Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Herbstfestival lockt Gartenfreunde nach Hannover

Georgengarten Herbstfestival lockt Gartenfreunde nach Hannover

Kürbisse in allen Größen, Rosen in allen Farben, Äpfel, Birnen, wasserdichte Lederstiefel, Gartenkamine, Feuerfratzen, Miniziegen und Tonfiguren, die in der Hängematte einfach mal abhängen - beim Herbstfestival im Georgengarten kommen Gartenfreunde voll auf ihre Kosten.

Voriger Artikel
Die Stadt hat eine neue "Miss Hannover"
Nächster Artikel
Schullandheime feiern "Schnippeldisko" in der City

In Herrenhausen geht es trotz sommerlicher Temperaturen herbstlich zu.

Quelle: Tim Schaarschmidt

Hannover. Inge und Helmut Rademacher (beide 74) aus Sulingen im Kreis Diepholz haben im Garten alles, was "in Norddeutschland wächst", wie er sagt. "Und alles für den Eigenverzehr", wie sie sagt. Ob Gurken, Kartoffeln, Äpfel oder Kirschen , "alles wird eingekocht und aufgegessen", sagt Inge Rademacher. Zum Herbstfestival hat sie nicht nur ihren Ehemann, sondern auch noch Tochter Regina Göbberd (54) und Schwiegersohn Gerd Göbberd (59) mitgebracht. Eigentlich ist es sogar ein Drei-Generationen-Ausflug, denn die 24-jährige Enkelin, die als Ergotherapeutin in Hannover arbeitet, ist auch dabei.

Beim Herbstfestival in Herrenhausen gibt es am Wochenende Pflanzen, Farben und herbstliche Köstlichkeiten.

Zur Bildergalerie

Für Christine Hahne von der gleichnamigen Obstplantage in Gleidingen (Region Hannover) ist das Festival "immer ein toller Auftakt der Apfelsaison". In diesem Jahr geht die Sorte "Sissi" ("süß und saftig" besonders gut, und Zieräpfelzweige sind als Herbstdeko auch gefragt. Das Publikum sei immer besonders entspannt und wissbegierig, schwärmt Hahne, bevor sie am bunten Hahn, dem Wahrzeichen des Obstbauernhofs, mit Mitarbeiterin Sarah Grzeschok posiert.

Christina Bauch und Schwester Sonja Döpke sind mit der S-Bahn aus Wunstorf gekommen. "Wir können nur mitnehmen, was wir tragen können, nichts Sperriges", sagt Bauch.

Die in der Hängematten schlafenden Tonfiguren, Faulis genannt, von "Bingos Tonstudio" aus Hamburg sind auf alle leicht zu transportieren. "Ich liege selbst gern in der Hängematte",s agt Inhaber Lukas. Das habe ihn zu den Wipp-Figuren inspiriert. Carsten und Sabine Will aus Garbsen sind vor allem wegen des guten Wetters und der großen Pflanzanauswahl gekommen. Und hungrig muss auch niemand nach Hause gehen. Es gibt Gebäck aus der Toskana, finnischer Lachs, Öl und Essig, Flammkuchen, Kakaopralinen. Wem die kleinen Ziegen, Schafe und Aplakas nicht ausreichten, für den war der tierische Höhepunkt zweifellos das Mopsrennen am Leibniztempel am Sonnabendnachmittag.

Das Gartenfestival ist heute und morgen von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Letzter Einlass ist um 17.30 Uhr. Mehr als 100 Aussteller präsentieren Pflanzen, Obst, Dekoration, Mode und anderes Gartenzubehör.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Mann bei Messerstecherei in Vahrenwald schwer verletzt

Am Dienstagabend ist ein Mann in Vahrenwald im Zuge eines Streits niedergestochen und schwer verletzt worden.