Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Hier entsteht ab Montag der Maschinenbau-Campus

Garbsen Hier entsteht ab Montag der Maschinenbau-Campus

Der erste Baukran steht - als sichtbares Zeichen, dass die Hochbauarbeiten auf dem Maschinenbau-Campus in Garbsen jetzt starten. Bisher erstreckt sich vor allem eine riesige Sandfläche auf dem rund 21 000 Quadratmeter großen Neubaugelände.

Voriger Artikel
Hannover wird zum Drehkreuz für Fußballrowdys
Nächster Artikel
5000 Menschen eröffnen das Fährmannsfest

Frank Hauke und Uni-Präsident Dr. Volker Epping- Präsident bei einem Rundgang über das Gelände.

Quelle: Franson

Garbsen. Bauarbeiter haben eine Fläche für das Fundament des ersten Gebäudes vorbereitet: Das Seminar- und Kommunikationsgebäude für die Studenten soll mit 25 Metern und fünf Obergeschossen später das höchste Gebäude des Campus werden.

Die Leibniz-Universität Hannover will bis Mitte 2019 alle rund 20 Institute ihrer Maschinenbau-Fakultät an einem Standort konzentrieren. Bisher liegen sie verstreut in der Nordstadt und zum Teil bereits in Garbsen im Produktionstechnischen Zentrum Hannover (PZH) direkt gegenüber dem Baugelände. „Die Zusammenführung der Maschinenbau-Institute ist ein Meilenstein in der Entwicklung der gesamten Universität“, betont Uni-Präsident Volker Epping. Auf dem Maschinenbau-Campus entstehen mit Mensa, Hörsaal- und Institutsbauten sowie dem Forschungsbau Dynamik der Energiewandlung insgesamt acht neue Gebäude. Auf dem gesamten Gelände einschließlich PZH werden insgesamt rund 5300 Studenten und Beschäftigte lernen und forschen.

Ein Baukran wurde auf dem Gelände des neuen Maschinenbau-Campus in Garbsen aufgestellt: Jetzt kann mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Zur Bildergalerie

Allerdings steht bereits fest, dass das Hörsaal-Gebäude keinen ausreichend großen Saal für die großen Erstsemestervorlesungen mit rund 500 bis 700 Studenten bietet. „Die Studenten werden zur Haupt-Uni pendeln müssen. Ich hoffe, dass wir irgendwann einen Mehrzweckbau für Großveranstaltungen hier haben werden“, sagt Epping. Garbsens Bürgermeister Christian Grahl betont, dass ein solcher Bau der Stadt bisher fehlt. „Wir wollen auch mit Kinobetreibern sprechen, ob dort vormittags Vorlesungen denkbar sind.“

Garbsen will möglichst viele Professoren und Studenten als Einwohner gewinnen. Die Stadt plant deshalb, eine Reservefläche neben dem Campus für die Erweiterung des Uni-Geländes, Studentenwohnheim und Kita festzuschreiben. „Eine gute Verbindung des Campus zur Haupt-Uni ist aber unerlässlich“, betont Epping. Die Forscher der Maschinenbau-Fakultät arbeiten interdisziplinär mit Kollegen aus diversen Fachbereichen. Die Stadtbahn reicht aber nicht bis zum Campus. Garbsen und Hannover wollen zumindest einen Fahrrad-Schnellweg voranbringen.

Die Kosten des von Land und Bund finanzierten Bauvorhabens belaufen sich inklusive Einrichtung auf 143 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Die Mega 90er-Party in der TUI-Arena

Fun Factory, Captain Hollywood Projekt oder Culture Beat: Bei der Mega 90er-Party haben die Musikgrößen der Neunziger in der TUI-Arena die gute alte Zeit wieder aufleben lassen. Und das Publikum feierte ungenierte zu den Beats seiner Jugend.