Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Diese Schule läuft auch in den Ferien
Hannover Aus der Stadt Diese Schule läuft auch in den Ferien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 31.07.2016
Von Saskia Döhner
So sollte Schule immer sein: Abschlussaufführung an der IGS Mühleberg.  Quelle: Jan Philipp Eberstein
Anzeige
Hannover

Zur Schule gehen, wenn andere Ferien haben? Für Lamin (14) ist das keine Frage. Bei der Abschlussaufführung der „Sommerschule“ an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Mühlenberg stand der angehende Achtklässler am Donnerstag als Oma auf der Bühne. „Ganz schön mutig“, findet das seine Mutter Dagmar Pietzsch. Der Stolz über das Bühnentalent ihres Sohnes steht ihr ins Gesicht geschrieben.

Drei Wochen lang haben 29 Schüler der Jahrgänge 5 und 7 von Lehramtsstudenten Deutsch- und Mathematikunterricht bekommen, Theater gespielt und Akrobatik geübt. Die Aufführung am Ende bietet nicht nur eine turbulente Weltreise mit einer Hochzeit in Paris, Shoppen in New York und Spielkasinobesuch in Las Vegas, sondern bietet auch ein bisschen Zirkusatmosphäre mit Einrad-, Balancier- und Jonglage-Einlagen. Zwei Schüler spielten eine Tür mit Sinn für Situationskomik. Lamin reist als Oma mit weißen Haaren dem Enkel hinterher, der sich mit ihrem Geld aus dem Staub gemacht hat, engagiert in Rom einen redseligen Detektiv namens Francesco und findet am Schluss heraus, dass Familienbande mehr zählen als zehn Millionen Dollar. Von Eltern, Geschwistern, Lehrern und Mitschülern gab es für die Bühnen-Weltreise viel Applaus. Rektor Michael Baxmann sagte: „So viel Spaß sollte Schule immer machen, so viel Erfolg sollten Schüler immer haben. Wir arbeiten daran.“

Zur Galerie
Drei Wochen lang haben 29 Schüler der Jahrgänge 5 und 7 von Lehramtsstudenten Deutsch- und Mathematikunterricht bekommen, Theater gespielt und Akrobatik geübt. Am Donnerstag zeigten sie nun mit einer Theateraufführung, was sie in dieser Zeit gelernt haben.

Die IGS Mühlenberg bietet das Lern- und Spielprogramm, zu dem auch Ausflüge und eine Übernachtungsparty gehören, schon zum achten Mal an. Auch andere Gesamtschulen richten eine „Sommerschule“ aus. An der IGS Linden findet heute Nachmittag die Abschlussausfführung statt. Für Elisabeth Lindenberg, Organisatorin an der IGS Mühlenberg, ist das Modell ein Erfolgsprogramm. Und es ist auch gelebte Flüchtlingshilfe, denn in diesem Jahr waren wieder vier Kinder aus der Sprachlernklasse dabei, die so viele neue Freunde gefunden haben. Es ist auch ein Angebot für Daheimgebliebene. „Sechs Wochen Ferien zu Hause können ganz schön lang werden“, sagt Dagmar Pietzsch. Lamin, der am Anfang etwas skeptisch gewesen sei, sei jeden Tag von der „Sommerschule“ begeistert zurückgekommen. Besser kann man kaum ins neue Schuljahr starten.

Aus der Stadt Das große HAZ-Projekt zur Wasserstadt - So entsteht Hannovers neues Quartier am Wasser

100 Jahre lang ein Standort der Continental AG – nun sollen in der Wasserstadt Limmer Wohnungen für bis zu 3500 Menschen gebaut werden. Wer wird dort wohnen? Was ist mit dem verseuchten Boden?
 Und wie baut man eigentlich ein neues Quartier? Das große HAZ-Digital-Dossier.

28.07.2016

Beim mittlerweile dritten Lkw-Sicherheitstag auf der A 2-Raststätte Garbsen-Nord standen die Gefahren im Zusammenhang mit dem Güterverkehr auf Autobahnen im Mittelpunkt. Im Jahr 2015 waren an 45 Prozent aller Autobahnunfälle in der Region Hannover Lkw beteiligt, sagte Polizeipräsident Kluwe.

31.07.2016
Aus der Stadt Stadt startet Werbeaktion - Gratisfahrten für Neubürger

Der Großraum-Verkehr Hannover (GVH) hat sich eine neue Werbeaktion ausgedacht, die sich an Neubürger in sechs Kommunen wendet. Wer vom 1. August an nach Barsinghausen, Burgdorf, Langenhagen, Lehrte, Seelze oder in die Wedemark zieht, darf zehn Tage lang kostenlos in Bussen und Bahnen fahren.

Bernd Haase 31.07.2016
Anzeige