Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regen

Navigation:
5 Millionen Euro Überschuss in Stadtkasse

Jahresabschluss 5 Millionen Euro Überschuss in Stadtkasse

Hannovers Kämmerer Marc Hansmann (SPD) verabschiedet sich von den Finanzpolitikern in seiner letzten Ausschusssitzung am Mittwoch mit einer guten Nachricht. In 2016 erwirtschaftet die Stadt ein Haushaltsplus von fünf Millionen Euro. Ursprünglich wurde ein Defizit von 85 Millionen Euro erwartet.

Voriger Artikel
Hildesheimer Straße tagelang voll gesperrt
Nächster Artikel
Bomben-Verdachtspunkte liegen auf Üstra-Gelände

Stadtkämmerer Marc Hansmann (SPD) wechselt zum 1. April in den Vorstand der Stadtwerke.

Hannover. Der Grund für den rasanten Anstieg liegt vor allem in den hohen Gewerbesteuereinnahmen der Stadt. Um 54 Millionen Euro liegen die Erträge höher als ursprünglich veranschlagt. Die Gewerbesteuereinnahmen belaufen sich in 2016 auf deutlich mehr als 600 Millionen Euro.

Gewerbesteuer zahlen hannoversche Unternehmen; die Steuer ist abhängig vom Gewinn einer Firma. Je nach konjunktureller Lage können die Einnahmen aus der Gewerbesteuer stark schwanken. Für den kürzlich verabschiedeten Doppelhaushalt 2017/18 hat Hansmann Gewerbesteuereinnahmen von mehr als 600 Millionen Euro kalkuliert, und sich damit an den Werten von 2016 orientiert. Er räumt aber ein: "Das ist sportlich."

Mehr Geld als erwartet hat die Stadt im vergangenen Jahr vom Land bekommen. Aus dem kommunalen Finanzausgleich fließen 13 Millionen Euro mehr in die Stadtkasse, als ursprünglich kalkuliert. Stolz ist der Kämmerer, dass die Stadtverwaltung aus eigener Kraft einen Teil zum guten Haushaltsergebnis beigetragen hat. Bei den Sachkosten hat die Verwaltung zehn Millionen Euro eingespart, bei den Personalkosten neun Millionen Euro. Das dürfte auch damit zu tun haben, dass manche Stellen aufgrund des Fachkräftemangels nicht besetzt werden können.

Würde die Stadt sämtliche Kosten für die Unterbringung und Betreuung von Flüchtlingen vom Land erstattet bekommen, wäre das Plus deutlich höher. Auf Ausgaben von rund 50 Millionen Euro bleibt die Stadt sitzen. Hansmann und Oberbürgermeister Stefan Schostok (SPD) haben die Landesregierung wiederholt aufgefordert, die Erstattung zu erhöhen.

Hansmann hofft, dass die Stadt in den kommenden Jahren an das gute Ergebnis von 2016 anknüpfen kann. "Das ist eine anspruchsvolle Aufgabe", sagt er. Sie wird sein Nachfolger, der designierte Kämmerer Axel von der Ohe (SPD), schultern müssen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Oliver Pocher im Theater am Aegi

Am Sonntag steht Oliver Pocher mit seinem Programm "Voll OP - Beziehungen, Social Media und andere Volkskrankheiten" auf der Bühne.