Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Hunderte machen bei Verdi-Warnstreik mit

Siloah Hunderte machen bei Verdi-Warnstreik mit

Mehr als 500 Bedienstete des Klinikums sind heute Mittag zu einer Kundgebung vor das Siloah gekommen. Sie beteiligen sich an dem Warnstreik, zu dem Verdi aufgerufen hat. Sie kamen aus der ganzen Region zu der Veranstaltung zusammen.

Voriger Artikel
Die Brunnen sprudeln wieder
Nächster Artikel
Polizei erwartet 56.000 TTIP-Demonstranten

Mehrere Hundert Beschäftigte des Klinikums folgten dem Aufruf zum Warnstreik und kamen zur Kundgebung zum Siloah.

Quelle: Michael Thomas

Hannover. Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hatte die Beschäftigten in bundesweit rund 130 Kliniken zu einem eintägigen Warnstreik aufgerufen. Der Ausstand ist Teil der Tarifauseinandersetzungen im öffentlichen Dienst, in denen die Gewerkschaft 6 Prozent mehr Geld fordert und auf die schwierigen Arbeitsbedingungen aufmerksam machen will.

Die Krankenhäuser des Klinikums Region Hannover (KRH) werden bestreikt. Hunderte Angestellte sind dem Aufruf der Gewerkschaft Verdi gefolgt.

Zur Bildergalerie

Aus Langenhagen etwa fuhren die Streikteilnehmer mit der S-Bahn nach Hannover. Dort trafen sie auf ihre Kollegen vom Klinikum, die sich am Warnstreik beteiligen.

Am Klinikum Nordstadt sollten deshalb rund 20, am Klinikum Siloah etwa 15 geplante Operationen verschoben worden. In den anderen KRH-Häusern liegen die Zahlen deutlich niedriger. Im Siloah sind voraussichtlich vier von neun Operationssälen in Betrieb. Es gibt eine Notdienstvereinbarung, nach der mindestens so viel Personal wie an Wochenenden im Einsatz ist.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Verdi-Aufruf

Wieder während der Hannover Messe: Die Gewerkschaft Verdi hat für Mittwoch zu einem Warnstreik an deutschen Flughäfen aufgerufen – betroffen davon ist auch der Airport Langenhagen. Bereits am Dienstag will Verdi Busse, Bahnen, Müllentsorgung und die städtischen Kitas in der Region Hannover bestreiken.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Am 8. Juli wird Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva heiraten. Nicht auf der Marienburg in Pattensen, wo sein Vater 1981 geheiratet hat, sondern in der Marktkirche. Kenner gehen davon aus, dass sie voll sein wird mit Ehrengästen. Etliche gekrönte Häupter aus Europas Hochadel werden erwartet. Auf unserer Themenseite halten wir Sie stets auf dem Laufenden.

Was zeigen diese Fotos von HAZ-Redakteur Jochen Mellin?

Die Fotos des langjährigen HAZ-Redakteurs Jochen Mellin werden jetzt im Bildarchiv der Region verwahrt. Bei vielen Fotos ist jedoch unklar, was und wen sie zeigen. Helfen Sie mit! Zeitzeugen können mit Hinweisen – bitte unter Angabe der Fotosignatur – helfen, die Rätsel zu lösen. Bitte schicken Sie Ihre Hinweise an online@haz.de