Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Das Herbstfestival kommt nach Herrenhausen

Gartenfest Das Herbstfestival kommt nach Herrenhausen

Flammlachs, Eichenholz und Mopsrennen: in den Herrenhäuser Gärten treffen sich am Wochenende wieder Flaneure und Herbstliebhaber beim Herbstfestival. Insgesamt kommen mehr als 100 Aussteller nach Herrenhausen.

Voriger Artikel
Hannoveraner entscheiden über das Historische Museum
Nächster Artikel
Leiche aus der Leine: Keine Hinweise auf Verbrechen

Der Herbst kann kommen: Christine Koch auf dem Porsche-Trecker.

Quelle: Philipp von Ditfurth

Hannover. Auf den ersten Blick ist er ein Trecker. Auf den zweiten aber ein echter Porsche. Knallrot und blank geputzt steht er derzeit vor dem Leibniz-Tempel und zeigt, worum es hier geht: Es geht um Landwirtschaft im weitesten Sinne, um das Leben draußen, und bei alledem darf es gerne ein paar Euro teurer sein. 

Das Herbstfestival im Georgengarten startet am Freitag

Zur Bildergalerie

Das Herbstfestival ist in Herrenhausen an diesem Wochenende zum 15. Mal zu Gast. Mehr als 100 Aussteller zeigen, was schön, gut und oftmals auch ein wenig kostspieliger als in der Gartenabteilung des Baumarktes ist. Diejenigen jedoch, für die Gärtnern und das Leben draußen längst ein Lebensstil geworden ist, freuen sich auf Aussteller mit handwerklich Angeboten.Joseph Risse etwa fertigt in seiner Objektwerkstatt (Stand 92) aus ganzen Eichenstämmen geschwungene Liegen und Schaukeln. Diese poliert er dann so lange, bis sie samtweich sind und die Maserungen der einzelnen Jahresringe deutlich zu sehen sind. Kirsten Fritsche aus Nienburg bringt unter anderem wärmende Plaids und Capes aus Kaschmir mit (Stand 29), und Martina Feick aus Ahnsen bei Bückeburg (Stand 90) handgestrickte Jacken mit nordischem Charme.

Zwei landwirtschaftliche Betriebe aus der Region sind ebenfalls dabei: Am Stand der Obstplantage Hahne aus Gleidingen (Stand 5) kann man sich über alte Apfelsorten informieren, beim Eldagser Hoflieferanten gibt es Mikrowellenkürbisse (Stand 99) für eilige Köche. Veranstalterin Christine Koch freut sich besonders auf das Angebot am Stand von Jonny Barber (Stand 49): „Dort gibt es super Flammlachs.“ Nach finnischer Art werden die Fische auf einem Brett über dem offenen Feuer gegart.

Hundeliebhaber dürfen sich auf das Mopsrennen am Sonnabend um 14 Uhr auf der Wiese am Leibniz-Tempel freuen. Ebenfalls dort haben junge Besucher die Möglichkeit zu basteln und zu spielen. Am Stand der Pfadfinder des VCP Seelze (Stand 86) können Jungen und Mädchen Stockbrot backen. Jens-Uwe Scholz (Stand 85) aus Isernhagen ist nebenan mit seinen Bauschaum-Schafen zu Gast.

Neu dabei ist Sandra Ullmann aus Bad Brückenau. Die Modistin bietet nicht nur selbst gefertigte Hüte an (Stand 31), Besucher können ihr auch eigene Hüte mitbringen und vor Ort anpassen lassen.

Herbst in Herrenhausen: 8. bis 10. September in den Herrenhäuser Gärten, von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 9 Euro. Inhaber von Abo-Plus-Karten zahlen 7 Euro.

Karten für das Herbstfestival gewinnen

Die HAZ verlost zehnmal zwei Karten für das Herbstfestival. Erfahren Sie hier, wie Sie an dem Gewinnspiel teilnehmen können. 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

doc6xpq2q1ool52w6xn8g5
Brauereihaus in Linden vorbildlich saniert

Fotostrecke Hannover Aus der Stadt: Brauereihaus in Linden vorbildlich saniert