Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Hier wird in den Ferien gebaut

Hannovers Baustellen Hier wird in den Ferien gebaut

Die Ferienzeit bringt wieder zahlreiche Sperrungen im Stadtgebiet und im Umland mit sich. Besonders Autofahrer müssen in den kommenden Wochen wieder viel Geduld aufbringen. Wir sagen Ihnen, wo in Hannover gebaut wird.

Voriger Artikel
Die HAZ baut für Sie um
Nächster Artikel
1676 Euro für zwei Tage Internet?

In Herrenhausen ist noch bis zum 9. Juli die Schaumburgstraße gesperrt.

Quelle: Philipp von Ditfurth

Hannover. Die Behörden nutzen die Ferienzeit, um zahlreiche Straßen sanieren und neue Leitungen verlegen zu lassen. „Für Straßenbaumaßnahmen sind die Sommerferien bestens geeignet, denn der Pendlerverkehr ist viel geringer“, sagt Stadtsprecher Alexis Demos.

Ein Überblick darüber, wo derzeit Bauarbeiter am Werk sind:

Diskutieren Sie mit!

Jeden Tag werden hier auf HAZ.de ausgewählte Artikel zum Kommentieren freigegeben. Bis zu drei Tage nach Veröffentlichung des Textes können Sie mitdiskutieren. Sie finden die Anmeldung und weitere Kommentare etwas weiter unten auf dieser Seite. 

Benno-Ohnesorg-Brücke und Schwarzer Bär: Ab heute sind die Benno-Ohnesorg-Brücke und die Straße Schwarzer Bär in Richtung Linden zwischen Gustav-Bratke-Allee und Blumenauer Straße bis voraussichtlich Mitte Juli vollständig gesperrt. Vor dem Capitol-Hochhaus sollen der Rad- und Fußweg verbreitert werden. Auch die Zufahrt zum Stichweg Am Ihmeufer ist gesperrt. Die Buslinien 300 in Richtung Pattensen und 500 in Richtung Gehrden werden in dieser Zeit über Lavesallee und Allerweg umgeleitet.

Schulenburger Landstraße: Ebenfalls ab heute ist der Abschnitt der Schulenburger Landstraße zwischen Meelbaumstraße und Sorststraße bis voraussichtlich Freitag wegen Straßenbauarbeiten voll gesperrt. Stadteinwärts wird der Verkehr über die Meelbaumstraße, Sokelantstraße und Sorststraße an der Baustelle vorbeigeführt. Autofahrer können deshalb nicht in die Krepenstraße abbiegen, sondern müssen einen Umweg fahren.

Lindener Marktplatz: Seit Donnerstag ist der Kreuzungsbereich am Lindener Marktplatz dicht, denn hier lässt die Infrastrukturgesellschaft Region Hannover (Infra) bis voraussichtlich 3. August die Stadtbahngleise erneuern. Die Falkenstraße wird ab Schwarzer Bär, die Straße Lindener Marktplatz ab Heesestraße und Davenstedter Straße zur Sackgasse. In der Badenstedter Straße ist für Autofahrer auf Höhe Hallermünder Straße Schluss. Linksabbieger aus der Posthornstraße können nur in die Niemeyerstraße abbiegen. Die Buslinien 100 und 200 werden über die Deisterstraße umgeleitet, alle Haltestellen am Lindener Berg entfallen.

Kurt-Schumacher-Straße: Der Ausbau der oberirdischen Stadtbahnlinien 10 und 17, der sogenannten D-Linie, erreicht den nächsten Abschnitt. Noch bis zum 3. August ist die Straße vom Bahnhofsplatz bis zur Odeonstraße voll gesperrt. Man habe sich aus Sicherheitsgründen nun doch für eine weiträumigere Sperrung als geplant entschieden, sagt Martin Vey von der Infra, die dort bauen lässt. Zudem könne die komplette Straßenseite an der Ernst-August-Galerie dadurch früher fertiggestellt werden. Die Linie 10 fährt deshalb ab Hauptbahnhof über Kröpcke, die Linie 17 endet an der Glocksee.

B 441 zwischen A 2 und Luthe: Wer von der A 2 nach Wunstorf will, sollte ab heute die Abfahrt Kolenfeld nehmen, denn die Strecke der B 441 zwischen der Abfahrt Luthe und dem Ortseingang ist wegen einer Erneuerung der Fahrbahn bis voraussichtlich 13. August voll gesperrt. Bei Luthe beginnt die Sperrung für Autofahrer aus Richtung Wunstorf direkt hinter der Einmündung der Hauptstraße, sodass Luthe über die Hauptstraße angefahren werden kann. Dies geht auch über die Adolf-Oesterheld-Straße, die Auffahrt zur B 441 ist dort aber gesperrt, ebenso wie die Abzweigung nach Schloß Ricklingen.

Herrenhausen: Noch bis zum 9. Juli ist die Schaumburgstraße gesperrt. Das hat Auswirkungen auf die Buslinie 136. Die Haltestellen Mormannstraße, Herrenhäuser Gärten, Schaumburgstraße und Wendlandstraße entfallen.

Von Isabel Christian

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Mann bei Messerstecherei in Vahrenwald schwer verletzt

Am Dienstagabend ist ein Mann in Vahrenwald im Zuge eines Streits niedergestochen und schwer verletzt worden.