Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hooligans aus Hannover prügeln sich in Willingen

Massenschlägerei Hooligans aus Hannover prügeln sich in Willingen

50 betrunkene Hooligans aus Hannover und Bielefeld haben sich am Rande des Skisprung-Weltcups im hessischen Willingen eine Massenschlägerei mit einer anderen Gruppe geliefert. Sieben Menschen wurden festgenommen, vier Randalierer mussten mit Verletzungen behandelt werden.

Voriger Artikel
Flughafen Hannover zieht positive Bilanz
Nächster Artikel
Ohne Hose in der Stadtbahn
Quelle: dpa (Symbolbild)

Willingen. Die Auseinandersetzung am Samstag während des Weltcup-Wochenendes der Skispringer habe aber nichts mit dem Wintersport-Event zu tun gehabt, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Kassel. Die Hooligans seien auf Kneipentour in Willingen gewesen. Aus verbalen Streitereien seien schnell Handgreiflichkeiten geworden. Es habe sieben Festnahmen und vier Leichtverletzte gegeben, sagte der Polizeisprecher.

lni/fgr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Passend zum Frühlingsbeginn wird die HAZ zwei Wochen lang zum täglichen Begleiter für Ihre Gesundheit: Die HAZ-Gesundheitswochen bieten vom 18. März an 14 Tage lang täglich Informationen zu Medizin, Ernährung
 und Bewegung. mehr

Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. und 9. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wie Sie stets auf dem Laufenden.

Schießerei am Andreas-Hermes-Platz

In der Nähe des Hauptbahnhofs ist es am späten Mittwochabend zu einer Schießerei zwischen zwei Gruppen gekommen: Dabei wurde ein 25-jähriger Mann getötet. Die Täter sind bisher unbekannt.