Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt 700 Euro die Nacht: So teuer sind Hotels zur Messezeit
Hannover Aus der Stadt 700 Euro die Nacht: So teuer sind Hotels zur Messezeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:10 22.04.2017
Die Preise verstehen sich für Einzelzimmer, sind diese belegt muss man für Doppelzimmer naturgemäß noch tiefer in die Tasche greifen (Symbolbild). Quelle: Nigel Treblin (Archiv)
Anzeige
Hannover

Zum Start der Hannover Messe am Sonntag schnellen die Zimmer- und Hotelpreise in der Landeshauptstadt in die Höhe. Für viele Hotels bringt die Industrie-Schau Jahr für Jahr die besten Umsätze. Ein Einzelzimmer in einem Drei-Sterne-Hotel kostet in diesem Zeitraum rund 500 Euro pro Nacht, bei den Vier-Sterne-Hotels muss mit bis zu 700 Euro gerechnet werden. Außerhalb der Messezeit muss der Gast dagegen nur etwa 90 bis 120 Euro zahlen. Noch sind einige Hotels nicht ausgebucht.

Auch Zwei-Sterne-Hotels ziehen kräftig an. Ein Einzelzimmer, das sonst rund 70 Euro pro Nacht kostet, ist für rund 270 Euro zu haben. "Nur die ersten zwei, drei Messetage sind teurer, gegen Ende wird es wieder günstiger", sagt Kirsten Jordan vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband Niedersachsen. Zur Hannover Messe werden ab Montag rund 200 000 Besucher erwartet. Dazu kommen mehr als 6500 Aussteller aus mehr als 70 Ländern. Die Messe geht bis 28. April.

dpa/lni

Zwei Studentinnen, die vergangenen Mai die Damentoilette eines Gebäudes der Leibniz-Universität Im Moore aufsuchten, erlitten einen kleinen Schock: Sie wurden aus der Nachbarkabine heraus mit einer Handykamera gefilmt. Nun musste sich der Täter, ein 34-Jähriger aus Linden-Nord, vor Gericht verantworten.

Michael Zgoll 25.04.2017

Ein 47-Jähriger aus Herrenhausen ist Freitag am Amtsgericht wegen des Besitzes von kinderpornografischen Dateien und dem Verbreiten entsprechender Fotos im Internet zu einer Haftstrafe von anderthalb Jahren verurteilt worden.

Michael Zgoll 25.04.2017

Die Eintrittspreise für das Historische Museum und das Museum August Kestner werden vereinheitlicht. Das Preisniveau bleibt in etwa gleich, deutlich verteuern werden sich aber die Kosten für dort gefeierte Kindergeburtstage.

Andreas Schinkel 24.04.2017
Anzeige