Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
ICE wegen herrenloser Tasche gestoppt

Bahnhof Bismarkstraße ICE wegen herrenloser Tasche gestoppt

In einem ICE, der von Göttingen nach Hannover unterwegs war, ist am Donnerstag eine herrenlose Tasche gefunden worden. Der Zug wurde am Bahnhof Bismarkstraße gestoppt. Die Tasche soll nun untersucht werden.

Voriger Artikel
Internationalität beim Unternehmerinnentreff
Nächster Artikel
„Mehr Schaufensterbummel wagen“
Quelle: dpa (Symbolfoto)

Hannover. Wegen einer herrenlosen Tasche hat die Bundespolizei am Donnerstag einen ICE gestoppt, der von Göttingen nach Hannover unterwegs war. Gegen 18.15 Uhr hatte ein Reisender den Schaffner des Zuges auf die braune Tasche aufmerksam gemacht, die keinem der anderen Bahnkunden zugeordnet werden konnte. Als sich nach drei Durchsagen keiner der Mitreisenden beim Zugebegleiter gemeldet hatte, informierte dieser den Lokomotivführer und die Polizei.

Derzeit steht der ICE am Bahnhof Bismarkstraße. "Unsere Kräfte sind auf der Anfahrt und werden die Tasche untersuchen", sagte Bundespolizeisprecher Martin Ackert.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Anfang Juli heiratete Ernst August Erbprinz von Hannover Ekaterina Malysheva. Auf unserer Themenseite finden Sie Bilder, Videos und Berichte zur Promi-Hochzeit des Jahres in Hannover.

Unfall mit drei Lkw auf der A2 bei Bothfeld

Auf der A2 ist es in Nähe der Anschlussstelle Bothfeld zu einem Unfall mit drei beteiligten Lkw gekommen.