Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Region investiert 10 Millionen Euro
Hannover Aus der Stadt Region investiert 10 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:24 23.02.2018
Für Radfahrer stehen die Signale optisch auf blau, faktisch auf grün Quelle: Fotolia
Hannover

Weil die Region sich mehrfach erfolgreich um Fördergeld für den Ausbau des Radverkehrsnetzes beworben hat, kann sie in diesem Jahr 10 Millionen Euro für Radwege an Kreisstraßen, Umgestaltung von Ortsdurchfahrten und Deckensanierungen ausgeben. Das Programm umfasst 19 Projekte, darunter neue Radwege zwischen Neuwarmbüchen und Thönse, Devese und Ihme-Roloven sowie Lathweren und Ostermunzel. Wie in der Vergangenheit die Stadt Hannover will nun auch die Region erstmals Zählstellen an Radwegen aufstellen lassen, um zu messen, ob es gelingt,  mehr Menschen zum Fahrradfahren zu bewegen. Geplante Standorte sind Hemmingen-Devese, Großburgwedel, Seelze-Harenberg und Sehnde-Ilten.

Von Bernd Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 21-Jähriger steht im Verdacht, mit einem Auto am Mittwoch im Steintor-Viertel in Hannover einen Fußgänger angefahren und schwer verletzt zu haben. Nach seiner Flucht vom Tatort nahm die Polizei den jungen Mann in Kleefeld fest.

23.02.2018

Ein Punkrock-Konzert in der großen Pause – das dürften knapp 1000 Schüler der IGS Roderbruch am Donnerstagvormittag erleben: Die Donots spielten in der Aula. Auch die Band war begeistert: „Ab sofort wohnen wir in dieser Schule.“ Bei allem Spaß hatte die Show einen ernsten Hintergrund.

25.02.2018

Bei einer Feier in Langenhagen schüttete Hassan A. Brennspiritus in glühende Holzkohle. Der Feuerball traf einen Freund, der sechs Tage später starb. Nun wurde A. wegen fahrlässiger Tötung verurteilt.

25.02.2018