Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Pflegebranche trifft sich zur Leitmesse
Hannover Aus der Stadt Pflegebranche trifft sich zur Leitmesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 28.02.2018
Mehr als 90 Vorträge und Sonderveranstaltungen stehen im Programm. Quelle: Fachausstellungen Heckmann
Hannover

 Das Messegelände wird vom 6. bis zum 8. März zum Zentrum der nationalen Pflegebranche. Zur Leitmesse „Altenpflege 2018“ erwarten die Organisatoren 550 Aussteller auf einer Fläche von mehr als 40.000 Quadratmetern sowie rund 28.000 Besucher. Im Fokus soll das Thema Digitalisierung stehen. „Sie zieht sich durch alle Bereiche der Pflege von der Dokumentation über Personalplanung bis hin zur unterstützenden Technik“, sagt Messeleiterin Carolin Pauly vom Veranstalter Vincentz Networks. Die Durchführung übernimmt die Firma Fachausstellungen Heckmann.

Die Messe gilt nach Angaben der Ausrichter in Deutschland sowie in den Nachbarländern als wichtigster Treffpunkt für Manager, Heimleiter, Personal und junge Unternehmen. Sie umfasst die Bereiche Pflege und Therapie, Beruf und Bildung, Technologie und Management, Küche und Ernährung, Textil und Hygiene sowie Raum und Technik.

Zu den wichtigsten Themen der Pflegebranche gehört nach wie vor der Fachkräftemangel. Im November waren bundesweit mehr als 15.200 offene Stellen für examinierte Altenpfleger gemeldet, dem gegenüber standen lediglich 3200 Bewerber. „Es ist völlig klar, dass wir uns diesem brennenden Thema stellen“, sagt Pauly. Zum Messeangebot gehört eine Jobbörse mit Karrierecenter, ergänzt um ein Vortragsprogramm für Pflegekräfte, Studenten und Auszubildende.

Bei einer Sonderschau namen Aveneo stehen Innovationen im Mittelpunkt – in diesem Jahr zum Beispiel ein interaktiver Spielball für Menschen mit Demenz oder webbasierte Patientenakten. „Ziel von Aveneo ist es, gute Ideen zu fördern, kompetente Kontakte zu fördern und den Markteinstieg für wegweisende Innovationen zu ermöglichen“, erklären die Veranstalter.

Unter dem Motto „Gemeinsam stark“ steht ein dreitägiger Messekongress mit mehr als 90 Vorträgen sowie diversen Sonderveranstaltungen. Themen sind unter anderem Digitalisierung, Pflegereform oder Personalwitschaft. Die Wohnungswirtschaft ist mit dem Programmpunkt „Servicewohnen im Quartier“ vertreten. 

Garniert wird die Veranstaltung durch ein Rahmenprogramm. „Der Spaß für die Besucher kommt nicht zu kurz“, versprechen die Messeorganisatoren. Wer neugierig geworden ist: Die „Altenpflege 2018“ läuft von Dienstag, 6. März, bis Donnerstag, 8. März, in den Messehallen 19, 20, 21 und 22. Geöffnet ist an den ersten beiden Tagen von 9 bis 18 Uhr, am Abschlusstag von 9 bis 17 Uhr. Tageskarten kosten 16 Euro, im Vorverkauf 13 Euro. Auch Gruppen- und Dauerkarten sind erhältlich. Online-Tickets gibt es unter www.altenpflege-messe.de

Von Bernd Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Vor Kitas, Schulen, Kliniken und Altenheimen - Kurze Tempo-30-Zonen ein Erfolg – aber keine Kontrollen

Im Herbst hat die Stadt Hannover vor Kitas, Schulen, Krankenhäusern und Altenheimen Tempo-30-Zonen eingerichtet. Sowohl Verwaltung als auch Polizei berichten, Autofahrer halten sich ans neue Limit. Überprüft wird in den Bereichen allerdings nicht.

03.03.2018
Aus der Stadt Haltestelle Karl-Wiechert-Allee - 96-Fan verprügelt Fahrgast in S-Bahn

Eine Schlägerei zwischen zwei Männern am vergangenen Sonnabend in der S-Bahn von Hannover nach Celle hat jetzt die Bundespolizei auf den Plan gerufen. Die Ermittler suchen jetzt dringend Zeugen.

03.03.2018

Schnee lässt eine Stadt gleich ganz anders aussehen. Der HAZ-Fotograf Michael Thomas hat Hannover im Winter von oben fotografiert. Die schönsten Bilder finden Sie in dieser Bilder-Galerie. 

28.02.2018