Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Heute geht's ab in die Region!

Regionsentdeckertag Heute geht's ab in die Region!

Der Entdeckertag macht mobil: Zehntausende Menschen dürften am Sonntag kreuz und quer durch Hannover und das Umland fahren – Stationen wie Soltau, Hildesheim, Peine oder Bückeburg werden für heute freundlich in die Region eingemeindet. 35 Touren gibt es insgesamt und am Opernplatz steigt die große Party.

Voriger Artikel
Bundespolizist wegen Porno-Foto vor Gericht
Nächster Artikel
Bengalo-Zündler muss Bußgeld zahlen

Sieben Bühnen, zahlreiche Bands und andere Attraktionen gibt es am Sonntag zwischen Kröpcke und Aegi. 

Quelle: Wilde (Archiv)

Hannover. Es ist völlig unmöglich, alles zu sehen. Aber die Region macht 35 Tourenvorschläge von der Obstplantage in Gleidingen bis zum Keschern im Kinderwald und dem Straßenbahnmuseum in Sehnde-Wehmingen. Dazu gibt es drei Radtouren und Ausflugstipps, unter anderem zum Langenhagener Reitturnier nach Twenge. Der GVH gibt sich Mühe, alle Interessierten zügig an ihre Ziele zu bringen – zu einem Sonderpreis: Ein Tagesticket für eine Zone reicht für jede Tour, das sind 5 Euro für Einzelfahrscheine und 9,60 Euro für ein Gruppenticket.

Programm

Das komplette Programm gibt es hier zum Download.

Viel Programm gibt es beim Entdeckerfest in der Innenstadt. Sieben Bühnen stehen zwischen Kröpcke und Aegi – mit ganz unterschiedlichem Programm und einigen Stars, unter anderem Lina Larissa Strahl, die kleine blonde Hexe aus Detlev Bucks „Bibi & Tina“-Verfilmungen. Die aus Seelze stammende Schülerin singt mit ihrer Band um 13 Uhr am Opernplatz – und hat einen prominenten Kollegen als eine Art Vorprogramm: Bereits um 12.10 Uhr konzertiert Juliano Rossi mit der Big Band Berenbostel. Wer mehr Jazz will, kann an der Kröpcke-Bühne unter anderem Klaus Doldinger sehen: Er spielt um 17.30 Uhr.

In Neustadt passt der Entdeckertag perfekt – die Stadt begeht ihr 800-Jähriges. Es gibt viel Live-Musik, einen Mittelaltermarkt und einen Skulpturenpark. Die Stadtjugendpflege zeigt, wie man aus Recyclingmaterialien Portemonnaies macht. Kostenlos übrigens. 

Beim Kinderfest in Gailhof wird von 11 bis 17 Uhr viel Theater gemacht: Neben dem Kinderzirkus Knalltüte und den Theaterkids der Schreberjugend wird das Klecks-Theater „Das Schätzchen der Piratin“ (Bild) am Jugendgäste- und Seminarhaus aufführen.  

In der Kalkmergelgrube der Firma Holcim in Sehnde-Höver können sich die Besucher als Paläontologen betätigen. Bei den Hobbyausgrabungen von 10 bis 16 Uhr gibt es etwa Donnerkeile und Ammoniten zu entdecken. Führungen starten um 11 und 13.30 Uhr. 

Wer immer schon das Unesco-Welterbe in Alfeld anschauen wollte – das teils frisch restaurierte Fagus-Werk bietet auch einen Blick nach vorn – fast 20 Firmen aus Alfeld und Umgebung informieren über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. 

55 Kilometer lang ist die Strecke  der Radtour von Burgdorf zum hannoverschen Opernplatz. Unter dem Motto „Wasserzeichen“ führt sie entlang vieler kleiner und großer Schauplätze zum Thema Wasser. Um 9.40 Uhr geht’s am Burgdorfer Bahnhof los. 

Mal raus aus der Region? Das Heide­museum Walsrode, eines der ältesten Freilichtmuseen Deutschlands, zeigt bäuerliches Leben im 18. und 19. Jahrhundert, ein Bienenmuseum gibt es auch. Sonderführungen widmen sich dem Heidedichter Hermann Löns.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Entdeckertag der Region
Sieben Bühnen, zahlreiche Bands und andere Attraktionen gibt es am Sonntag zwischen Kröpcke und Aegi. Foto: Wilde (Archiv)

Der Entdeckertag macht mobil: Zehntausende Menschen dürften am kommenden Sonntag kreuz und quer durch Hannover und das Umland fahren - Stationen wie Soltau, Hildesheim, Peine oder Bückeburg werden für diesen Tag freundlich in die Region eingemeindet.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

S-Bahnverkehr zwischen Hannover und Weetzen gestört

Bei Bauarbeiten am Bahnhof Weetzen ist ein Kabel beschädigt worden. Deswegen kam es am Freitagmorgen zu Behinderungen auf den Linien S1, S21 und S51. Zeitweise fielen die Züge vollständig aus.