Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Kaum Chancen für Sternschnuppen-Gucker

Himmel über Hannover bewölkt Kaum Chancen für Sternschnuppen-Gucker

In der Nacht zum Donnerstag war der Höhepunkt der Persiden – doch wer im Raum Hannover Sternschnuppen am Himmel sehen wollte, brauchte mehr Glück und Geduld als in anderen Teilen von Deutschland. Zu viele Wolken behinderten in Nacht den Blick in den Himmel.

Voriger Artikel
Müllentsorger Aha droht neue Klagewelle
Nächster Artikel
Messehalle, Turnhalle – und dann?

Eine Sternschnuppe leuchtet am 13.08.2015 über der Nordsee bei Pilsum, Niedersachsen, am Nachthimmel über dem Sternbild "Großer Wagen".

Quelle: dpa

Hannover. Ein HAZ-Leser schrieb auf Facebook, dass er in Sehnde-Ilten immerhin eine Sternschnuppe gesehen habe. Isa Wöltje dagegen hatte mehr Glück: Sie zählte 18 über Bothfeld. Andere Kommentare im sozialen Netzwerk lauteten schlicht: zu viele Wolken.

Doch auch in anderen Teilen von Deutschland gab es nicht so viele Sternschnuppen zu sehen wie erhofft. Mit einer pro Minute hatte Rainer Kresken von der Europäischen Weltraumorganisation ESA gerechnet. Stattdessen bekamen Beobachter nur etwa alle fünf Minuten eine Sternschnuppe zu sehen, schätzte der Experte.

Andreas Hänel, Leiter des Planetariums in Osnabrück, beklagte einige Wolken am Himmel. Die Sternschnuppen, die trotzdem zu sehen waren, seien aber sehr eindrucksvoll gewesen. "Die sausten über den Himmel, es gab einige ganz helle."

Ursache für das Phänomen sind Trümmerteilchen des Kometen 109P/Swift-Tuttle, die auf seiner Flugbahn um die Sonne fliegen. Die Erde kreuzt stets im August dessen Bahn. Die Sternschnuppen sähen zwar nicht anders aus. "Man sieht halt deutlich, dass es ein Strom ist - das heißt, dass die alle von einem Punkt am Himmel kommen", erklärt Kresken das Besondere am Sternschnuppenstrom der Perseiden.

Chancen für das Spektakel am Himmel gibt es auch in den nächsten Nächten noch: Den Sternschnuppenstrom der Perseiden könne man noch eine Woche lang beobachten, die Zahl werde aber geringer, erklärte Hänel. Allerdings sind auch für heute Nacht wieder Wolken am Himmel über Hannover zu erwarten.

sbü/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

HAZ-Gesundheitsforum: Experten klären über Keime auf

Im HAZ-Gesundheitsforum diskutieren Experten über Keime, Händewaschen – und klären auf.