Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Ermittlungen nach HCC-Silvesterparty dauern an

Sexuelle Belästigung Ermittlungen nach HCC-Silvesterparty dauern an

Nach den Vorwürfen der sexuellen Belästigung während der Silvesterparty im Hannover Congress Centrum dauern die Ermittlungen an. Die Polizei bestätigt die vorläufige Festnahme eines Mannes in der Silvesternacht.

Voriger Artikel
Diese Hannoveranerinnen buhlen um den Bachelor
Nächster Artikel
Studium für Mikroprozessor-Technologie startet

Nach den Vorwürfen einer sexuellen Belästigung während der Silvesterparty im HCC dauern die Ermittlungen weiter an.

Quelle: Uwe Dillenberg

Hannover.  Nach der  sexuellen Belästigung einer 18-Jährigen auf der Silvesterparty im Hannover Congress Centrum (HCC) geht die Polizei den Vorwürfen weiter nach. „Die Ermittlungen dauern an“, sagt Behördensprecher André Puiu am Dienstag der HAZ. Er bestätigt zudem, dass noch in der Silvesternacht während der Feier ein Mann vorläufig festgenommen wurde. Nach der Feststellung seiner Personalien konnte er aber wieder gehen. „Es wird jetzt geprüft, ob er überhaupt mit dem Vorfall in Zusammenhang steht“, sagt Puiu.

Nach bisherigen Erkenntnissen soll die 18-Jährige gegen 2.15 Uhr auf einer Toilette des HCC von mehreren Männern belästigt worden sein. Laut Martin Polomka, der die Silvesterparty des Radiosenders N-Joy mit mehr als 3000 Gästen mitorganisiert hatte, kontrollierten noch in der Nacht zwei Polizisten gemeinsam mit zwei Sicherheitsmitarbeitern die Party im Kuppel- und Leibnizsaal. „Sie haben nach den möglichen Tätern gesucht“, sagt Polomka.

Hundertschaft wegen aggressiver Gruppe gerufen

Nur kurz vorher hatten die Veranstalter die Polizei wegen eines anderen Vorfalls rufen müssen. Eine aggressive und offenbar alkoholisierte Gruppe von acht bis zwölf Personen habe sich „mit Gewalt Zutritt zur Party verschaffen wollen“, sagt Polomka. Dass das HCC bereits ausverkauft war, habe sie nicht interessiert. Die Polizei erschien daraufhin mit einem Großaufgebot und konnte die Situation klären. „Unsere Gäste hatten nichts zu befürchten“, sagt Polomka. Das Auftreten der Hundertschaft habe zudem nichts mit der sexuellen Belästigung zu tun gehabt.

Ein Teil der Beamten rückte nach dem Vorfall mit der aggressiven Gruppe wieder ab, die restlichen Polizisten der Hundertschaft blieben auf Bitten der Veranstalter noch einige Zeit vor dem HCC präsent. „Das hat super funktioniert“, sagt Polomka. Die ansonsten friedliche Silvesterfeier sei am Schluss sogar noch um eine halbe Stunde bis 5.30 Uhr verlängert worden.

Von Peer Hellerling

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Kostprobe bei Tee Seeger

Tee Seeger in der Karmaschstraße ist Deutschlands ältestes Teehaus.