Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannoveraner treten bei „Got to Dance“ an
Hannover Aus der Stadt Hannoveraner treten bei „Got to Dance“ an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:02 12.08.2015
„Wir wollen die Menschen berühren“: Timo Gödeke und Pierre Büchner wollen die Jury überzeugen. Quelle: Pro7
Anzeige
Hannover

„Unsere Performance soll die Geschichte unserer Freundschaft erzählen“, erklärt Gödeke. Neben vielen schönen und auch lustigen Erlebnissen habe es auch immer mal wieder schwierige Zeiten gegeben - dies solle dem Publikum auf glaubhafte und emotionale Art vermittelt werden. „Wir wollen die Menschen berühren.“ Ab 20.15 Uhr wird ihre Show unter anderem von Choreograf Marvin A. Smith bewertet, der schon mit Stars wie Nicole Scherzinger, Kelly Rowland und Helene Fischer arbeitete. In der Jury sitzt zudem Tänzer und Musicalstar Anton Zetterholm aus Göteborg.

Anfangs, so Gödeke, seien Büchner und er nicht sicher gewesen, ob sie überhaupt an der Show teilnehmen sollten. Als sie nach dem Casting aber eine Zusage bekamen, hätten sie sich akribisch an die Arbeit gemacht: Statt der üblichen drei stehen nun vier bis fünf intensive Trainingseinheiten pro Woche an. „Wir interagieren viel mit dem Publikum und bieten dabei auch akrobatisch etwas“, sagt Gödeke. Schließlich sind die beiden Mitglieder des Ensembles des „Feuerwerks der Turnkunst“.

Das Schönste sei, am Ende einer Vorstellung die Begeisterung der Zuschauer zu spüren. Es gehe ihnen in keinem Fall darum, als Stars zu gelten - auch bei „Got to Dance“ stehe der sportliche Gedanke klar im Vordergrund.

Gödeke und Büchner kennen sich bereits seit acht Jahren. Heute wohnen sie in einer gemeinsamen WG in Hannover und studieren zusammen. Wenn es nach ihren Familien und Freunden geht, ist das Duo Piti bald auch einem noch breiteren Publikum bekannt. „Wir haben die volle Unterstützung aller Leute aus unserem Umfeld“, erzählt Gödeke.

Die erste Folge von „Got to Dance“ ist am Donnerstag um 20.15 Uhr auf Pro7 zu sehen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Welttag der Elefanten konnten im Zoo Hannover mit Lego-Steinen Miniaturelefanten gebaut werden. In den kommenden Tagen soll es einige Dimensionen größer werden: Dann soll ein Elefantenbaby in Lebensgröße aus Lego entstehen.

13.08.2015

In Hannovers Innenstadt sowie Stadtbahnen und -stationen könnte es bald einen kostenlosen Internetzugang geben. Sowohl die City-Kaufleute als auch die Üstra sind derzeit mit Netzbetreibern im Gespräch.

Volker Wiedersheim 12.08.2015
Aus der Stadt Rundgänge durch das Ihme-Zentrum - Die Entdeckung der Beton-Oase

Politikwissenschaftler Constantin Alexander bietet Rundgänge durch das Ihme-Zentrum – und weckt damit neues Interesse an dem umstrittenen Bauwerk. Es ist einer der ungewöhnlichsten Spaziergänge, die es derzeit in Hannover gibt - und er soll den Blick verändern auf dieses Gebäude.

15.08.2015
Anzeige