlive: Das war der Morgen in Hannover am 17. September

Tagesvorschau HAZlive: Das war der Morgen in Hannover am 17. September

Die Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen auf einen Blick: Mit „HAZ live“ lesen Sie jeden Tag ab 6 Uhr alles Wichtige im Newsticker. Heute: Eine Ausstellung über Rechtsextremismus wird in der Gedenkstätte Ahlem eröffnet, das offizielle 96-Mannschaftsfoto entsteht und Ulricht Wickert liest aus seinem Krimi.

Voriger Artikel
Die Zeichen stehen auf Einheitsschule
Nächster Artikel
Das sagen die Museumsdirektoren
++ 11.02 Uhr: Das war der Morgen

An dieser Stelle endet der erste Newsticker. Wir wünschen allen Lesern noch einen schönen Tag. Natürlich halten wir Sie auf HAZ.de den ganzen Tag über Nachrichten aus Hannover und der Welt auf dem Laufenden. Möchten Sie etwas nachlesen? Hier geht es zum HAZ-live-Archiv.

++ 10.58 Uhr: HAZ-Expertenforum über Kommunikation

Beim Expertenforum der HAZ ist heute ab 19.30 Uhr im Pressehaus an der August-Madsack-Straße die Kabarettistin, Sprecherin und Coach Vera Deckers zu Gast. “Wer kommunizieren kann, gewinnt ” lautet der Titel ihres Vortrages über die Fallstricke in der Kommunikation.

++ 10.38 Uhr: Neues 96-Mannschaftsfoto entsteht

Die Saison ist zwar schon ein paar Spieltage alt, doch erst heute entsteht das Mannschaftsfoto mit allen neuen Spielern von Hannover 96. Um 12 Uhr ist der Fototermin.

++ 10.26 Uhr: Land will härtere Abschieberegeln

Die Flüchtlingszahlen steigen rasant, mehrere Zehntausend Asylsuchende werden noch bis Jahresende erwartet. Deshalb hat sich die Landesregierung jetzt auf eine Verschärfung der Regeln für abgelehnte Asylbewerber geeinigt. Innenminister Boris Pistorius erklärte heute morgen bei der Landtagssitzung, was sich alles ändern soll.

++ 10.18 Uhr: Klassik-Konzert mit jungen Musikern

Das Baltic Sea Youth Philharmonic mit jungen Musikern aus allen Ländern rund um die Ostsee präsentiert von 19 Uhr an im Großen Sendesaal des NDR  Werke von Nikolai Rimsky-Korsakow aus Russland, Camille Saint-Saëns aus Frankreich, Arvo Pärt aus Estland, Carl Nielsen aus Dänemark und Imants Kalniņš aus Lettland. Dirigent Kristjan Järvi leitet das Konzert.

++ 10.05 Uhr:  Podiumsdiskussion über Bauen

Wie viel Bürokratie im Wohnungsbau können wir uns leisten? SPD plant ein "Bündnis für Wohnungsbau" nach Vorbild von Hamburg und Bremen. Dazu gibt es heute ab 18.30 Uhr in der Üstra-Kantine an der Glocksee eine Podiumsdiskussion unter anderem mit dem städtischen Baudezernenten Uwe Bodemann und Heiner Pott, Verbandsdirektor des Verbandes der Wohnungswirtschaft in Niedersachsen.

++ 9.52 Uhr:  Lesungen beim Krimifest

Beim Krimifest Hannover liest heute ab 19.30 Uhr Sophie Bonnet im Bücherhaus am Thie in Barsinghausen aus »Provenzalische Geheimnisse«. Die Lesung von Susanne Mischke in Pattensen ist dagegen bereits ausverkauft.

++ 9.36 Uhr: Oberleitungsschaden – Linie 10 und 17 betroffen

Durch einen Schaden an der Oberleitung in der Kurt-Schumacher-Straße können die Linien 10 und 17 zurzeit nicht planmäßig fahren. Die Linie 10 wird über die Tunnelstationen bis zum Hauptbahnhof umgeleitet, die Linie 17 endet schon an der Glocksee. Einen Ersatzverkehr gibt es nicht.

++ 9.33 Uhr:  Klanginstallation wird vorgestellt

Die Klanginstallation “Vogelfänger” wird heute vorgestellt, ab Sonnabend können Besucher des Berggartens sie besuchen. Der Berggarten bietet Besuchern im September ein einzigartiges akustisches Erlebnis: aus fünf inszenierten Vogelkäfigen ertönen Klänge, die miteinander kommunizieren und sich durch den Raum bewegen.

++ 9.18 Uhr:  Spenden für Flüchtlinge

Am 9. September 2015 haben Hannover Indians, Deutsches Rotes Kreuz und Lionsclub Hannover Löwenbastion eine gemeinsame Spendenaktion für Flüchtlinge gestartet. Zusammen soll ein positives Zeichen für Willkommenskultur und Offenheit in Hannover gesetzt und den betroffenen Menschen zielgerichtet geholfen werden. Durch die Zusammenarbeit mit dem Deutschen Roten Kreuz wird sichergestellt, dass nur Sachen gespendet werden, die tatsächlich benötigt werden. Heute können von 14 bis 18 Uhr noch einmal Spenden abgegeben werden.

++ 9.04 Uhr:  Britischer Musiker im Café Glocksee

Hugh Cornwell gastiert heute ab 21 Uhr im Café Glocksee. Er ist Mitbegründer der Stranglers, die ihrer Zeit in den 70er-Jahren weit voraus waren und einen Stil prägten, der zwischen Punk, Rock und New Wave ansiedelt. Die legendärsten Hits der Stranglers stammen aus Cornwells Feder, darunter „No More Heroes“, „Nice’n’Sleazy“ und „Peaches“. Auch poppige Titel wie „Always The Sun“ hat der Brite geschrieben – ein Nummer-1-Hit in den Charts. Der 66-Jährige ist mittlerweile zu seinen Wurzeln zurückgekehrt und präsentiert auf Tour das Repertoire seiner Soloalben und das der frühen Stranglers in Triobesetzung.

++ 8.52 Uhr:  Urteil im Doppelmord-Fall?

Die Plädoyers der Verteidigung und möglicherweise das Urteil  im Prozess nach dem Doppelmord von Lüneburg stehen heute an. Ein Jeside soll seine Frau und deren Freundin erstochen haben. Seine Frau wollte laut Staatsanwaltschaft zum christlichen Glauben übertreten und ihn verlassen, die Freundin soll er dafür mitverantwortlich gemacht haben.

++ 8.41 Uhr: Wochenmärkte heute
  • Ricklingen: August-Holweg-Platz  (8-13 Uhr)
  • Kleefeld: Schaperplatz (8-13 Uhr)
  • Oberricklingen: Wallensteinstraße (8-13 Uhr)
  • Oststadt: Lister Meile/Gretchenstraße (14-18 Uhr)
  • Sahlkamp: Hägewiesen/Sahlkampmarkt (14-18 Uhr)
  • Ahlem: Rathausplatz (14-18 Uhr)
++ 8.26 Uhr:  Ausstellung über Rechtsextremismus

Verfassungsschutz-Präsidentin Maren Brandenburger eröffnet heute um 17 Uhr die Ausstellung “Gemeinsam gegen Rechtsextremismus” in der Gedenkstätte Ahlem offiziell. Wer dem Rechtsextremismus erfolgreich begegnen will, muss sein Auftreten, seine Inhalte und Absichten erkennen: Die Wanderausstellung des Niedersächsischen Verfassungsschutzes ist noch bis zum 16. Oktober in der Gedenkstätte Ahlem zu sehen.

++ 8.13 Uhr: Bergsteigerdrama im Kino

Donnerstag ist Kinotag und auch heute flimmern einige spannende Produktionen zum ersten Mal über die Leinwände in Hannovers Kinos. Zum Beispiel das Bergsteigerdrama „Everest" mit Jake Gyllenhaal, Keira Knightley und Robin Wright. Das Drama basiert auf den realen Ereignissen um das Unglück am Mount Everest 1996. Der Film läuft heute zu vier verschiedenen Zeiten im Astor in der Nikolaistraße, im Cinemaxx am Raschplatz und im Cinemotion Langenhagen.

++ 7.56 Uhr:  Forscher-Rundgang mit zuckenden Blitzen

“Bernstein, Blitz und Batterie” ist der Titel einer Führung durch das Museum für Energiegeschichte heute um 16 Uhr. Als Wissenschaftler des 19. Jahrhunderts geht Rainer Künnecke zurück zu den Anfängen der Forschung und zeigt, wie Erfinder früher mit Elektrizität experimentiert haben: Glasflaschen, gefüllt mit Goldblättern, dienen als Stromspeicher, elektrische Ladung wird über Hanfseile geleitet und mit Kurbel-Maschinen werden Blitze erzeugt. Hören Sie Geschichten von zuckenden Froschschenkeln, dem Donnerhaus und der Volta-Säule.

++ 7.42 Uhr:  Letztes öffentliches Training bei Hannover 96

Für 16 Uhr bittet Hannover 96 seine Profis zum letzten öffentlichen Training vor dem Spiel am Sonntag beim FC Augsburg auf die Mehrkampfanlage. Hier gibt es die Fotos vom gestrigen Training zu sehen.

++ 7.23 Uhr: Landtag berät über Flüchtlinge

Zum Auftakt des zweiten Tags der Sitzungswoche geht es in den Dringlichen Anfragen erneut um die Flüchtlingsthematik sowie die Agrarpolitik der Landesregierung.

++ 7.08 Uhr: Wickert liest aus Krimi

Ulrich Wickert liest ab 20.15 Uhr in der Buchhandlung Hugendubel aus seinem Krimi „Das Schloss in der Normandie“. Anschließend signiert er auch die Bücher. Allerdings ist die Veranstaltung schon ausverkauft.

(Foto: dpa / Archivbild)

++ 6.45 Uhr: Notaufnahmen sind Thema im Sozialausschuss

Die Abmeldungen von Notaufnahmen der Krankenhäuser des Klinikums Hannover sowie der Jahresabschluss des selbigen stehen unter anderem auf der Tagesordnung vom Sozialausschuss der Region Hannover.

(Foto: dpa / Symbolbild)

++ 6.26 Uhr: Aktuelle Verkehrslage

B441: Zwischen der Hannover Wunstorfer Landstraße/Kreuzung Richard-Lattorf-Straße und der Kreuzung Letter/Klöcknerstraße ist die Fahrbahn ab heute, 8.30 Uhr auf einen Fahrstreifen verengt. Für beide Richtungen ist nur ein Fahrstreifen abwechselnd frei. Es kann zu Verkehrsbehinderungen kommen.

++ 6.15 Uhr: Zwei Verletzte nach Brand in Sehnder Psychiatrie

Zwei Patienten sind bei einem Brand im Klinikum Wahrendorff in Sehnde bei Hannover leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei fing in der Nacht auf Donnerstag ein Bett in einem Zimmer aus noch ungeklärter Ursache Feuer. Es konnte vom Personal aber rechtzeitig gelöscht werden. Die beiden Patienten erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung. Das Stationsgebäude wurde evakuiert. Zehn Rettungswagen und ein Großaufgebot der Feuerwehr waren vor Ort, da die Lage zunächst unklar war. Das Klinikum ist eine Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie.

Nach Angaben der Polizei fing in der Nacht auf Donnerstag ein Bett in einem Zimmer der Sehnder Psychiatrie aus noch ungeklärter Ursache Feuer.

Zur Bildergalerie

(Fotos: Julian Stratenschulte)

++ 6.00 Uhr: Das ist heute wichtig

Guten Morgen aus dem Newsroom der HAZ an diesem Donnerstag! Von 6 bis 11 Uhr versorgen wir Sie in unserem Newsticker mit Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen. So kommen Sie gut informiert in den Tag. Und das ist heute wichtig:

  • Verfassungsschutz-Präsidentin Maren Brandenburger eröffnet heute eine Ausstellung über Rechtsextremismus in der Gedenkstätte Ahlem.
  • Um 12 Uhr ist der Termin für das Mannschaftsfoto von Hannover 96.
  • Ulrich Wickert liest in der Buchhandlung Hugendubel aus seinem Krimi.
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Hanova zieht in Bürogebäude am Klagesmarkt

Jahrelang wurde um die Bebauung der historischen Marktfläche gestritten 
– jetzt ist das erste Gebäude nutzbar. Am Montag ziehen die Mitarbeiter der Wohnungsgesellschaft Hanova ein.