Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Umweltbündnis will Leibnizufer Freitagnachmittag blockieren
Hannover Aus der Stadt Umweltbündnis will Leibnizufer Freitagnachmittag blockieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:27 03.05.2018
Das Umweltbündnis HannovAir will am Freitag das Leibnizufer blockieren und damit gegen die schlechte Luftqualität in der Stadt protestieren. Quelle: Rainer Dröse
Anzeige
Hannover

 Das Umweltbündnis HannovAir Connection will am Freitagnachmittag das Leibnizufer blockieren – mitten im Berufsverkehr. Unter dem Motto „Verkehrswende – jetzt und hier!“ demonstrieren die Aktivisten ab 16 Uhr vor dem Landesumweltministerium. Grund für den Protest sind die fehlenden Aktionen der Stadt Hannover, die Luft sauberer zu machen. Obwohl das Bundesverfassungsgericht im Februar die Möglichkeit kommunaler Fahrverbote bestätigte, „bleibt die Stadt den Luftqualitätsplan weiter schuldig“, sagt Arne Käthner, Initiator des Netzwerkes HannovAir. Im Oktober 2017 hatte die Stadt mitgeteilt, vorerst keine Maßnahmen gegen die Stickoxid-Belastung vorzulegen.

Außerdem protestieren die Aktivisten gegen die Äußerungen von Umweltminister Olaf Lies (SPD), der zwar von einer Verkehrswende, aber nicht über die Schadstoffproblematik spreche. „Man kann nicht an einem Tag behaupten, Niedersachsen brauche eine Verkehrswende, um dann am nächsten festzustellen, man sei auf einem guten Weg und die Schadstoffproblematik würde sich quasi von selbst lösen“, sagt Ulrich Wilk vom ökologischen Verkehrsclub Deutschland (VCD). 

„Wir fordern die Stadt zusammen mit dem Umweltministerium auf, endlich kurzfristige Maßnahmen für saubere Luft zu ergreifen“, sagt Käthner. Die Demo am Leibnizufer sei daher der perfekte Ort. Immerhin verspreche die Stadt seit Jahren, dem Leineufer an dieser Stelle mehr Aufenthaltsqualität zu geben und dafür Autospuren zurückzubauen. „Passiert ist bis heute nichts“, sagt Peter Jakobs von Greenpeace, „der Lärm und die Schadstoffe machen den Ort unattraktiv.“ Laut Polizei werden rund 70 Demonstranten auf der Leineseite zwischen Schloss- und Clemensstraße erwartet.

HannovAir Connection ist ein Zusammenschluss von inzwischen 15 hannoverschen Verbänden und Initiativen, darunter der ADFC Hannover und der BUND. Das Netzwerk hatte sich im Juni 2017 gegründet. Die drei Kernforderungen sind eine saubere Luft für die Landeshauptstadt, mehr Transparenz bei Grenzwerten und Gesundheitsfolgen sowie „eine echte Verkehrswende“ statt Symptombekämpfung.

Von Peer Hellerling

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Zwischen Langenhagen und Herrenhausen - Ölspur auf der A 2: Sprinter bremst zu spät

Auf der Autobahn 2 ist am Mittwoch im Berufsverkehr ein Sprinter ins Heck eines Sattelzuges geprallt und verlor Öl. Der Lkw hatte aufgrund des zähen Verkehrs gebremst, der Transporterfahrer bemerkte dies zu spät. 

02.05.2018

Auf der Autobahn 2 bei Lehrte sind am Dienstagabend drei Personen schwer verletzt worden. Die 22-jährige Fahrerin eines Toyotas war von der Fahrbahn abgekommen und mit weiteren Autos kollidiert. Die A 2 blieb bis Mitternacht gesperrt.

02.05.2018

Saisonauftakt für die Veranstaltung Skate by night: Heute Abend werden wieder Hunderte Skater durch Hannover rollen. Dafür werden zahlreiche Straßen gesperrt, Autofahrer müssen warten.

02.05.2018
Anzeige