Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Hoffnung für Musiktheater „Bad“

Gespräche konstruktiv Hoffnung für Musiktheater „Bad“

In den festgefahrenen Konflikt um die Veranstaltungen im Musiktheater „Bad“ kommt Bewegung. Vor wenigen Tagen trafen sich Mitglieder des Vereins Kulturpool – das sind die Betreiber des „Bads“ – und Stadtbaurat Uwe Bodemann, um eine Lösung zu finden.

Voriger Artikel
Trickbetrüger erbeuten 30.000 Euro von 81-Jähriger
Nächster Artikel
Freibadsaison fällt ins Wasser

Sowohl die Stadt als auch die „Bad“-Betreiber sprechen von einem „konstruktiven Verlauf“ des Gesprächs.

Quelle: Martin Steiner

Hannover. Die Stadtverwaltung hatte das Außengelände des Musiktheaters sperren lassen, weil nach Ansicht des Bauamts für die Freilichtbühne und die übrigen Bauten auf dem Außengelände keine offizielle Genehmigung vorliegt. Seitdem ruht auf dem Gelände des ehemaligen Freibads der Konzertbetrieb.

Sowohl die Stadt als auch die „Bad“-Betreiber sprechen von einem „konstruktiven Verlauf“ des Gesprächs. „Unser Ziel ist es, das ‚Bad‘ zu erhalten“, sagt eine Sprecherin der Stadt. Voraussetzung sei aber, dass die Sicherheit auf dem Gelände gewährleistet ist. Welche Umbaumaßnahmen dafür nötig seien, darüber müsse nun verhandelt werden. Auch Mirko Klisch vom Kulturpool zeigt sich „vorsichtig optimistisch“. Aber erst im kommenden Gespräch am 8. August werde sich erweisen, wie weit das Entgegenkommen der Stadt wirklich reicht. Dann soll über die erforderlichen Umbauten diskutiert werden, etwa eine Erneuerung des Zauns.

Für den 4. September plant Kulturpool ein Benefizkonzert für den Erhalt des „Bads“. Die Veranstaltung soll aber nicht auf der gesperrten Freibadbühne stattfinden, sondern auf einer nahe gelegenen Rasenfläche. Klisch hofft nun, dass die Stadt das Konzert, bei dem namhafte Bands aus Hannover und Hamburg auftreten sollen, genehmigt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Veranstaltungszentrum
Polizei und Ordnungsamt beenden das HipHop-Konzert im Bad.

Die Stadt Hannover hat das Musiktheater Bad in Herrenhausen geschlossen. Als Grund nannte ein Stadtsprecher mehrere Verstöße gegen das Gaststättengesetz, die am Donnerstagabend während eines Hip-Hop-Konzerts festgestellt worden waren.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Das sind die Plätzchen der HAZ-Leser

Einhörner, Nikoläuse und Schneemänner: Die HAZ-Leser waren fleißig und haben Plätzchen gebacken. Und die sehen richtig lecker aus.