Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 12° Regenschauer

Navigation:
Hannoveraner sind auf Schäppchenjagd

Schlussverkauf Hannoveraner sind auf Schäppchenjagd

Ob Handtaschen, Schuhe oder Jacken: Hannovers Schnäppchenjäger haben am Sonnabend trotz Schmuddelwetter die Innenstadt gestürmt. Denn der saisonale Schlussverkauf ist im vollen Gange. 

Voriger Artikel
Deutschlernen in der Sprintklasse
Nächster Artikel
Südschnellweg ist heute gesperrt
Quelle: Ditfurth

Hannover. Winterschlussverkauf bei vereisten Gehwegen, Schneematsch und viel Splitt: Zwar hatte der Eisregen am Vormittag noch für eine leere Innenstadt gesorgt, nach und nach füllten sich am Sonnabend ab den Mittagsstunden die Geschäfte mit Schnäppchenjägern. Wie zum Beispiel mit den Geschwistern Sarah und Naomi Perri. Die beiden 16 und 17 Jahre alten Hannoveranerinnen haben sich mit Einkäufen auf ihren geplanten Sommerurlaub in Italien vorbereitet. Beide hatten im Winterschlussverkauf unter anderem sehr luftige Oberteile gefunden, die von 30 Euro auf jedenfalls einen Euro herabgesetzt waren.

Stephanie Fehnle ist glücklich, weil sie eine Handtasche entdeckt hat. Diese sollte ursprünglich knapp 40 Euro kosten, die 29-jährige Hannoveranerin konnte sie für nur 21 Euro kaufen.

Ob Handtaschen, Schuhe oder Jacken: Hannovers Schnäppchenjäger haben am Sonnabend trotz Schmuddelwetter die Innenstadt gestürmt. Denn der saisonale Schlussverkauf ist im vollen Gange. 

Zur Bildergalerie

Schwer bepackt war auch Bettina Engelke. Die Zahnärztin aus der List war mit ihrer Mutter einkaufen. Aber sie hat auch für sich etwas gefunden: Schuhe für den Opernball, passend zum Kleid, das sie sich bereits auf Ibiza gekauft hat.

Auch Christian Stünkel ist stolzer Besitzer neuer Schuhe: ein paar schwarze Lackschuhe. "Die wollte ich schon immer haben", berichtet der Hannoveraner. Aber ein Schnäppchen seien sie bei einem Preis von 230 Euro nicht gewesen, berichtet er. Die Lackschuhe, die nur die Hälfte gekostet hätten, haben einfach nicht gut gepasst.

Extra aus Bielefeld sind vier besten Freundinnen am Sonnabend zur Schnäppchenjagd gekommen: Und es hat sich richtig gelohnt, wie Laura, Franziska, Annabell und Kaiken mit leuchtenden Augen berichten. Hosen, die von 60 auf 20 Euro reduziert sind, eine Kette für drei statt 15 Euro oder eine kuschelige Kunstfelljacke, die nur noch 20 statt vorher 80 Euro gekostet hat. "Hannover ist eine tolle Einkaufsstadt", sagt Annabell. Deshalb kommen die vier 19- bis 20- jährigem Freundinnen auch mehrmals im Jahr zum Shoppen hier her. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Anzeige
Tuner-Treff am Messegelände

Die Bilder zum Tuner-Treff am Messegelände