Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Das waren die Osterfeuer in Hannover
Hannover Aus der Stadt Das waren die Osterfeuer in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:53 01.04.2018
Das Osterfeuer in Wülferode. Quelle: Foto: Katrin Kutter
Anzeige
Hannover

In Hannover und der Region haben am Sonnabend wieder zahlreiche Osterfeuer gebrannt. Dazu gab es vielerorts Bratwurst und ein Bier – obwohl mancher angesichts des nasskalten Wetter wohl lieber einen Glühwein gehabt hätte. Egal: Die Tradition wird in Niedersachsen geschätzt, Kinder tobten rund um das Feuer, Erwachsene unterhielten sich.

Trotz nasskalten Wetters haben wieder viele Menschen Hannover und dem Umland die Osterfeuer besucht.

Von sbü

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Wetter hätte besser sein können, und Hannover 96 spielt auch im Stadion nebenan – die echten Rummelfans kommen trotzdem: Am Ostersonnabend ist das Frühlingsfest auf dem Schützenplatz gestartet.

03.04.2018

In Kooperation mit Oper und Sprengel Museum haben Kinder im Kinderwald ein ganz eigenes Projekt entwickelt.  Zu der Familienoper „Ein sanfter Riese“ haben die Kinder eine Führung durch den Kinderwald vorbereitet. 

03.04.2018

Wenn die Hunde am Peter-Fechter-Ufer angeleint gewesen wären, wie es vorgeschrieben ist, hätte ein tragischer Radunfall vermieden werden können. Warum fällt es Menschen so schwer, sich regelkonform zu verhalten, fragt Saskia Döhner.

03.04.2018
Anzeige