Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Handwerk Hannover legt Grundstein für Bauzentrum

Optimismus verbreitet Handwerk Hannover legt Grundstein für Bauzentrum

Er hat am Mittwoch viel Optimismus verbreitet: Walter Heitmüller, Präsident der Handwerkskammer Hannover, meinte, es gebe in den kommenden Jahren vor allem bei der energetischen Sanierung von Gebäuden viel zu tun für die Betriebe im Bau- und Ausbauhandwerk.

Voriger Artikel
Bezahlkarte für Hannover-Herrenhausen im Gespräch
Nächster Artikel
„Tag der Architektur“ in Hannover

Grundsteinlegung mit Günter Heinsohn (von links), Walter Heitmüller, Michael Koch und Marcus Ringkamp.

Quelle: Christian Behrens

Hannover. Heitmüller sagte das bei der Grundsteinlegung für das „Kompetenzzentrum Bau“ in Garbsen-Berenbostel. Dort sollen künftig alle Aus- und Fortbildungsangebote im Bereich Bau gebündelt werden. Auf 1350 Quadratmetern Fläche werden mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres im September Maurer, Fliesenleger und Zimmerer unter einem Dach geschult, die Investitionskosten betragen 1,45 Millionen Euro.

Die Kammer will in dem Zentrum vor allem auf Fortbildungen setzen. „Es ist wichtig, neues Wissen schnell weiterzugeben und es in Können umzusetzen“, meinte Heitmüller. Die außerbetriebliche Ausbildung im Baugewerbe dauere normalerweise elf bis 18 Wochen.

Die Halle ist Bestandteil des Förderrungs- und Bildungszentrums der Handwerkskammer. Dessen Geschäftsführer Günter Heinsohn erwartet steigende Teilnehmerzahlen. Durch den Wegfall des Berufsgrundbildungsjahres würden dort vermutlich mehr Auszubildende unterrichtet. Demnächst soll am Standort Garbsen auch ein Dienstleistungszentrum rund um das Thema Personal in Betrieb gehen, außerdem wird das alte Gästehaus modernisiert. Als Nächstes fällt der Startschuss für den Bau des „Kompetenzzentrums Kfz“. Insgesamt investiert die Handwerkskammer dort elf Millionen Euro. Es gehe darum, dass die Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammer ihre Mitarbeiter auch in Zukunft auf hohem Niveau aus- und weiterbilden könnten, meinte Kammerpräsident Heitmüller. Dabei gehe es nicht nur um Lehrlinge, sondern auch um Führungskräfte.

Bettina Francke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Schüsse lösen sich aus Maschinenpistolen der Polizei

Zwei Mal haben sich in dieser Woche Schüsse aus Maschinenpistolen von Polizisten gelöst, die auf den Weihnachtsmärkten für Sicherheit sorgen sollen. Verletzt wurde niemand.