Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Hier heulen die Wölfe im Zoo Hannover
Hannover Aus der Stadt Hier heulen die Wölfe im Zoo Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 14.02.2017
Das Wolfsrudel im Zoo Hannover. Quelle: Martin Steiner (Archiv)
Hannover

Wer es einmal gesehen und gehört hat, dürfte es so schnell nicht vergessen: das Heulen der Wölfe im Zoo Hannover. Minutenlang stimmen die Tiere mitunter in ihr markantes Heulen – und wer zu diesem Zeitpunkt gerade vor dem Gehege steht, zückt nicht selten sein Handy und bannt das Schauspiel auf Video. 

Für den Zoo-Besucher ist das minutenlange Heulen der Wölfe eher ungewöhnlich und überraschend – für die Wolfsexperten im Zoo hingegen normal. "Wir beobachten das bei den Tieren eigentlich täglich", sagt Stefan Germann. Vor allem am Vormittag stimmten die vier Raubtiere in ein gemeinsames Heulen ein. Nicht selten gab es dabei – wie auch am Dienstag – unter den Tieren zuvor eine Rangelei. "Das Heulen stärkt danach wieder den Gruppenzusammenhalt", sagt Germann. Zudem werde so deutlich gemacht: Dieses Revier ist besetzt. In der freien Wildbahn können die Tiere so über Strecken von mehr als zehn Kilometern kommunizieren. 

Die Rangelei, die Zoo-Besucher kurz vor dem eindrucksvollen Wolfsheulen beobachten konnten, ist übrigens völlig normal. Wölfe seien soziale Tiere und würden jeden Tag aufs Neue ihre Rangordnung klären, sagt Germann. Dabei gelte: Je lauter die Rangelei nach außen wirke, desto harmloser sei das Ganze.

Wer die vier Wölfe im Zoo selbst einmal bei der Demonstration ihrer Stimmgewalt beobachten will, sollte dies am besten vormittags versuchen. Oder in der Mittagszeit. Denn manchmal stimmen die Tiere auch in das Glockengeläut der umliegenden Kirchen ein.

frs

Ein Dackel ist am Dienstagnachmittag beim Spazierengehen auf die dünne Eisdecke der Graft in Herrenhausen gelaufen und eingebrochen. Der Hund geriet unter die Eisdecke. Einsatzkräfte der Feuerwehr zogen das leblose Tier aus dem Wasser. Die Versuche der Reanimation blieben ohne Erfolg.

Bernd Haase 14.02.2017

121.698 Straftaten wurden 2016 in Hannover registriert. Am Dienstag haben Polizeipräsident Volker Kluwe und sein Stellvertreter Jörg Müller die Kriminalitätsstatistik für Hannover vorgestellt. Besonders auffällig ist die gestiegene Zahl der Gewaltdelikte. Ein Blick in die Statistik.

Tobias Morchner 17.02.2017

Ein Lkw-Unfall hat auf der A2 bei Hannover am Dienstag zu stundenlangen Behinderungen geführt. Zwischen dem Kreuz Hannover-Ost und Buchholz war ein Lastwagen auf einen anderen Lkw aufgefahren. Ein 51-jähriger Fahrer wurde schwer verletzt. Nach dem Unfall musste die Ladung beider Fahrzeuge von der Fahrbahn geborgen werden.

14.02.2017