Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannoveraner sind auf Schäppchenjagd
Hannover Aus der Stadt Hannoveraner sind auf Schäppchenjagd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:31 23.01.2016
Von Mathias Klein
Quelle: Ditfurth
Anzeige
Hannover

Winterschlussverkauf bei vereisten Gehwegen, Schneematsch und viel Splitt: Zwar hatte der Eisregen am Vormittag noch für eine leere Innenstadt gesorgt, nach und nach füllten sich am Sonnabend ab den Mittagsstunden die Geschäfte mit Schnäppchenjägern. Wie zum Beispiel mit den Geschwistern Sarah und Naomi Perri. Die beiden 16 und 17 Jahre alten Hannoveranerinnen haben sich mit Einkäufen auf ihren geplanten Sommerurlaub in Italien vorbereitet. Beide hatten im Winterschlussverkauf unter anderem sehr luftige Oberteile gefunden, die von 30 Euro auf jedenfalls einen Euro herabgesetzt waren.

Stephanie Fehnle ist glücklich, weil sie eine Handtasche entdeckt hat. Diese sollte ursprünglich knapp 40 Euro kosten, die 29-jährige Hannoveranerin konnte sie für nur 21 Euro kaufen.

Zur Galerie
Ob Handtaschen, Schuhe oder Jacken: Hannovers Schnäppchenjäger haben am Sonnabend trotz Schmuddelwetter die Innenstadt gestürmt. Denn der saisonale Schlussverkauf ist im vollen Gange. 

Schwer bepackt war auch Bettina Engelke. Die Zahnärztin aus der List war mit ihrer Mutter einkaufen. Aber sie hat auch für sich etwas gefunden: Schuhe für den Opernball, passend zum Kleid, das sie sich bereits auf Ibiza gekauft hat.

Auch Christian Stünkel ist stolzer Besitzer neuer Schuhe: ein paar schwarze Lackschuhe. "Die wollte ich schon immer haben", berichtet der Hannoveraner. Aber ein Schnäppchen seien sie bei einem Preis von 230 Euro nicht gewesen, berichtet er. Die Lackschuhe, die nur die Hälfte gekostet hätten, haben einfach nicht gut gepasst.

Extra aus Bielefeld sind vier besten Freundinnen am Sonnabend zur Schnäppchenjagd gekommen: Und es hat sich richtig gelohnt, wie Laura, Franziska, Annabell und Kaiken mit leuchtenden Augen berichten. Hosen, die von 60 auf 20 Euro reduziert sind, eine Kette für drei statt 15 Euro oder eine kuschelige Kunstfelljacke, die nur noch 20 statt vorher 80 Euro gekostet hat. "Hannover ist eine tolle Einkaufsstadt", sagt Annabell. Deshalb kommen die vier 19- bis 20- jährigem Freundinnen auch mehrmals im Jahr zum Shoppen hier her. 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Sprachförderung in Hannover - Deutschlernen in der Sprintklasse

Sie sind erst vier Monate in Deutschland, seit zwei Wochen lernen sie in der Sprintklasse der Hannah-Arendt-Schule die Grundkenntnisse der deutschen Sprache. Mit diesem Sonderprojekt will Kultusministerin Frauke Heiligenstadt (SPD) Sprachförderung an Berufsbildenden Schulen fördern und die jungen Erwachsenen auf Alltag und Arbeitsleben vorbereiten.

Saskia Döhner 26.01.2016
Aus der Stadt 13-jährige Geigerin tritt bei „Jugend musiziert“ an - „Musik ist alles für mich“

Für die junge Geigerin Katharina Molleker soll der Wettbewerb „Jugend musiziert“ zum Sprungbrett werden – Dirigent Cornelius Meister hat diesen Weg beschritten. 

Jutta Rinas 26.01.2016

Bei einem schweren Verkehrsunfall an der Ecke Garkenburgstraße/Vor der Seelhorst in Mittelfeld ist am Sonnabend ein Mensch ums Leben gekommen. Aus noch ungeklärter Ursache hatte der Fahrer eines Mercedes die Kontrolle über seinen Wagen verloren.

24.01.2016
Anzeige