Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Billigticket für alle gefordert
Hannover Aus der Stadt Billigticket für alle gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 20.01.2018
Bahnfahren in der Region soll billiger werden – für alle, wenn es nach Grünen und Linken geht. Quelle: Tim Schaarschmidt
Hannover

 Die beiden Fraktionen haben Anträge für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses vorgelegt, mit denen sie eine Idee aus der stadthannoverschen Ratspolitik aufgreifen und erweitern. Dort hatten SPD, Grüne und FDP gefordert, für Hannovers Stadtgebiet ein Jahresabonnement für Busse und Bahnen zum Preis von 365 Euro aufzulegen – macht umgerechnet einen Euro pro Tag. Bisher werden 630 Euro verlangt. Sie verweisen auf die österreichische Hauptstadt Wien, die das vorexerziert und damit spürbar mehr Kunden für den Nahverkehr gewonnen hat. Ähnliche Effekte erwartet das Ratsbündnis für Hannover, einhergehend mit weniger Autoverkehr und dadurch sinkender Luftbelastung.

Problem ist, dass nicht der Rat für den Nahverkehr und dessen Tarife zuständig ist, sondern die Regionsversammlung. Durch die Anträge von Grünen und Linken kommt das Thema nun dort an. „Durch eine regionsweit geltende günstige Jahreskarte wird die Nutzung von Bussen und Bahnen attraktiver und auch einfacher“, schreiben die Grünen. Insbesondere entfalle das lästige Tarifzonensystem. Die Linken gehen noch weiter. Außer dem Ein-Euro-pro-Tag-Jahresfahrschein fordern sie noch ein Sozialticket für 15 Euro monatlich. Derzeit müssen die Anspruchsberechtigten dafür 63,50 Euro zahlen.

Dass die Anträge durchkommen, erscheint mehr als fraglich. SPD und CDU in der Regionsversammlung haben schon deutlich gemacht, dass sie vom Preisabschlag beim Jahresfahrschein nichts halten. Ihre Argumente: Erstens sei der Nahverkehr in der Region jetzt schon sehr preiswert und attraktiv, zweitens seien Fahrzeug- und Streckenkapazitäten stark ausgeschöpft. Steige das Fahrgastaufkommen schlagartig an, seien umgehend hohe Investitionen erforderlich.

Von Bernd Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Bezirksrat Südstadt-Bult hat beim Neujahrsempfang im Alten Magazin ein spannendes Jahr begrüßt –und seinen jährlichen Ehrenpreis gleich zweimal vergeben.

25.01.2018

Erneuter Kahlschlag am Kanal: Das Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA) hat Rodungsarbeiten am Mittellandkanal gestoppt. Die Region als Naturschutzbehörde fordert Aufklärung über den von mehreren Seiten kritisierten Kahlschlag.

23.01.2018
Aus der Stadt Reaktion des Oberbürgermeisters - Schostok: Härke schadet der Stadt

Hannovers Oberbürgermeister reagiert mit Unverständnis auf den Rücktritt vom Rücktritt des Kulturdezernenten und übt heftige Kritik an seinem Verhalten.

23.01.2018