Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 100 Sudanesen demonstrieren gegen Staatschef
Hannover Aus der Stadt 100 Sudanesen demonstrieren gegen Staatschef
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 04.02.2018
Sudanesen protestieren auf dem Weißekreuzplatz Quelle: Philipp Von Ditfurth
Hannover

 “Freiheit für den Sudan“ forderten am Sonnabendnachmittag rund 100 sudanesische Demonstranten am Weißekreuzplatz. Mit Protest-Shirts und Bannern prangerten sie die Regierung des afrikanischen Staates und dessen umstrittenen Präsidenten Umar al-Baschir an. Organisiert wurde die Kundgebung von der  sudanesischen Organisation New Jem. Seit zwei Jahren setzen sich die Mitglieder für Freiheit und mehr Rechte in ihrem Heimatland ein.

Rund 100 Sudanesen demonstrieren gegen Staatschef Umar al-Baschir am Weißekreuzplatz.

Der Sudan leidet seit Jahrzehnten unter Hungersnöten, Missernten, Korruption und Bürgerkriegen. Dem langjährigen Staatspräsidenten Baschir, der sich 1989 an die Macht geputscht hat, werden Völkermord, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und Kriegsverbrechen vom internationalen Gerichtshof in Den Haag vorgeworfen.

Die etwa 100 Demonstranten wollten auf die Lage in ihrer Heimat aufmerksam machen. Der Protest verlief friedlich. Im April 2016 war das sudanesische Protescamp am Weißekreuzplatz nach zwei Jahren aufgelöst worden.

Von Manuel Behrens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Egal ob Maki, Nigiri oder California Roll – Sushi ist nicht nur vergleichsweise kalorienarm und gesund, sondern vor allem lecker. Wir suchen das beste Sushi-Restaurant in Hannover und wollen deshalb von den HAZ-Lesern wissen, wo sie am liebsten Sushi essen. Machen Sie mit bei unserer Umfrage.

06.02.2018

Italienische Lieder, allerlei Köstlichkeiten, ausgelassene Stimmung: Am Freitagabend wurde in der Markthalle ausgelassen gefeiert. Geladen hatte der Italiener "Da Enzo", der mittlerweile seit 13 Jahren in der Markthalle präsent ist. 

03.02.2018

Eine 75-Jährige mit Orientierungsproblemen ging in Bothfeld auf Wanderschaft, ein Streifenwagen fuhr sie zur Wache. Daraufhin will die Polizei Geld sehen. Die Betreuerin empfindet die Fahrtkosten-Gebühr jedoch als „zutiefst ungerecht“. 

05.02.2018