Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Tausend Besucher tafeln unter freiem Himmel
Hannover Aus der Stadt Tausend Besucher tafeln unter freiem Himmel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:46 16.06.2018
Alt und Jung vereint: Rund 1000 Besucher kamen zum Mittagessen in den Georgengarten. Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige
Hannover

Kaum etwas verbindet Menschen so sehr wie gemeinsames Essen – das gilt beim Staatsbankett ebenso wie im Georgengarten: Trotz bedeckten Himmels haben sich dort am Mittwoch rund 1000 Besucher eingefunden, um bei der Langen Tafel des Generationendialogs zusammen zu essen. Die Hauptmensa des Studentenwerks spendierte 500 Liter Erbsensuppe, der Niedersächsische Chorverband und der Gitarrist Hage sorgten für angemessene Tafelmusik.

„Das ist eine wunderbare Gelegenheit, einmal andere Menschen zu treffen“, sagt der 82-jährige Wolfgang Lucas, der schon zum dritten Mal mit seiner Frau Hanna aus einer Seniorenwohnanlage im Roderbruch zu der Veranstaltung gekommen ist. Ein paar Plätze weiter sitzt der 22-jährige Mamoudou Doukouré, der aus der Elfenbeinküste kommt und noch nicht lange in Deutschland lebt: „Ich bin gekommen, um Leute kennenzulernen“, sagt er.

Der Austausch zwischen jüngeren und älteren Menschen steht bei der Veranstaltung, die zum siebenten Mal über die Bühne ging, im Mittelpunkt: „Das Lebensgefühl der anderen wahrzunehmen ist wichtig für das Zusammenleben in der Stadt“, sagt Sozialdezernentin Konstanze Beckedorf. Junge und alte könnten viel voneinander lernen, sagt auch Eberhard Hoffmann, Geschäftsführer des Studentenwerks. Teils seien die Senioren aus Pflegeheimen in den Georgengarten gekommen: „Für sie ist dieses Essen ein echtes Highlight.“

Von Simon Benne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Amtsgericht Hannover hat den Geschäftsführer des Freibads Arnum wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Jürgen G. soll Schuld haben am Tod der zweijährigen Sophia. Sowohl der Betreiber als auch die Staatsanwaltschaft legten nun Berufung ein.

16.06.2018

Das Bundeskabinett hat das Gesetz zum Rückkehrrecht aus Teilzeit beschlossen, es soll ab 2019 gelten. Die Betriebe in der Region sorgen sich vor mehr Bürokratie und neuen Hürden, sagt IHK-Hauptgeschäftsführer Horst Schrage im Interview.

16.06.2018

Die Stadt Hannover hat zwei neue Flächen ausgewiesen, auf denen Hundebesitzer ihre Vierbeiner frei laufen lassen können. Hier erfahren Sie, an welchen Orten das möglich ist.

13.06.2018
Anzeige