Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Stadt sucht noch Helfer für die Landtagswahl
Hannover Aus der Stadt Stadt sucht noch Helfer für die Landtagswahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 06.10.2017
Von Andreas Schinkel
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Hannover

Zwei Wahlen im Abstand von wenigen Wochen muss Hannovers Stadtverwaltung organisieren - daher werden nun erneut Helfer für die anstehende Landtagswahl gesucht. „In einigen Wahlbezirken haben wir schon genug Helfer, in anderen fehlen noch Kräfte“, sagt Stadtsprecher Dennis Dix. Grundsätzlich achte die Stadt darauf, dass Wahlhelfer wohnortnah eingesetzt werden.

Wahlhelfern, die am Tag der Wahl fehlen, droht eine Geldbuße von bis zu 500 Euro. Laut Bundeswahlgesetz handelt es sich um eine Ordnungswidrigkeit, ein solches Ehrenamt ohne ausreichende Begründung abzulehnen.

Auch für die Parteien ist der Doppel-Wahlkampf ein Kraftakt. SPD und CDU haben viele ihrer Plakate zur Bundestagswahl bereits überklebt. Die Linke hat auf manchen Themenplakaten Aufkleber befestigt, die die Werbetafeln gewissermaßen umwidmen. Insbesondere von den kleineren Parteien hängen noch etliche veraltete Plakate zum Bundeswahlkampf in der Stadt.

Die Landtagswahl findet am letzten Sonntag der Herbstferien, am 15. Oktober, statt. Wer an dem Tag im Urlaub ist, kann Briefwahl beantragen. Die Briefwahlstelle im Rathaus, Trammplatz 2, ist montags, dienstags, donnerstags und freitags von 8 bis 18 Uhr sowie mittwochs von 8 bis 15 Uhr geöffnet.

Fragen und Antworten

Wer kann Wahlhelfer werden?

Jede Hannoveranerin und jeder Hannoveraner, die/der zur Wahl wahlberechtigt ist, kann in einem Wahlvorstand helfen. Nur Wahlbewerberinnen und Wahlbewerber und deren Vertrauenspersonen sind von der Funktion ausgeschlossen.

Welche Kenntnisse müssen Freiwillige mitbringen?

Keine. Kurz vor der Wahl erhalten die Helfer ein Merkblatt und eine Einladung zu einer Informationsveranstaltung, wo sie alles Nötige für den Wahltag erfahren.

Gibt es dafür Geld?

Als eine Art Aufwandsentschädigung erhalten Wahlhelferinnen und Wahlhelfer ein sogenanntes Erfrischungsgeld.

Wie läuft der Tag für Wahlhelfer ab?

Auf der Internetseite des Bundeswahlleiters wird in anschaulichen Videos erklärt, wie der Wahltag für einen Wahlhelfer während der Bundestagswahl abläuft. Ähnlich ist es auch bei Landtagswahlen. Hier finden Sie die Beiträge.

Wo können sich Freiwillige melden?

Im Wahlamt der Landeshauptstadt Hannover. Telefonnummer: 0511/168-41389, E-Mail-Adresse: Wahlhelfer@hannover-stadt.de

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Ehepaar aus Hannover wurde nach einer Anklage wegen Fahrerflucht und gefährlicher Körperverletzung freigesprochen. Nun gerät das angebliche Opfer ins Visier der Justiz. Hat die 27-Jährige, die angegeben hatte, von den Angeklagten am Steintor angefahren worden zu sein, gelogen? 

06.10.2017

Bedrückende Zahlen in Hannover: In der Stadt wurden im Jahr 2016 rund 2800 Opfer häuslicher Gewalt verzeichnet. Besonders deutlich gestiegen ist die Zahl der mitbetroffenen Kinder. Die gestiegenen Zahlen haben vor allem damit zu tun, dass sich immer mehr Opfer – vor allem Frauen – bei der Polizei oder in Beratungsstellen melden. 

Jutta Rinas 06.10.2017

Seit Ende September ist die Baustelle auf der A2 zwischen Bothfeld und dem Kreuz Hannover-West verschwunden. Dennoch gilt auf dem frisch sanierten Abschnitt ein Tempolimit. Der Grund: Die Autobahn muss noch bis Ende November eingefahren werden.

03.10.2017
Anzeige