Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hauptgüterbahnhof bekommt neue Fassade
Hannover Aus der Stadt Hauptgüterbahnhof bekommt neue Fassade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:49 02.02.2018
So könnte der Eingang zum Hauptgüterbahnhof aussehen. Quelle: Aurelis Real Estate Service GmbH
Hannover

 Auf dem Areal am ehemaligen Hauptgüterbahnhof geht es voran. Die riesige Bahnhofshalle bekommt aktuell eine neue Fassade. Und auch die Detailplanung für das neue Freizeit-, Gewerbe- und Gastronomiezentrum wird konkreter. Die Stadt sowie der Eigentümer Aurelis wollen per Vertrag die Außenwerbung an den Gebäuden regeln. Die Pläne sehen ein neues Parkhaus an der Nordostseite der Halle vor. Aufgrund seiner Lage an den Bahngleisen dürfte es beträchtliche Werbewirkung erzielen. „Wir wollen ein klares Konzept für diese gigantischen Flächen“, erläutert Stadtplanerin Gerlinde Hublitz. 

Für das Parkhaus sind einheitlich gestaltete weiße Buchstaben vorgesehen, die auf Angebote wie „Fitness“, „Café“ oder Firmennamen verweisen. Firmenlogos sind tabu. An der Fassadenfront der Bahnhofshalle wird ähnlich, aber etwas weniger streng verfahren. Das Hochhaus am Eingangsbereich Arndtstraße darf nur ein Logo für das Gesamtareal Hauptgüterbahnhof tragen.

Der Bezirksrat Nord hat jetzt dem Bebauungsplan für den nördlichen Teil des gesamten Gewerbeareals am Weidendamm zugestimmt. Der B-Plan für den südlichen Abschnitt mit der Halle ging in die Beratung, weil noch Fragen offen sind. Als Ankermieter in der Halle will der italienische Feinkosthändler Andronaco ab Herbst italienische Weine und Lebensmittel anbieten sowie ein Bistro betreiben. Dafür weist der Plan eine Sonderfläche aus. Die Verkaufsfläche ist auf rund 960 Quadratmeter im Erdgeschoss beschränkt. Auf den restlichen Gelände ist Einzelhandel ausgeschlossen, um Konkurrenz für den Engelbosteler Damm zu vermeiden.

Im nördlichen Bereich will der Abfallentsorger Aha seinen neuen Betriebshof ansiedeln. Der Bauantrag steht kurz vor der Genehmigung. „Wenn alles gut geht, ist im März Baubeginn“, sagt Stadtplanerin Gerlinde Hublitz.  Bisher betreibt Aha in direkter Nähe an der Sandstraße den Wertstoffhof Nordstadt sowie eine Betriebsstätte der Straßenreinigung. Der neue Betriebshof ersetzt beide Einrichtungen. 

Von Bärbel Hilbig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Polizei Hannover hat am Freitagvormittag einen Mann an der Langen Laube festgenommen. Der 36-Jährige soll an der Brühlstraße Autofahrer mit einem Messer bedroht haben.

02.02.2018

Unterstützung aus der SPD für Oberbürgermeister Stefan Schostok. Parteichef Alptekin Kirci wies Angriffe der CDU auf Hannovers Bewerbung zur Kulturhauptstadt 2015 zurück.  

02.02.2018

Zum ersten Mal in der Geschichte der Region Hannover ist die Bevölkerung auf mehr als 1,2 Millionen Menschen angewachsen. Die Einwohnerzahl steigt damit das neunte Jahr in Folge. Lediglich in zwei Kommunen im Umland gibt es immer weniger Einwohner.

05.02.2018