Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Hannover steht sicher unter Strom

Nach Blackout Hannover steht sicher unter Strom

Nach dem vollständigen Stromausfall vom Mittwoch in Hannover haben sich keine weiteren Auffälligkeiten in der Stromversorgung ergeben. „Das Netz ist stabil, wir haben keine Probleme“, teilten die Stadtwerke am Sonntag mit. Die Ursachenforschung laufe weiterhin, mit schnellen weiteren Ergebnissen sei aber nicht zu rechnen.

Voriger Artikel
Samuel Koch will zurück nach Hannover
Nächster Artikel
Eltern in Hannover setzen auf Gesamtschulen

Das Gemeinschaftskraftwerk in Hannover-Stöcken.

Quelle: dpa

Hannover. Zunächst müssten die Techniker und Experten des Energieversorgers riesige Mengen aus der Zeit vor dem Stromausfall ausarbeiten, der sich Mittwoch kurz nach 22.30 Uhr ereignete.

Ein kompletter Stromausfall hat am Mittwochabend gegen 22.35 Uhr das gesamte Stadtgebiet Hannovers sowie Teile des Umlands betroffen. Grund war nach ersten Einschätzungen der Stadtwerke ein Defekt bei der Stromversorgung aus dem Kraftwerk Mehrum des Energieversorgers, das im Kreis Peine liegt.

Zur Bildergalerie

Klar ist, dass ein defekter Umrichter im Kraftwerk Stöcken zu der Panne beigetragen hat. Weil das Bauteil den Dienst versagte, wurde zu viel Kohle in einen der Kraftwerksblöcke geblasen. Dieser überhitzte, schaltete sich ab und war damit einer der Auslöser dafür, dass das Stromnetz kollabierte. Nach Angaben der Stadtwerke war der Umrichter zwar schon zwei Jahrzehnte in Betrieb, wurde aber wie die gesamte Anlage alle drei Jahre turnusmäßig gewartet. Es sei das erste Mal gewesen, dass ein solches Gerät versagt habe.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stadt im Dunkeln
Eine Nacht, an die man sich lange erinnern wird: Ein Rettungswagen taucht die Kollenrodtstraße in blaues Licht.

Die Stadtwerke werden nach eigenen Angaben noch mindestens zwei Wochen brauchen, bis die Ursache für den Blackout in Hannover am späten Mittwochabend endgültig geklärt ist. Das betrifft in erster Linie die Vorgänge am Umspannwerk beim Kraftwerk Mehrum, das deshalb derzeit nur auf niedrigem Niveau läuft.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Polizistenmord in Hannover

Die Beamten Ulrich Zastrutzki und Rüdiger Schwedow wurden am 22. Oktober 1987 bei einem Einsatz in der Brabeckstraße erschossen.