Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Erstes Lounge-Kino ist eröffnet

Hochhaus-Lichtspiele Erstes Lounge-Kino ist eröffnet

"Ihren Kinosessel können Sie nach der Vorstellung mitnehmen": In der Schalterhalle des Anzeiger-Hochhauses haben Hans-Joachim Flebbe und Mitstreiter Hannovers erstes Lounge-Kino eröffnet. Übergangsweise residieren dort die Hochhaus-Lichtspiele. Leider ist der Stuhl im Kartenpreis nicht enthalten.

Voriger Artikel
Schauspiel-Gastronomie steht seit fünf Jahren leer
Nächster Artikel
Überraschungsparty für Werner „Tiki“ Küstenmacher

Hereinspaziert (v. li.): Verlagschef Günter Evert, Theaterleiter Marcus Gorny, die Kinoinhaber Torben Scheller und Hans-Joachim Flebbe sowie Designmöbelhändler Uwe Klingenberg.

Quelle: Alexander körner

Hannover. Manchmal entwickeln Provisorien einen ganz besonderen Charme. Eigentlich hatten Madsack-Verlagsleiter Günter Evert und die Kinobetreiber Hans-Joachim Flebbe und Torben Scheller nur einen Ausweichort für die Hochhaus-Lichtspiele gesucht, solange die Kuppel des Anzeiger-Hochhauses saniert wird. Gestern war sich Flebbe gar nicht so sicher, ob er in 18 Monaten mit Hannovers erstem Lounge-Kino aus der Schalterhalle im Erdgeschoss wieder ausziehen will. "Das ist großartig hier", platzte es fröhlich aus ihm heraus: "Das ist ein Raum wie eine Kathedrale.".

In der Schalterhalle des Anzeiger-Hochhauses hat das erste Lounge-Kino der Stadt eröffnet.

Zur Bildergalerie

Designmöbelhändler Uwe Klingenberg aus dem Expo-Park hat 80 besondere Sitzgelegenheiten in der historischen Schalterhalle aufgestellt. Schicke und zugleich bequeme Möbelstücke. In der ersten Reihe posieren die stufenlos verstellbaren Chaiselonges LC-4 von Cassina: Liegend kann man hier den Film genießen. Dahinter sind mehrere Reihen mit schwarzen LC-2-Sesseln aufgebaut, es gibt sie als Ein- und Zweisitzer. Und auf den hinteren Plätzen reihen sich Arper Catifa-60-Modelle. "Die hohen Rückenlehnen waren Hans-Joachim Flebbe wichtig", verrät Klingenberg. Er vermietet die Sessel, für ihn ist das Projekt aber zugleich auch Ausstellungsraum. Zwischen 1500 Euro (Catifer-60) und 8000 Euro (LC-2 als Zweisitzer) kosten die Sitzmöbel eigentlich. Im Lounge-Kino gibt es grundsätzlich 20 Prozent Rabatt. Und wenn die Sessel etwas abgenutzt sind, noch etwas mehr - Preisschilder weisen Schnäppchen aus. "Bei mir haben sich schon andere Hersteller beschwert, dass sie nicht dabei sind", sagt Klingenberg.

"Es war ein Kraftakt, aber es hat toll geklappt, weil alle mitgezogen haben", sagt Günter Evert von der Madsack Mediengruppe. Der Denkmalschutz habe "sehr konstruktiv mitgearbeitet, damit solch eine Lösung umsetzbar war - das war wirklich gut", sagt Evert.

Das Anzeiger-Hochhaus in der hannoverschen Innenstadt wird aufwendig saniert. Hier zeigen wir Ihnen den Fortgang der Arbeiten in Bildern.

Zur Bildergalerie

Mithilfe von Schallabsorbern und einer großen Leinwand wurde dafür gesorgt, dass das Kinoerlebnis genossen werden kann. Seit 14.30 Uhr ist die Kinokasse geöffnet, um 15.15 Uhr flimmert Meryl Streep über die Leinwand - Premiere in Hannovers erstem Lounge-Kino.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd 2016

Am Freitag zeigten sich 3740 Zuschauer bei der Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd begeistert. Harmonie zwischen Mensch und Pferd, atemberaubende Kunststücke – 150 Pferde und 60 Akteure sorgten für Gänsehautstimmung.