Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hannovers erster City-Tree steht - auf der Cebit
Hannover Aus der Stadt Hannovers erster City-Tree steht - auf der Cebit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 21.03.2017
Von Andreas Schinkel
Der erste City-Tree steht in Halle 11 auf dem Messegelände – während der Cebit. Quelle: Samantha Franson
Hannover

Man überlege, City-Trees künftig auf Bahnhofsplätzen aufzustellen, sagte Liang Wu, Mitarbeiter der Dresdner Firma.

Auch in Hannover war der Ernst-August-Platz vor dem Hauptbahnhof zwischenzeitlich als Standort für ein Hochkant-Beet im Gespräch. Die Stadtwerke, Initiator des Projekts, hätten sich den Bahnhofsplatz auch gut vorstellen können, schließlich kommen jeden Tag etliche Reisende an dem Moos-Kasten vorbei. Doch aus Gründen des Denkmalschutzes wurde der Standort verworfen.

Mit dem City-Tree will das kommunale Unternehmen darauf aufmerksam machen, dass man in den Umweltschutz investiere. Tatsächlich gelten die Moos-Kästen als exzellente Feinstaubfilter. Sie sollen angeblich die Filter-Wirkung von 275 Bäumen entfalten.

Der Bezirksrat Mitte, der über die Aufstellung entscheidet, hat das immer angezweifelt und in den City-Trees eine reine Werbeaktion gesehen. Nach endlosen Debatten hat sich das Gremium dazu durchgerungen, zumindest eine Standortsuche in Gang zu setzen. Zur Wahl stehen unter anderem der Aegidientorplatz, der Königsworther Platz, der Friedrichswall und die Georgstraße nahe dem Steintorplatz. Noch gebe es kein Ergebnis, heißt es aus den Reihen des Bezirksrats.

Liang Wu erklärt, dass die Angaben zum Filtereffekt auf seriösen Berechnungen beruhen. „Wir sind von der Kapazität eines durchschnittlichen Stadtbaums ausgegangen und haben diese mit unserem City-Tree verglichen“, sagt Wu. Moos könne aufgrund seiner deutlich größeren Blattoberfläche mehr Feinstaub aufnehmen. In die Pflanzkästen ist eine autonom arbeitende Bewässerungsanlage eingebaut.

Die IdeenExpo bringt Live-Acts von großem Kaliber auf die Open-Air Bühne der Expo Plaza – für lau. Neben den Fantastischen Vier, Glasperlenspiel und Cro kommen auch erstmals bekannte YouTuber zu der Technikmesse für das junge Publikum. Die IdeenExpo findet vom 10. bis 18 Juni auf dem Messegelände statt. 

22.03.2017

Der Kandidat für den Posten des Stadtkämmerers ist gefunden: Der 39-jährige Axel von der Ohe, bisher rechte Hand von Hauke Jagau in der Regionsverwaltung, soll die Nachfolge von Marc Hansmann (SPD) antreten. Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) hat Dienstag seinen Personalvorschlag bekannt gegeben.

Andreas Schinkel 24.03.2017

Die Bahn hat eine neue Idee entwickelt, um für mehr Sauberkeit im Hauptbahnhof Hannover zu sorgen. Passanten können seit Dienstag über den Kommunikationsdienst Whatsapp eine Nachricht an die Telefonnummer (0157) 92 36 28 36 schicken und darin Ort und Art einer Verschmutzung melden.

Bernd Haase 21.03.2017