Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Mann sticht auf 29-Jährigen ein
Hannover Aus der Stadt Mann sticht auf 29-Jährigen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 26.03.2016
Von Tobias Morchner
Anzeige
Hannover

Wie die Polizei bestätigte, hatte der mutmaßliche Angreifer gegen 16.45 Uhr an einer Bushaltestelle am Ihme-Platz gewartet. Als ein Linienbus an der Station Halt machte und ein 29-Jähriger ausstieg, kam es aus bislang ungeklärter Ursache zwischen den beiden Deutschen zu einem kurzen Streit. Der 36-Jährige soll daraufhin ein Messer gezogen und auf seinen Kontrahenten eingestochen haben. Der 29-Jährige erlitt zum Glück nur oberflächliche Verletzungen. Er wurde vor Ort behandelt. Den mutmaßlichen Täter nahm die Polizei, die von Zeugen gerufen worden war fest. Am Abend leitete die Staatsanwaltschaft Ermittlungen gegen ihn wegen eines versuchten Tötungsdelikts ein. Die genauen Hintergründe der Tat sollen in den kommenden Tagen von der Polizei geklärt werden. Ebenfalls steht bislang nicht fest, ob der Angreifer zum Zeitpunkt der Tat unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stand.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Geisterbahn und Zuckerwatte - Heute startet das Frühlingsfest

Am Karsonnabend beginnt das 62. Frühlingsfest auf dem Schützenplatz. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen: Autoscooter, Achterbahnen und Geisterhaus sind aufgebaut, ab 16 Uhr können die Festplatzbesucher sie nutzen.

26.03.2016

Die Bootssaison am Maschsee wird wieder eröffnet - voraussichtlich am Sonnabend oder Sonntag. Offiziell startet der Betrieb am Ostermontag, dann können wieder Tret- und Segelboote ausgeliehen werden und auch die üstra-Flotte sticht dann wieder in See.

26.03.2016

Berichte über drei Wolfssichtungen in den Barsinghäuser Ortschaft Landringhausen und Wichtringhausen und im Deister beunruhigen Viehhalter und Hundefreunde. Wenn sie sich als richtig erweisen, wäre das Wildtier westlich an Hannover vorbeigewandert und in der Deisterregion angekommen.

Jörg Rocktäschel 23.03.2016
Anzeige