Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
IHK feiert 150. Geburtstag mit Ehrenamtlichen

Fest im Stadtpark IHK feiert 150. Geburtstag mit Ehrenamtlichen

Zum 150. Geburtstag lud die Industrie- und Handelskammer (IHK) am Montagabend rund 2000 Gäste zur Feier in den Stadtpark. Neben Reden des hannoverschen IHK-Präsidenten Christian Hinsch und des Hauptgeschäftsführers Horst Schrage wurde auf der Bühne auch Musik und Zauberei geboten.

Voriger Artikel
Grüne wollen ihre Politik verändern
Nächster Artikel
Die Trennung der Schröders ist endgültig

Sommerliche Temperaturen und sommerliche Stimmung: Im Stadtpark feierte die Industrie- und Handelskammer ihr 150-jähriges Bestehen - und hatte dazu rund 2000 Niedersachsen eingeladen, die ein Ehrenamt bekleiden.

Quelle: Jan-Philipp Eberstein

Hannover. Das Mineralwasser ging weg wie nichts: Die jungen Hilfskräfte, die auf ihren Tabletts Sekt, Saft und Selters servierten, wurden die Wassergläser in Windeseile los. Bei den Sommertemperaturen wollten die Gäste im Stadtpark die Party wohl etwas langsamer angehen und in der Hitze nicht gleich mit Alkohol anstoßen. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) feierte Montagabend im Park ihren 150. Geburtstag – und zwar im großen, im ganz großen Rahmen: Rund 2000 Gäste, sagte Sprecher Stefan Noort, habe die Kammer zu Gast. Es war das erste Mal, dass die IHK so üppig feierte. Aber 150 wird man schließlich nicht alle Tage, und die Feier sei, so Noort, auch als Dankeschön für die vielen Ehrenamtlichen gedacht.

Rund 7000 Niedersachsen bekleiden ein Ehrenamt bei der IHK, deren Einzugsgebiet nicht nur Hannover und das Umland umfasst, sondern bis nach Diepholz, Holzminden und Göttingen reicht. Diese Menschen nehmen zum Beispiel Prüfungen ab und informieren an Schulen über Ausbildungsberufe. Informieren konnte man sich auch im Stadtpark, etwa über Berufe im Steuerwesen. Doch im Vordergrund stand die Party. Auf der großen Bühne traten der neue hannoversche IHK-Präsident Christian Hinsch und Hauptgeschäftsführer Horst Schrage auf, doch es gab auch Musik von der A-cappella-Gruppe Maybebop und Zauberei von Desimo.

Den Reden und dem Unterhaltungsprogramm konnten die rund 2000 Gäste von Bierzeltbänken vor der Bühne aus folgen und von vielen, vielen Stehtischen, die im Stadtpark verteilt waren. Neben Sekt und Selters gab es, natürlich, auch Bier und nach dem offiziellen Bühnenprogramm dann ein rustikales Grillbüfett.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr Aus der Stadt

Sie wollen auch einen kleinen Beitrag leisten, um Flüchtlingen in der Region zu helfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Das HAZ-Portal "Hannover hilft" bringt freiwillige Helfer aus der Bevölkerung und die professionellen Hilfsorganisationen zusammen – damit die Hilfe dort ankommt, wo sie benötigt wird. mehr

Saisonauftakt zum Poetry Slam

Die Sommerpause ist vorbei: Im Opernhaus sind acht Wortartisten beim Poetry Slam "Macht Worte" aufgetreten.