Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Stadt testet Diskos auf Diskriminierung am Einlass
Hannover Aus der Stadt Stadt testet Diskos auf Diskriminierung am Einlass
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:45 17.03.2018
Quelle: HAZ
Hannover

 Diskobetreibern am Raschplatz und im Steintor-Bereich stellt die Stadtverwaltung jetzt ein gutes Zeugnis aus, sie haben den Toleranz-Test bestanden. Mehrere Testpersonen mit ausländischem Aussehen haben am vergangenen Wochenende in sieben Musikclubs an die Tür geklopft, und alle sind eingelassen worden. „Es gab keine Zwischenfälle“, sagte Ordnungsdezernent Axel von der Ohe am Mittwoch im Finanzausschuss. Man werde aber weitere Tests durchführen, um die Einlasspraxis an der Diskotür zu überprüfen.

Immer wieder hatten Menschen mit dunkler Hautfarbe und ausländischem Aussehen berichtet, dass sie an der Diskotür abgewiesen werden, während andere Besucher ungehindert hineingelangen. 2016 hat das Land Niedersachsen  ein Diskriminierungsverbot beschlossen. Diskobetreiber, die Gäste aufgrund von Hautfarbe und  ethnischer Zugehörigkeit nicht in ihr Etablissement lassen, begehen eine Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld von bis zu 10.000 Euro geahndet werden kann. 

Am vergangenen Wochenende machte die Stadt die Probe aufs Exempel. Gegen Mitternacht reihten sich mehrere Testpersonen in die Warteschlangen vor sieben verschiedenen Klubs rund um den Raschplatz und im Steintor-Viertel ein. „Bei keinem gab es Einlasskontrollen oder gar Abweisungen“, sagt von der Ohe. Die Türsteher seien später darüber informiert worden, dass ein Test durchgeführt wurde. 

Die Ratspolitik ist erfreut über die gute Nachricht. „Das spricht für unsere Gastronomie und zeigt die Offenheit Hannovers“, sagt FDP-Ratsherr Andreas Bingemer

Von Andreas Schinkel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Mittwochvormittag hat in Höhe der Stadtbahnhaltestelle Braunschweiger Platz ein Mercedes Feuer gefangen. Der Fahrer wurde leicht verletzt, zwei Zeugen konnten den Brand löschen.

14.03.2018

Das Verwaltungsgericht Hannover hat am Mittwoch das Verbot gegen die Newroz-Kundgebungen auf dem Opernplatz gekippt. Die Demo anlässlich des angedrohten Verbots des kurdischen Neujahrsfestes darf wie geplant am Sonnabend stattfinden.

14.03.2018

Wegen der Grippewelle fehlen Betten in hannoverschen Krankenhäusern: Geplante Operationen werden abgesagt. In allen Krankenhäusern des Regionsklinikums werde „am Anschlag“ gearbeitet. Die Notaufnahmen sind völlig überlaufen. 

17.03.2018