Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannover erwacht aus dem Winterschlaf
Hannover Aus der Stadt Hannover erwacht aus dem Winterschlaf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.04.2016
Sophia genießt bei der Frühlingssonne ihr Eis. Quelle: Franson
Anzeige
Hannover

Mit Sonnenbrillen ist das so eine Sache: Wenn die herausgeholt werden, muss das noch nicht zwingend ein Nachweis für den herannahenden Frühling sein. Auch im Winter steht die Sonne mal tief. Am Freitag aber zeigte die Stadt noch deutlich klarere Anzeichen dafür, dass sich der Winter nun endgültig verabschiedet. Die Temperaturen kletterten in den zweistelligen Bereich, die ersten warmen Sonnenstrahlen lockten die Hannoveraner aus den Häusern. Ob vor Cafés und Eisdielen, im Park oder  im Biergarten: Überall sah man am Freitag Menschen in dünnen Jacken und manchmal sogar schon ohne. Weil Frühling ist.

Zur Galerie
Überall in der Stadt haben die Menschen die Frühlingssonne genossen.

Zum Beispiel Familie Tegtmeyer: Auf dem Weg zur Eisdiele machen die vier an diesem Freitagnachmittag einen kleinen Spaziergang durch den Maschpark. Am Teich beobachten die vierjährigen Zwillinge Paul und Max Enten. „Bald können wir auch endlich wieder baden gehen“, ruft Paul. Sein Bruder freut sich dagegen mehr aufs Eis. Diskussionen, die wir ein paar Monate lang nicht hatten.

Auch der fünfjährige Philipp kann bei dem schönen Wetter nicht auf ein Eis verzichten. Nachdem Mama Cornelia Zengel ihn vom Kindergarten abgeholt hat, machen sie eine Fahrradtour zum Kröpcke. Dort genehmigen sie sich einStracciatella-Eis. „Das ist das erste Eis, das wir dieses Jahr draußen essen“, sagt Philipp.

Alexander Wagner wiederum ist fleißig. Der 41-Jährige nutzt den schönen Tag und widmet sich seinem Schrebergarten am Annateich. „Ich habe erst mal die alten Blätter weggemacht und die Büsche geschnitten“, sagt er. „Das war der erste Tag in diesem Jahr, an dem ich im Garten war.“ Er freut sich, dort jetzt wieder die Sonne genießen zu können. „Bald möchte ich auch mal wieder grillen.“ Grillen. Wie das schon klingt.
Mit diesem Vorhaben ist Wagner nicht allein. In der Fleischerei Kohlrusch in Kleefeld gehen gestern besonders viele Steaks und Bratwürste über die Ladentheke. „Wir haben viel mehr verkauft als sonst“, sagt Verkäuferin Claudia Stübig. „Das geht jetzt los bei dem Wetter.“ Auch Roland und Dirk Uwe haben Pläne dieser Art. „Wir wollen heute Abend auch angrillen“, erzählen sie. Die beiden Lehrer genießen den freien Tag mit Freundin Kerstin im Waterloo-Biergarten. „Wetter wie in Süddeutschland“, sagt Kerstin.

Familie Möhle sitzt auch im Biergarten und hatte vorher damit nicht unbedingt gerechnet. „Wir kommen aus Kassel und machen gerade ein Wochenende in Hannover Urlaub“, erzählt Mutter Sandra. Nach einem Rundgang übers Frühlingsfest und einer Tretbootfahrt über den Maschsee treibt sie der Durst in den Biergarten. Das freut Julius Wolf, der dort hinter der Theke steht. Gestern hat die Lokalität zum ersten Mal in diesem Jahr unabhängig von Veranstaltungen, etwa Fußballspielen, geöffnet. „Ich hatte weniger erwartet. Wir sind schon durchgängig gut besucht“, sagt Wolf.

Viel los ist natürlich auch auf dem Frühlingsfest. Da passt der Name endlich mal zum Wetter. René Berthold ist mit seinem Skateboard auf dem Schützenplatz unterwegs. „Ich fahre hier eine Runde, und weil das Wetter so schön ist, drehe ich auch noch eine Runde um den Maschsee“, sagt der 27-Jährige.

Gemütlicher haben es sich Katharina Witt und Christian Sommer gemacht. Die beiden sitzen im Café und sonnen sich.  „Das ist einfach herrlich“, sagt Witt. „Wir haben sogar schon viermal den Tisch gewechselt und sind immer der Sonne hinterher gezogen“, erzählt sie lachend.

Doch nicht alle Hannoveraner freuen sich so sehr über die strahlende Sonne, auch kritische Stimmen werden laut. „Die blendet so dolle“, sagt die siebenjährige Pippa. Gemeinsam mit ihrer großen Schwester Ilse sitzt sie im Café und lauscht Mama, die gerade aus „Harry Potter und der Stein der Weisen“ vorliest. Zum Glück bietet ein Sonnenschirm Sichtschutz. Ilse dagegen freut sich. „Das Wetter ist so schön“, sagt sie.

Johanna Stein

Wir suchen Ihr Frühlingsbild!

Der Frühling ist endlich da - und die sonnenhungrigen Hannoveraner zieht es in Freie. Am Wochenende soll es sogar noch deutlich wärmer werden. Und wie genießen Sie die ersten Frühlingstage? Zeigen Sie es uns und schicken Sie uns Ihre Frühlingsbilder! Mehr Informationen finden Sie hier.                                                                                                                                                                 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Eröffnung der Biergarten-Saison passend zum ausverkauften 96-Heimspiel gegen Hamburg, eine Vegetarier-Messe im HCC und eine Spielenachmittag für Kinder Vahrenwalder Bad – das sind nur drei von den xy Dingen, die man am Sonnabend in Hannover machen kann.

01.04.2016

Hannovers Schulen müssen den Lehrern mehr Geld für Klassenfahrten erstatten. Das können manche Schulen jedoch nur schwer aufbringen, da ihre Budgets vom Land dafür kaum erhöht worden sind. Nun müssen sie bei den Fahrten sparen. Das hat einen neuen Sreit ums das Thema ausgelöst.

Saskia Döhner 04.04.2016

Ist er es wirklich? Etwas zögerlich betrachteten am Freitag Hunderte Passanten einen entspannt auf einem Sofa sitzenden, seltenen Gast. Direkt am Kröpcke lud ausgerechnet US-Präsident Barack Obama völlig unbewacht zu Gesprächen ein.

04.04.2016
Anzeige