Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ideenwettbewerb zum Schnellweg startet

Hildesheimer Straße Ideenwettbewerb zum Schnellweg startet

Das Land startet den Wettbewerb zur Erneuerung der Südschnellwegbrücken. Internationale Experten sollen kreative Ideen bringen - und Bürger mitdiskutieren. Erst einmal wird das marode Bauwerk jetzt für 4 Millionen Euro verstärkt.

Voriger Artikel
Razzia in hannoverschen Firmenräumen
Nächster Artikel
Großeinsatz am Landgericht ist eine Übung

Rufen zum Ideenwettbewerb auf: v.l.: Minister Olaf Lies, OB Stefan Schostok und Sonderplaner Jens Hanel von der Straßenbaubehörde.

Quelle: Meding

Hannover. Bis 2023 hält die Brücke über die Hildesheimer Straße noch - dank Spursperrungen und Verstärkungen, die in diesem Sommer montiert werden. Zugleich ruft das Land aber jetzt international Experten auf, Vorschläge für die Erneuerung der vier maroden Brücken des Südschnellwegs zu erarbeiten. Die Planungsaufgabe gilt als ungewöhnlich: Zwei Brücken liegen im Landschaftsschutzgebiet, eine führt wenige Meter an Wohnhäusern vorbei. "Wir wissen definitiv, dass wir nicht genauso wieder aufbauen können", sagt Chefplaner Jens Hanel von der Landesstraßenbaubehörde.

Minister Olaf Lies setzt "auf kreative Ideen", die jetzt von Planerteams unterschiedlicher Disziplinen entwickelt werden solllen. Der ungewöhnlich aufwendige Dialog, an dem Bürger und Verbände lange vor dem offiziellen Planfeststellungsverfahren mitwirken dürfen, solle dazu führen, "die beste, tragfähigste Lösung zu finden". Denn wenn 2023 jemand klagt, könnte es ein Verkehrschaos geben. Nach derzeitigem Wissen hält die Brücke dann nicht mehr und müsste gesperrt werden, ohne dass es Ersatz gibt.

Oberbürgermeister Stefan Schostok lobte am Mittwoch, dass es keine Denkverbote bei der Planung gibt. Eine neue Brücke, aber auch ein Trog oder sogar ein Tunnel sind im Gespräch. Die Kosten werden sich auf eine dreistellige Millionenhöhe belaufen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sanierung auf Südschnellweg
Problemfall in Döhren: Die Brücke über die Hildesheimer Straße.

Die Sanierung der vier Brücken des Südschnellwegs in Ricklingen und Döhren geht der CDU nicht schnell genug. „Der schlechte Zustand der Bauwerke war lange bekannt, aber die Landesregierung blieb untätig“, sagt Hannovers CDU-Chef und Landtagsabgeordneter Dirk Toepffer.

mehr
Mehr Aus der Stadt
Es war einmal in Hannover. Aber wo?

Auf in eine neue Runde: Sie kennen sich in Hannover aus? Zeigen Sie es! Schauen Sie sich die historischen Stadtansichten an, und erraten Sie, wo die Aufnahmen gemacht wurden. Direkt hinter dem historischen Foto sehen Sie die Auflösung – in Form eines aktuellen Vergleichsbildes.

Mann bei Messerstecherei in Vahrenwald schwer verletzt

Am Dienstagabend ist ein Mann in Vahrenwald im Zuge eines Streits niedergestochen und schwer verletzt worden.