Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
"Holiday on Ice" feiert Premiere mit neuer Show

Lovestory auf dem Eis "Holiday on Ice" feiert Premiere mit neuer Show

Blankes Eis, glitzernde Lichteffekte, opulente Kostüme und gefühlvolle Musik - mit dieser Mischung hat Holiday on Ice am Freitagabend bei der Hannover-Premiere seiner neuen Show „Believe“ das Publikum in der fast komplett ausverkauften Tui-Arena fasziniert.

Voriger Artikel
So stylt sich Hannover zum Weihnachtsshoppen
Nächster Artikel
Hannoveraner genießen den Weihnachtsmarkt

Sicher auf dem Glatteis: Julia zeigt Romeo die kalte Schulter. Foto: Heusel

Quelle: NANCY HEUSEL

Hannover. 34 Eisläufer und Artisten zauberten eine moderne Variante der Shakespeare-Tragödie „Romeo und Julia“ auf das Eis, musikalisch begleitet vom aus der Fernsehshow „X-Factor“ bekannten Duo Nica und Joe. Zum ersten Mal erzählt Holiday on Ice eine in sich geschlossene Geschichte, bei der am Ende im Gegensatz zum klassischen Original keiner trauern muss. Auf dem Eis findet die Lovestory ein glückliches Ende.

Holiday on Ice feiert mit der Show "Believe" Premiere.

Zur Bildergalerie

Wie das aussieht, sei hier nicht verraten, weil die Show bis Sonntag noch insgesamt fünfmal in der Tui-Arena zu sehen ist.

se

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Die Buchlust 2017 im Künstlerhaus

Zwei Tage lang ist das Künstlerhaus an diesem Wochenende zum Literaturhaus geworden – denn dort trafen sich Leser und Verlage wieder bei der Büchermesse Buchlust. Etwa 2000 Besucher zählten die Veranstalter in diesem Jahr, alle sechs angebotenen Lesungen waren mit 150 Plätzen voll besetzt.