Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das war der Morgen in Hannover am 10. September
Hannover Aus der Stadt Das war der Morgen in Hannover am 10. September
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 14.09.2015
Hannover 96, Rudern auf dem Maschsee und Marathonsitzung im Landtag: Das sind die Themen, die heute in Hannover wichtig sind. Quelle: HAZ/M
Anzeige

++ 11 Uhr: Das war der Morgen in Hannover

An dieser Stelle endet der erste Newsticker an diesem Donnerstag. Wir wünschen allen Lesern noch einen schönen Tag. Natürlich halten wir Sie auf HAZ.de den ganzen Tag über Nachrichten aus Hannover und der Welt auf dem Laufenden. Möchten Sie etwas nachlesen? Hier geht es zum  HAZ-live-Archiv .

++ 10.27 Uhr: Sondersitzung zur Flüchtlingsfrage

Der niedersächsische Landtag berät derzeit in einer Sondersitzung über die Flüchtlingsfrage. Die Zahl ankommender Flüchtlinge steigt stetig, das Land und insbesondere die Kommunen müssen die Unterbringung und Versorgung gewährleisten. Hier lesen Sie mehr über die Sitzung, die mit einer Regierungserklärung von Ministerpräsident Stephan Weil begonnen hat.

++ 10.11 Uhr: 96 trainiert geheim

Vor dem Bundesliga-Spiel gegen Borussia Dortmund am Sonnabend in der HDI-Arena trainiert Hannover 96 sowohl heute als auch morgen unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Hier deshalb die Trainingsbilder vom Mittwoch.

Ohne Manuel Schmiedebach hat Hannover 96 am Mittwoch trainiert.

++ 9.49 Uhr: Information zur Windkraftprojekt am Kronsberg

Mit einer öffentlichen Veranstaltung für Bürger informieren die Stadtwerke am Donnerstag über ihr umstrittenes Windkraftprojekt im Bereich des Kronsbergs. Vertreten ist dabei auch der Bund für Umwelt und Naturschutz. Beginn ist um 18.30 Uhr im Schützenhaus Anderten. Wer mag, kann zuvor an einer Exkursion zu den geplanten Standorten im südlichen Zipfel Andertens teilnehmen. Treffpunkt hierfür ist um 17 Uhr auf dem Parkplatz des Schützenhauses.

++ 9.29 Uhr: Die Wochenmärkte am Donnerstag

8 bis 13 Uhr: August-Holweg-Platz (Ricklingen).
8 bis 13 Uhr: Schaperplatz (Kleefeld).
8 bis 13 Uhr: Wallensteinstr. (Oberricklingen).
8 bis 13 Uhr: Hogrefestr. (Stöcken).
14 bis 18 Uhr: Sahlkampmarkt (Vahrenheide).
14 bis 18 Uhr: Lister Meile (Oststadt).
14 bis 18 Uhr: An der Lutherkirche 12, (Nordstadt) Bauernmarkt.
14 bis 18 Uhr: Hanns-Lilje-Platz (Mitte) Bauernmarkt.

++ 9.13 Uhr: Lesung aus "Führen mit Hirn"

Wie schaffen es Unternehmen, ihre Mitarbeiter so zu begeistern, dass diese für den gemeinsamen Erfolg über sich hinauswachsen? Sebastian Purps-Pardigol hat es herausgefunden. Es sind sieben Faktoren, die Führungskräfte im Blick haben müssen, um ihr Team zu stärken und die Firma unschlagbar zu machen. Heute ab 19.30 Uhr liest er bei Leuenhagen & Paris (Lister Meile 39) aus seinem Buch „Führen mit Hirn“. Der Eintritt kostet 8 Euro.

++ 8.55 Uhr: LG Hannover löst sich auf

Ein Markenzeichen für Erfolg verschwindet aus dem hiesigen Sport. Die Leichtathletik-Gemeinschaft (LG) Hannover wird zum 1. Januar 2016 aufgelöst. Ein entsprechender Antrag sei am 1. September beim Niedersächsischen Leichtathletik-Verband (NLV) eingegangen, bestätigte Peter Hampe, der LG-Vorsitzende.

++ 8.34 Uhr: Wieder Stau auf der A2

Und wieder staut sich der Verkehr im Berufsverkehr auf der A2 Richtung Hannover: Heute Morgen sind es vier Kilometer zwischen Bad Nenndorf und Garbsen.

++ 8.21 Uhr: Ein letztes Mal kostenlos auf die Waterloo-Säule

Zum Tag des offenen Denkmals besteht am Sonntag letztmalig in diesem Jahr die Gelegenheit, auf die Waterloo-Säule zu steigen und den Blick von dort oben zu genießen. Und so funktioniert die Aktion der HAZ.

++ 8.00 Uhr: Innenminister im HAZ-Interview zu Flüchtlingen

"Wir tun alles, damit niemand friert": Innenminister Boris Pistorius äußert sich im HAZ-Interview über die Anstrengungen der Landesregierung, damit die Flüchtlinge gut versorgt und untergebracht sind.

++ 7.41 Uhr: LKA warnt vor sogenanntem Telefon-Spoofing

Das Landeskriminalamt in Hannover warnt vor sogenanntem Call ID Spoofing. Dabei lassen Betrüger bei den angerufenen Opfern nicht die eigene Telefonnummer auf dem Display erscheinen, sondern etwa die von Polizei oder einem Gericht. Das nutzen die Gauner aus: Ein Mann aus Schaumburg hat dabei schon 30.000 Euro eingebüßt.

++ 7.20 Uhr: Zaun in der Kita muss bleiben

Die Stadt Laatzen bleibt hart: Ein quer durch den Garten gezogener Zaun im Garten einer Krabbelstube muss stehen bleiben. Die Stadtverwaltung sieht keinen Handlungsspielraum und beruft sich auf ein Gesetz gegen Großgruppen-Betreuung. Die Kita-Gruppen müssen also weiterhin getrennt voneinander spielen – trotz trauriger Kinderaugen.

++ 7.02 Uhr: Maschsee ist wegen Ruder-EM gesperrt

Wegen der Ruder-Europameisterschaft der Hochschulen auf dem Maschsee ist der See gesperrt. Fahrten mit Segelbooten, Paddel- oder Tretbooten sind nicht möglich. Auch das Üstra-Schiff sticht nicht in See.

++ 6.48 Uhr: Mond und Venus strahlen

...und hier kommt das erwartete Foto von Benjamin Knispel, das einen strahlend hellen Mond samt fast ebenso heller Venus zeigt.

++ 6.39 Uhr: Interessantes Spiel am Himmel

Spektakulärer Sonnenaufgang an diesem doch recht frischen Donnerstagmorgen (8,5 Grad). Und bis Benjamin Knispel von der Volkssternwarte Linden ein viel schöneres Foto twittert, hier schon mal unsere Aufnahme vom Morgen:

++ 6.19 Uhr: Marathon-Debatte im Landtag

Der Landtag will am Donnerstag in einer 14-stündigen Sitzung über die aktuelle Flüchtlingssituation debattieren.

++ 6 Uhr: Der Morgen in Hannover

Guten Morgen aus dem Newsroom der HAZ an diesem Donnerstag! Von 6 bis 11 Uhr versorgen wir Sie in unserem Newsticker mit Nachrichten aus Hannover und Niedersachsen. So kommen Sie gut informiert in den Tag.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sonntag ist Tag des offenen Denkmals - Ehrenamtliche und Institutionen öffnen in Stadt und Umland Gebäude, zeigen Geschichte und berichten von Restaurierungen. Unter anderem führen HAZ und die Baudenkmalstiftung letztmalig kostenlos auf die Waterloosäule.

09.09.2015

72 Auszubildende - der Jüngste 16, die Älteste 39 Jahre alt - haben im September bei der Stadtverwaltung begonnen, beworben hatten sich auf diese Stellen rund 1500 junge Erwachsene. Am Mittwoch hat Personaldezernent Harald Härke die Auserwählten im Rathaus begrüßt.

Saskia Döhner 09.09.2015
Aus der Stadt Ausstellung "Suizid" - „Es fehlt jemand“

"Suizid – keine Trauer wie jede andere": Angehörige von Selbstmord-Opfern laden in Hannover zu einer ganz besonderen Ausstellung in das Haus der Region ein. Diese zeigt die Schwierigkeiten, die für Angehörige nach einem Suizid auftreten: Sie schämen sich oft; Freunde sind verstört.

Gabi Stief 12.09.2015
Anzeige