Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aus der Stadt Zahl der Studenten wächst weiter an
Hannover Aus der Stadt Zahl der Studenten wächst weiter an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 08.10.2017
Von Bärbel Hilbig
Bekommt mehr Studenten: die Leibniz Universität. Quelle: Michael Wallmüller
Anzeige
Hannover

Die Zahl der Studenten an der Leibniz-Universität steigt bereits zum achten Mal in Folge: Im Wintersemester sind voraussichtlich 28 500 Studenten eingeschrieben, im Vorjahr gab es rund 27 600 Immatrikulierte. Beurlaubte Studenten sind bei dieser Erhebung vom 4. Oktober herausgerechnet. Die endgültigen Zahlen liegen erst Mitte November vor.„Wir sind sehr erfreut, dass der Run auf unsere Universität anhält. Einige erfolgreiche Fächer ziehen besonders viele Studenten von auswärts“, betont Präsident Volker Epping und nennt die Ingenieurwissenschaften, insbesondere Maschinenbau, sowie die Physik mit Quantenoptik und Gravitationsforschung.Zum Wintersemester rechnet die Leibniz-Uni nach aktuellem Stand mit rund 3930 Erstsemestern, im Vorjahr lag die Zahl zum gleichen Zeitpunkt bei gut 3960 Studienstartern. Die meisten Anfänger im Bachelorstudium haben sich für Wirtschaft (565), Recht (382) oder Maschinenbau (310) entschieden.Hohe Zuwächse verzeichnen Bachelor-Studiengänge wie Physik mit 124 Erstsemestern (plus 18 Prozent), Chemie (140 Anfänger, plus 23 Prozent) und Pflanzenbiotechnologie (58, plus 32 Prozent). „Wir haben Chemie neu konzipiert, das wird sehr gut angenommen“, berichtet Epping. In der Wirkstoffforschung kooperiert die Leibniz-Uni mit der Medizinischen Hochschule Hannover. „Für Studenten bietet das gute Chancen zur Spezialisierung.“ Am stärksten legt der Bachelor-Studiengang Sozialwissenschaften mit 178 Anfängern zu (plus 42 Prozent). Mit einem Master-Studium starten, ähnlich wie im Vorjahr, im Wintersemester rund 1900 Studenten. Besonders gefragt sind dabei Wirtschaftswissenschaften mit 205 Anfängern, Maschinenbau mit 194 Studenten und Sonderpädagogik (119 Master-Studenten).„Wir freuen uns, dass die Sonderpädagogik ausgelastet ist, denn wir haben die Studienplatzzahl erhöht“, erläutert der Uni-Präsident. Dennoch konnten etliche Bewerber nicht aufgenommen werden. Die Leibniz-Uni wird das Angebot angesichts des hohen Bedarfs an Förderschullehrern weiter aufstocken.Rund 3100 Auslandsstudenten lernen, meist befristet für ein bis zwei Semester, an der Leibniz-Uni. Mit Abstand die meisten, nämlich 785, kommen aus China, 257 aus Tunesien und 188 aus dem Iran. Die Zahl der Syrer ist um 56 Prozent gestiegen und liegt nun bei 182 Studenten. 

Musikproduzent Mousse T. fährt mit seinem Maserati auf einen Volvo auf. Vor dem Amtsgericht verklagt er einen Taxifahrer auf Schadenersatz. Der Mann war vor dem Volvo auf der A 37 unterwegs und bremste plötzlich ab.

Bärbel Hilbig 08.10.2017
Wissen Unwetter in der Region Hannover - Welche Versicherung zahlt für Unwetterschäden?

Umgestürzte Bäume, kaputte Autos, beschädigte Dächer: Sturmtief "Xavier" hat zahlreiche Schäden in Hannover und Niedersachsen hinterlassen. In der Regel werden diese von den Versicherern übernommen. Aber Betroffene sollten schnell reagieren. Ein Überblick.

05.10.2017

Noch hat die Grippewelle nicht begonnen. Doch die Zahl der Atemwegerkrankungen steigt bereits an. Gerade darum sei jetzt der beste Zeitpunkt für eine vorbeugende Impfung gegen die Influenza, betonen Sozialministerin Cornelia Rundt und Landesgesundheitsamt-Präsident Matthias Pulz.

Juliane Kaune 08.10.2017
Anzeige