Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannover hofft auf mehr Flugstrecken
Hannover Aus der Stadt Hannover hofft auf mehr Flugstrecken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:02 28.06.2017
Freuen sich über die Luftfahrtmesse in Hannover: Oberbürgermeister Stefan Schostok (von links), Europe-Routes-Chef Steven Small, Flughafenchef Raoul Hille und Wirtschaftsminister Olaf Lies. Quelle: Dröse
Hannover

Wirtschaftsminister Olaf Lies verkündete die Entscheidung am Mittwoch gemeinsam mit Oberbürgermeister Stefan Schostok und Flughafenchef Raoul Hille. Der Flughafen Hannover-Langenhagen konnte sich in einem zehnmonatigem Bewerbuzngsverfahren gegen acht Konkurrenten durchsetzen.

Erwartet werden bis zu 1500 Entscheider der Luftfahrtbranche. Im Mittelpunkt der Veranstaltung mit einer Mischung aus Messe und Konferenz steht die Planung neuer Luftfahrtstrecken. "Jeder Standort, an dem die Routes Europe bisher stattgefunden hat, kann sein Streckennetz schneller erweitern, als die Konkurrenten", sagte der Chef der Routes Europe, Steven Small.

Hannover habe den Zuschlag erhalten, weil die Stadt als Messestadt bereits "einen ausgezeichneten Ruf" habe. Zudem handele es sich um einen herausragenden Wirtschaftsstandort. Die Bewerbung von Hannover sei "sehr spektakulär" gewesen.

Ein besonderer Trumpf des Flughafens Hannover-Langenhagen sei der 24-Stunden-Betrieb. "Dadurch ergibt sich ein großes Wachstumspotential, betonte Small.

Wirtschaftsminister Lies betonte die besondere Bedeutung des Treffens für Hannover. "Das ist genau das, was uns noch gefehlt hat", sagte er. Es sei auch eine große Chance für Hannover und das Land Niedersachsen, sich europaweit zu präsentieren.

Die Veranstaltung soll im April 2019 im Hannover Congress Centrum (HCC) stattfinden.

Von Mathias Klein

Ihre Bilder beschäftigen sich mit der Gewalt gegen Frauen, den Folgen des Klimawandels, Balletttänzern in südafrikanischen Townships oder philippinischen Kindern in schwierigen Verhältnissen: Acht Absolventen der Hochschule Hannover stellen ihre Abschlussarbeiten in der Galerie für Fotografie aus.

28.06.2017
Aus der Stadt Ambulanter Seelsorgedienst im Henriettenstift - Nach Krankenhausaufenthalt: „Wie will ich weiterleben?“

Wenn Patienten nach langer, oft schwerer Krankheit aus der Klinik entlassen werden, kann sich die neue Situation zuhause sehr einsam einfühlen. Ein ambulanter Seelsorgedienst im Henriettenstift hilft Patienten nach der Entlassung - es ist bundesweit einzigartiges Pilotprojekt.

Jutta Rinas 28.06.2017

Das Bildarchiv der Region hat lang gehütete Fotoschätze online gestellt und hofft auf Hinweise von Zeitzeugen. Darunter sind auch auch zahlreiche Bilder des langjährigen HAZ-Redakteurs Jochen Mellin. Bei vielen Aufnahmen ist jedoch unklar, was und wen sie zeigen. Helfen Sie mit! Zeitzeugen können mit Hinweisen die Rätsel lösen. Schauen Sie selbst.

28.06.2017