Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Studie zählt Hannover zu den zehn besten Städten Europas
Hannover Aus der Stadt Studie zählt Hannover zu den zehn besten Städten Europas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 17.03.2018
Laut einer Studie hat Hannover enormes wirtschaftliches Potential. Quelle: Archiv
Hannover

 Attraktiv für Fachkräfte, ein Wirtschaftsstandort mit Potenzial und ein idealer Ort zum Leben: Hannover hat es im europaweiten Ranking wie schon im Vorjahr unter die zehn besten Metropolen geschafft. Das bescheinigt der FDI Magazin Award „European Cities & Regions Of The Future 2018/19“ der Landeshauptstadt  in gleich zwei Kategorien. Hannover erhält nicht nur eine der Bestnoten für wirtschaftliches Potenzial, sondern auch für Fachkräftepotenzial und Lebensqualität. 

In der Kategorie Wirtschaftliches Potenzial belegt Hannover Platz 7, in der Kategorie Fachkräftepotenzial und Lebensqualität zählt die Stadt an der Leine zu den zehn besten Städten in Europa. „Nach der Auszeichnung als europäische Talentschmiede im vergangenen Jahr schneidet Hannover wieder bei einem europäischen Ranking hervorragend ab“, freut sich Wirtschaftsdezernent Ulf-Birger Franz. „Und wieder zeigt sich, dass wir im Wettbewerb um Fachkräfte die Nase vorn haben.“ Das bestätigen auch die Zahlen aus der Region Hannover: Rund 10.000 neue Beschäftigte pro Jahr finden seit 2010 in Hannover einen Arbeitsplatz. Besonderes Wachstum verzeichnen die so genannten wissensintensiven Dienstleistungen: Ein Plus von fast 23 Prozent entfallen auf freiberufliche, wissenschaftliche und technische Dienstleistungen. Insgesamt verfügen die Fachkräfte in der Region über ein sehr gutes Ausbildungsniveau. 

41.000 Berufsschüler, hoher Anteil im IT-Sektor

So viele Studierende wie nie zuvor bestätigen Hannovers Stellenwert als wichtiger Hochschulstandort; rund 41.000 Berufsschüler, davon fast 21.000 in Dualer Ausbildung, verdeutlichen die starke Position der Region Hannover als Kompetenzzentrum für berufliche Bildung. Vor allem im IT-Sektor punktet Hannover als Ausbildungsstandort: Mit rund 3,5 Prozent ist der Anteil der IT-Auszubildenden besonders hoch, gut 650 Auszubildende sind in diesem Berufsfeld aktiv.

Leuchttürme in der Technologieausbildung sind die bundesweit erste Roboterfabrik und das Roberta RegioZentrum an der Leibniz-Universität Hannover mit einem innovativen Lehrkonzept zur Vermittlung von moderner Robotik an Studierende, Auszubildende sowie Schüler. 

Nicht nur für die Menschen, die hier leben, auch für Besucher ist Leinemetropole attraktiv. Das belegen die steigende Touristenzahlen mit einem neuen Rekord bei den Übernachtungen: 3,9 Millionen waren das im vergangenen Jahr. Sie alle finden in der Stadt, einer der Unesco Cities of Music, einen abwechslungsreichen und vielfältigen Ort. 

Von Mathias Klein

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hat der V-Mann die Islamistengruppe in Hildesheim zu Anschlägen angestachelt? Im Prozess gegen Abu Walaa am Oberlandesgericht Celle wird heute ein wichtiger Zeuge vernommen.

17.03.2018

Drei junge Leute wurden im Bereich zwischen ZOB und Kaufland-Filiale angepöbelt und mit Steinen beworfen. Jetzt hat das Jugendgericht zwei Mitglieder einer Gruppe von Angetrunkenen verurteilt.

17.03.2018

Die Stadt sucht einen neuen Betreiber für das Frühlings- und Oktoberfest. In den Vergabekriterien ist festgelegt, dass das Frühlingsfest vor allem Familien ansprechen soll, das Oktoberfest eher Partybesucher.

17.03.2018