Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Wer kauft am 2. Weihnachtstag im Supermarkt ein?
Hannover Aus der Stadt Wer kauft am 2. Weihnachtstag im Supermarkt ein?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 29.12.2015
„Wir haben nur schnell ein paar Getränke gekauft“: Supermarkt im Hauptbahnhof. Quelle: Alexander Körner
Anzeige
Hannover

Er ist der einzige Supermarkt in Hannover, der die Feiertage über geöffnet hat: der Lidl am Hauptbahnhof. Auch an diesem zweiten Weihnachtsfeiertag. Der Andrang ist vergleichbar mit dem üblichen Trubel, der herrscht, wenn der Supermarkt sonntags seine Türen aufsperrt: Am Mittag sind bereits alle zehn Kassen besetzt, die Schlangen reichen trotzdem bis zum Quergang im mittleren Teil des Ladens. Der Selbstversuch ergibt eine Wartezeit in der Schlange von 14 Minuten.

Nur wenige Familien stellen sich dem Gedränge für einen Großeinkauf; vielmehr sind es die kleinen Besorgungen, die die Menschen am zweiten Weihnachtsfeiertag zum Hauptbahnhof treiben. So wie Daniel Fernandez, der nur für ein paar Nudeln und ein Päckchen Schokoladen-Pudding ansteht. „Das ist ein kleiner Imbiss zwischendurch“, sagt er. Der 33-Jährige war die vergangenen Tage bei seiner Familie, später am Tag geht das große Essen dort weiter.

"Nur schnell ein paar Getränke"

Ein 85-jähriger Kunde hat Marmelade und ein paar Pralinen eingekauft. „Für die Enkel“, erklärt er. Er wirkt in dem Trubel wie ein ruhender Pol. Galina und Viktor Littau atmen tief durch, als sie mit dem Kinderwagen aus dem Laden kommen. „Wir haben nur schnell ein paar Getränke gekauft“, sagt die 34-Jährige. Mit ihrer Tochter geht es anschließend weiter auf den Weihnachtsmarkt.

Richtig zugeschlagen hat Win Lee. Der 27-jährige Chinese ist für zehn Monate in Deutschland um die Sprache zu lernen. Er kocht, wie schon die letzten Tage, für sich alleine. Paprika, Tomaten, etwas Fleisch und Wasser sind in seinen Tüten. „Die neuen Freunde sind in diesen Tagen alle bei ihren Familien“, sagt er etwas zerknirscht. Viele sind aber auch hier, um schnell noch den Alkoholvorrat für die Feiertage aufzustocken. Bier, aber auch Hochprozentiges findet sich in so manchem Einkaufskorb wieder.

Obwohl Weihnachten der Reiseverkehr in der Regel sehr hoch eingestuft wird, ist es verhältnismäßig ruhig am Hauptbahnhof. Die Geschäfte im Erdgeschoss haben alle geöffnet: Ob Imbisse, Bäckereien, Esprit, Rossmann oder Lidl: Wer heute noch etwas besorgen muss, wird am Hauptbahnhof fündig.

Wer hat wann geöffnet? Hier finden Sie die Übersicht für Hannover.

Von Katharina Derlin

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Aus der Stadt Gottesdienst in der Marktkirche - "Gott ist im Gespräch mit uns"

Zahlreiche Gläubige haben am zweiten Weihnachtsfeiertag den Gottesdienst in der Marktkirche von Hannover besucht. Die Predigt hielt die frühere Landessuperintendentin Oda-Gebbine Holze-Stäblein.

29.12.2015

Ein Siebenjähriger zerbeult mit seinem Fahrrad den Kotflügel eines Autos, der Besitzer will den Schaden von rund 2000 Euro von den Eltern des Jungen ersetzt bekommen. Doch vor Gericht scheiterte er jetzt: Weder der Junge noch die Eltern sind aus Sicht des Richters verantwortlich.

Michael Zgoll 29.12.2015

Hunderte Hannoveraner läuten traditionell den Heiligabend in der Markthalle ein, Torfrock rockte mit allen, die keine Lust auf Lieder wie Wham's "Last Christmas" haben im Capitol und im Hauptbahnhof gibt der Posaunenchor sein traditionelles Konzert an Heiligabend. Das war Weihnachten in Hannover.

27.12.2015
Anzeige