Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannover-Lexikon: Borgentrick, Cord
Hannover Aus der Stadt Hannover-Lexikon: Borgentrick, Cord
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:37 09.10.2009

Im Morgengrauen vom Ziegelhof heimkehrend, hatte Borgentrick die Angriffsvorbereitungen bemerkt u. rechtzeitig einen Turmwächter gewarnt, der die Stadt in Alarmbereitschaft versetzte. Nach dem Ende der Belagerung am 5. 1. 1491 ließen Bürgermeister, Rat u. Geschworene einen Bericht hierüber in das sog. Rote Stadtbuch (Stadtarchiv) eintragen, der den Beginn der Stadtgeschichtsschreibung in Hannover markiert. − Reste des sog. Borgentrick-Turms (jener Teil der Stadtmauer, wo sich der von Borgentrick alarmierte Wächter befunden haben soll) wurden zwischen 1962 u. 1965 in den Neubau der Volkshochschule integriert. Die in Döhren 1911 angelegte Herbertstr. wurde schon bald nach Borgentrick umbenannt. – Seit 2008 Verleihung des von der Landeshauptstadt Hannover u. dem Heimatbund Nieders. für ehrenamtl. Engagement zugunsten von Geschichte, Denkmal- u. Naturschutz ausgelobten „Cord-Borgentrick-Steines“; erstmals 2008 (posthum) verliehen an Christel Wiedemann (geboren 2. 11. 1933, gestorben 28 10. 2008), die sich in den 1970er Jahren Verdienste um die Rettung des „Döhrener Turms“ erwarb.

In unserer Serie stellen wir Auszüge aus dem jetzt von Klaus Mlynek und Waldemar R. Röhrbein herausgegebenen „Stadtlexikon Hannover“ vor.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Hannover gelten vom kommenden Jahr an schärfere Vorschriften für die Umweltzone. Vom 1. Januar 2010 an dürften nur noch Fahrzeuge mit einer grünen Plakette in das Stadtzentrum einfahren, teilte ein Sprecher der Stadt am Freitag mit.

09.10.2009

Es war ein Beispiel aus Hannover, aus der Nordstadt, das bei der ersten der neuen „Tacheles“-Folgen am Donnerstagabend in der Marktkirche das Thema auf den Punkt brachte – und zugleich als Vorlage für eine provokante Frage an Bischof Wolfgang Huber diente.

Thorsten Fuchs 08.10.2009

Was haben sie nicht alles versprochen, die schicken Immobilienmanager vom Bredero-Hochhaus am Lister Tor. Selbst als Ende 2008 der Mietvertrag für das Gerichtszentrum mit dem Land Niedersachsen platze, tönte Peter Michael, Geschäftsführer der eigens gegründeten Firma Maxime Invest aus Köln, man brauche das Land als Mieter nicht und werde schnell neue Mieter präsentieren.

Conrad von Meding 08.10.2009