Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hohe Schwarzmarkt-Preise für Kleines-Fest-Tickets
Hannover Aus der Stadt Hohe Schwarzmarkt-Preise für Kleines-Fest-Tickets
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:42 21.05.2018
 Die Eintrittskarten für die Veranstaltung „Kleines Fest im Großen Garten“ werden im Internet zu Höchstpreisen gehandelt. Quelle: Florian Petrow
Anzeige
Hannover

 Noch laufen die Vorbereitungen für Hannovers beliebte Sommer-Veranstaltung „Kleines Fest im Großen Garten“. Doch die Schwarzmarkt-Preise für die begehrten knapp 60 000 Eintrittskarten gehen schon jetzt durch die Decke. Mehr als 130 Euro verlangen Online-Händler für zwei Eintrittskarten für das „Kleine Fest“ – Tendenz steigend.

Festivalleiter Harald Böhlmann ist verärgert über diese Entwicklung. „Wir haben viel getan, um den Schwarzmarkthandel zu unterbinden. Ganz abstellen können wir ihn aber nicht“, sagt er. Grundsätzlich dürfen die Eintrittskarten für das Kleinkunstfestival weiterverkauft werden, allerdings ausschließlich für den Originalpreis von 32 Euro. Um den Schwarzmarkthandel einzudämmen führten Böhlmann und sein Team vor vier Jahren personalisierte Eintrittskarten für das „Kleine Fest“ ein. „Wir können so zurückverfolgen, wer die Karten bestellt hat. Aber nicht, für wie viel Geld er sie weiter verkauft hat“, sagt der Festivalleiter.

In einzelnen Fällen ist es den Veranstaltern in der Vergangenheit gelungen, einen Schwarzmarkthändler zu überführen. Die Eintrittskarten wurden dann für ungültig erklärt. Zusätzlich gibt es seit dem vergangenen Jahr an jedem Festivalabend 300 Karten an der Abendkasse zu kaufen. Auch diese Maßnahme soll helfen, den Schwarzmarkthändlern das Geschäft zu verderben.

Ein noch komplexeres Eintrittskartensystem, bei dem jedes einzelne Ticket auf jeden einzelnen Besucher personalisiert wird, sei, so Harald Böhlmann, für eine Veranstaltung in der Größenordnung des „Kleinen Festes“ nicht organisierbar. „Das würde sehr viel Geld kosten, das wir dann wiederum auf die Eintrittskarten umlegen müsste“, sagt der Festivalleiter.

Von Tobias Morchner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Programm mit 93 kostenfreien Sportangeboten hat die Stadt Hannover bis Ende August zusammengestellt – jeder kann teilnehmen und dabei auch noch Prämien gewinnen.

21.05.2018

Sie sind sicherer, leichter und komfortabler: die neuen Helme der Feuerwehren Hannover und Laatzen. Die 1900 Stück kosteten fast 860.000 Euro. Nach zwei Jahren ist die Umrüstung nun abgeschlossen.

21.05.2018

Der 64-jährige Ernst August von Hannover soll mit einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse und inneren Blutungen in einem Krankenhaus in Österreich behandelt werden. Das berichtet die „Bunte“.

21.05.2018
Anzeige