Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Hat Hannover zu viele Wettbüros?

Extra Steuer gefordert Hat Hannover zu viele Wettbüros?

In Hannover nimmt das Geschäft mit Sport- und Pferdewetten stark zu. Die Grünen-Finanzexpertin Renee Steinhoff fordert eine zusätzliche Steuer für Wettbüros um der Spielsucht vorzubeugen und die Ausbreitung einzudämmen.

Voriger Artikel
Containerbau auf dem Waterlooplatz verzögert sich
Nächster Artikel
„Wir sanieren keine Straßen, die intakt sind“

Die Stadt hat zu viele Wettbüros, meint Grünen-Finanzexpertin Renee Steinhoff.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Hannover. Die Grünen fordern eine zusätzliche Steuer, um die Ausbreitung von Wettbüros einzudämmen. „Zielsetzung der Steuer ist ein Beitrag zur Vorbeugung der Spielsucht“, sagt Grünen-Finanzexpertin Renee Steinhoff. Nebenbei könnten auch die Einnahmen der Stadt aufgestockt werden. Wie viel Geld eine Wettbürosteuer für die Stadtkasse bringt, sei aber schwer zu kalkulieren. „Wir wollen jetzt zusammen mit der SPD einen Antrag formulieren“, sagt Steinhoff.

Ermutigt fühlen sich die Grünen durch ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts in Nordrhein-Westfalen. Vor einigen Tagen hatte das Gericht entschieden, dass die Stadt Dortmund Wettbürobetreiber mit einer zusätzlichen Steuer belasten darf. Die kommunale Abgabe sei rechtens und verfassungskonform, hieß es. Gegen das Urteil dürfte Berufung eingelegt werden.

Tatsächlich nimmt das Geschäft mit Sport- und Pferdewetten stark zu. Das bestätigen Beratungsstellen für Spielsüchtige. Eine Steuerlast tragen aber nur Spielhallen. Die Stadt erhebt eine Steuer auf Glücksspielautomaten, die erst im vergangenen Jahr angehoben wurde. Die Erträge aus der Automatensteuer liegen im niedrigen zweistelligen Millionenbereich.

Ob sich Kämmerer Marc Hansmann (SPD) zu einer Wettbürosteuer durchringt, darf bezweifelt werden. Als es den Grünen darum ging, in Hannover eine Tourismusabgabe (Bettensteuer) einzuführen, sperrte sich der Kämmerer. Am Ende wurde deutlich, dass eine Bettensteuer für Hannover wenig lukrativ ist, weil Übernachtungen von Geschäftsreisenden nicht berücksichtigt werden dürfen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd 2016

Am Freitag zeigten sich 3740 Zuschauer bei der Nacht der Pferde auf der Pferd & Jagd begeistert. Harmonie zwischen Mensch und Pferd, atemberaubende Kunststücke – 150 Pferde und 60 Akteure sorgten für Gänsehautstimmung.