Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Hannover schlägt Kiel im Sportduell

Uni-Fernkampf Hannover schlägt Kiel im Sportduell

Die Leibniz-Uni hat das erste Sportduell gegen die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel gewonnen. Nach dem Vorbild der englischen Universitäten Oxford und Cambridge traten die beiden Universitäten im Fernduell gegeneinander an. Der Liveticker zum Nachlesen.

Voriger Artikel
Vogel legt den Hauptbahnhof lahm
Nächster Artikel
Fanfarenzug Thönse gewinnt Goldene Fanfare

Das Siegerfoto: Die LUH hat das Sportduell gegen die Universität Kiel gewonnen.

Quelle: Katrin Kutter

+++ 19:25 Uhr +++ Aufstellen zum Gruppenfoto: Das Fernduell der Universitäten kam auf beiden Seiten gut an. Kiel fordert nach der Niederlage im Premierenduell nun Revanche. Die sollen sie gern bekommen, heißt es sportlich aus Hannover.

Damit beenden wir den Live-Ticker zum Uni-Duell. Vielen Dank fürs Dranbleiben!

+++ 19:17 Uhr +++ Das Ergebnis ist da! Kiel hat 1254 Punkte  erreicht. Hannover dagegen 2459 Punkte. Jubel in Hannover! "Wir sind faire Verlierer", heißt es aus Kiel. Applaus von den hannoverschen Sportlern. Und: Eine Revanche soll es auch geben.

155 Studierende, Hochschuldozentinnen und -dozenten und Mitarbeitende aus Technik und Verwaltung der Leibniz Universität haben am Mittwoch ihre Hochschule bei der Uni-Challenge gegen die Universität Kiel vertreten.

Zur Bildergalerie

+++ 19:04 Uhr +++ Die Zeit ist um. Drei Stunden wurde in Hannover und Kiel geworfen, gestoßen, gesprintet und gesprungen. In Hannover sind die Sportler bislang siegessicher. Aber Kiel hatte die Punkte des 3000 Meter Laufs nicht durchgegeben. Wird es noch einmal eng? Unsichere Blicke in Hannover.

+++ 19:02 Uhr +++ Kurz vor Schluss meldet Kiel die ersten Verletzungen. Durch den kalten Wind und den Regen fiel es schwer, sich entsprechend aufzuwärmen. Das kann natürlich zu Zerrungen führen.

+++ 18:57 Uhr +++ Noch wenige Minuten bleiben. Der Präsident der Leibniz Universität Volker Epping hat derweil in allen Disziplinen Gold geholt. Trainiert hat der 56-Jährige vorher nicht viel. "Am Montag habe ich Weitsprung geübt und mir eine Oberschenkelzerrung geholt", sagt er. Deshalb fiel diese Disziplin für ihn heute aus. Die 50 Meter ist er vor 35 Jahren das letzte Mal gelaufen. "Damals aber ganz andere Zeiten", sagt Epping. Umso erfreulicher ist für ihn seine Zeit beim 3000 Meter Lauf. 14:35 Minuten, drei Minuten weniger als gefordert - das kann sich sehen lassen.

+++ 18:44 Uhr +++ Es soll in Hannover doch noch einen weiteren 3000 Meter Lauf geben, damit alle, die das Sportabzeichen heute ablegen wollen, das auch tun können. Der Lauf wird aber wahrscheinlich nicht mehr in die Wettkampfwertung eingehen.

+++ 18.41 Uhr +++ Auch die Kieler haben ihre Sprinter noch ein letztes Mal kräftig angefeuert. Können sie Hannover noch einholen?

+++ 18.39 Uhr +++ Übrigens: Uni-Präsident Epping hat in allen Disziplinen Gold geholt. Respekt!

+++18:37 Uhr +++ Schlussspurt! In Hannover startet der letzte 3000-Meter-Lauf.

+++ 18:31 Uhr +++ Nicht nur die Sportler schwitzen an den Stationen. Auch für die Helfer ist der Nachmittag anstrengend. "Langsam werden die Arme schwer", sagt zum Beispiel Isabell Schawaller. Die 21-Jährige sorgt dafür, dass in der Weitsprunggrube der Sand immer glatt geharkt ist. "Der Ehrgeiz, Kiel zu schlagen ist da, man ist ja dann doch Sportler", sagt die Sportstudentin. Auch, wenn sie erst gegen Ende selbst sportlich aktiv werden kann, hat sie Spaß an ihrer Aufgabe. Kein Wunder: die Springer fliegen heran und rollen teilweise sogar mit Saltos ab. Der Rekord an der Grube liegt heute bei 6,30 Metern.

+++ 18.21 Uhr +++ Großer Jubel auf dem Sportplatz am Moritzwinkel , als der aktuelle Punktestand durchgesagt wird. Kiel 989, Hannover 1473 - es wird gepfiffen und geklatscht. Hier glauben jetzt wohl alle an einen hannoverschen Triumph.

+++ 18:11 Uhr +++ So gehen die Spielregeln:Jeder Teilnehmer kann an jeder Station einmal antreten. Es gibt Weitsprung, Kugelstoßen, Hochsprung, Seilspringen, Medizinballweitwurf, Schleuderballwurf, standweitsprung, 50 und 100 Meter Sprint und den 3000 m Lauf. Je nach Ergebnis gibt es 1 bis 3 Punkte. Richter an den einzelnen Stationen vom Stadtsportbund bzw. Landessportbund überwachen die Leistungen.

+++ 18:03 +++ Der sportliche Wettkampf hat natürlich auch einen Hintergrund. Es ist nach Angaben der Uni Hannover das erste Sportabzeichen-Fernduell zwischen Universitäten. "Ziel des DOSB ist es, das Sportabzeichen wieder bekannter zu machen und jüngere Leute dafür zu gewinnen", sagt Lea Behnsen vom Hochschulsport.

+++ 17:58 Uhr +++ Sportstudent Leif Jacobs hätte beim regnerischen Beginn nicht gedacht, dass so viele Sportler in Hannover zusammenkommen. Kann Hannover gewinnen? "Warum nicht?" sagt er. Ihm liegt besonders der Hochsprung, das Kugelstoßen dagegen weniger. "Aber es ist sowieso schwierig alles zu können", so der 26-Jährige.

+++ 17:54 +++ In Kiel sind übrigens Sportler im Alter von 18 bis 60 am Start. Insgesamt sind es 120 Teilnehmer in Kiel und 150 in Hannover.

+++ 17:46 Uhr +++ Voll motiviert, die Kieler zu schlagen sind auch Tina Kolodinski (24) und Judith Heuer (links, 25) am Hochsprung. Da Sportstudentin Heuer gerade ohnehin einen Leichtathletikkurs im Studium absolviert, hat sich die Teilnahme angeboten. "Der Ehrgeiz, Kiel zu schlagen ist auf jeden Fall da", sagt sie. Hochsprung ist zwar nicht ihre Disziplin, dafür mag sie Sprint, Kugelstoßen und Schleuderball.

+++ 17:42 Uhr +++  Puh, Hannover zieht nach. Noch etwa 75 Minuten dauert das Duell. Es bleibt spannend.

+++ 17:36 Uhr+++  Oh, oh .. die Kieler haben massiv aufgeholt!

+++ 17.28 Uhr +++ 

+++ 17.25 Uhr+++ Gerade die 3000 Meter gelaufen, zeigt sich TSV-Spieler Lars Lehnhoff auch für den Rest des Wettkampfes kämpferisch. Der 28-Jährige, der Wirtschaftswissenschaften studiert, ist motiviert und will seine Kommilitonen im Wettstreit mit Kiel unterstützen. Extra trainiert hat er nicht, aber: "Ich kann nicht verlieren und das habe ich auch nicht vor", ist die Kampfansage Richtung Norden.

+++ 17.16 +++ So schnell wendet sich das Blatt: 432 Punkte für Hannover! Die LUH liegt im Moment 100 Punkte vor Kiel.

+++ 17.06 +++ Lars Lehnhoff hat die 3000 Meter in 12:14 Minuten gelaufen. Das sind drei weitere Punkte für Hannover. Derweil gibt es zunächst technische Probleme bei der Liveschalte, die Sprecher aus Kiel kommen nur Bruchstückhaft an. Auch der Präsident hat beim 3000 Meter Lauf die 3 Punkte geholt. Kiel berichtet, dass dort bereits 332 Punkte gesammelt wurden. Hannover hat aber zehn Minuten Regenrückstand.

+++ 16.59+++  Hannover holt auf: 99 Punkte sind es jetzt. Gleich gibt es die Liveschalte vom Moritzwinkel nach Kiel.

+++ 16.51 Uhr +++ Mehr Teilnehmer als Kiel, aber weniger Punkte aus Hannover. "Das kann es doch nicht sein!" Mit einer Durchsage versuchen die Veranstalter noch einmal zu motivieren.

+++ 16.48 Uhr +++ Erster Zwischenstand der Challenge: Kiel führt mit 108 Punkten. Hannover hat 68 Zähler eingeheimst. Da geht noch was!

+++ 16.42 Uhr +++ Start zum 3000 Meter Lauf mit Uni Präsident Epping und Recken-Spieler Lars Lehnhoff (ganz rechts). Sieben runden müssen die Teilnehmer laufen beim 3000-Meter- Lauf. Weil auf der Tartanbahn auch noch die Sprints ausgetragen werden, muss sich das Feld auf die inneren Bahnen beschränken.

+++16.39 Uhr +++ Sportlich ist es gerade wenig. Die meisten Teilnehmer haben sich irgendwohin gerettet, wo es regendicht ist. Langsam aber wird der Regen weniger. Es kann weitergehen.

 

+++ 16.32 Uhr +++ Auch in Kiel regnet es. Sind die Schleswig-Holsteiner abgehärteter? "Hier ist, äh, nennen wir es "Norddeutscher Sommer": Regen, Wind, Sturm und dazu erfrischender Nieselregen", melden die Kollegen aus Kiel.

+++ 16.29 Uhr +++ Der Regen hat einige der Zettel, auf denen die Teilnehmer ihre Ergebnisse notieren lassen, durchgeweicht. Es müssen neue verteilt werden.

+++ 16.24 Uhr +++ Der Regen wird stärker. Die Sportler flüchten erstmal ins Trockene.

+++ 16.22 Uhr +++ Die ersten Wettkämpfer machen sich bereit. Es fallen erste Regentropfen. Aber davon will man sich nicht abschrecken lassen. "wir ziehen durch", sagt Lea Behnsen vom Hochschulsport.

 

+++ 16.12 Uhr +++ Sportlich, der Uni-Präsident. "Wir haben drei Stunden Zeit, um die Kieler zu schlagen. Auf geht's!" sagt Volker Epping, der sich sportlich angezogen hat.

 

+++ 16.11 Uhr +++

+++ 16.05 Uhr +++ Wie geht das? Ein Sportduell zwischen zwei Universitäten – und jeder kämpft an seinem Standort. Die Kieler in Kiel und die Hannoveraner in Hannover. Per Skype-Liveschaltung sind beide Standorte verbunden.

+++ 16 Uhr +++ Die Sportler versammeln sich auf dem Sportcampus am Moritzwinkel. Gleich geht es los. Hoffen wir, dass das Wetter mitspielt. Derzeit ist es ziemlich windig und der Regen hängt am Himmel

Von 16 bis 19 Uhr treten sie in verschiedenen Sportabzeichen-Disziplinen gegeneinander an. Jeder in seiner Stadt. HAZ.de berichtet in Kooperation mit den Kieler Nachrichten im Liveticker von beiden Standorten. Prominenter Teilnehmer ist der Handballer Lars Lehnhoff.

Was ist das Ziel?

Mehr Sportabzeichen-Disziplinen erfolgreich abzulegen als der Gegner.

Wer macht mit?

Teilnehmen werden Studierende, Hochschuldozentinnen und -dozenten und Mitarbeitende aus Technik und Verwaltung der beiden Universitäten.

In welchen Disziplinen wird gestartet?

In den Disziplinen Werfen, Weit- und Hochsprung, Kugelstoßen und Laufen (Sprint und Langstrecken) kämpfen die beiden Hochschulen um Punkte.

Wofür gibt es Punkte?

Pro bestandender Disziplin in der jeweiligen Altersklasse in Bronzenorm des Deutschen Sportabzeichens gibt es einen Punkt.

Legt eine Teilnehmerin / ein Teilnehmer eine Disziplin in Silbernorm ab, erhält die Universität zwei Zähler.

Für eine abgelegte Prüfung in Goldnorm gibt es drei Punkte.

Wer veranstaltet die Challenge?

Veranstalter sind derDeutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Krankenkasse BKK24.

Verfolgen Sie das Duell der Universitäten ab 16 Uhr im Liveticker auf HAZ.de und via Twitter und Facebook unter #UniFernkampf.

Von Sabine Gurol und Heidi Senska

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Hanova zieht in Bürogebäude am Klagesmarkt

Jahrelang wurde um die Bebauung der historischen Marktfläche gestritten 
– jetzt ist das erste Gebäude nutzbar. Am Montag ziehen die Mitarbeiter der Wohnungsgesellschaft Hanova ein.